×

We use cookies to help make LingQ better. By visiting the site, you agree to our cookie policy.


image

DeutschLera Videos (YT), Wichtige Synonyme für SAGEN, BEGINNEN und VERSTEHEN! (Erweitere deinen WORTSCHATZ!)

Wichtige Synonyme für SAGEN, BEGINNEN und VERSTEHEN! (Erweitere deinen WORTSCHATZ!)

Hallihallo, meine Lieben! Unter den Videos zu den Verben "machen" und "haben"

haben so viele von euch mir ein paar andere Verben geschrieben,

die ihr immer wieder verwendet und gerne mal ein paar Alternativen zu diesen wissen

wollte. Und deshalb gibt es heute dieses Video hier.

Wir werden also wieder mal euren Wortschatz erweitern, indem wir auf ein

paar sehr wichtige Verben schauen und zwar "beginnen", "sagen" und "verstehen" und

uns ein paar richtig coole Alternativen anschauen. Also wenn es euch interessiert,

dann bleibt dabei

So ihr Lieben, aber bevor wir starten würde ich gerne dem Sponsor dieses

Videos danken und zwar Lingoda. Wer mich schon länger schaut, weiß eigentlich

dass ich jegliche Werbung sehr selten mache. Wenn ich diese aber mache, dann

stehe ich dazu. Und Lingoda kann ich dir wirklich empfehlen. Lingoda ist

eine Online-Sprachschule, in der du effektiv unter anderem Deutsch lernen

kannst. Was ist der Vorteil einer Online- Sprachschule bzw. von Lingoda? Natürlich,

dass du, egal wo du bist, rund um die Uhr die deutsche Sprache

lernen kannst. Du kannst also wirklich dich nach deinen Präferenzen, deinem

Tempo und deiner Zeit richten. Was mich persönlich bei Lingoda richtig

angetan hat, war, dass sie sehr viel Wert auf die Qualität legen bzw. alle Lehrer

qualifizierte und muttersprachliche Lehrkräfte sind.

Du fragst mich ja häufig: Wie kann ich mein Sprechen verbessern?

Und ich finde, genau Lingoda kann dir dabei sehr gut helfen.

Warum? Weil genau die Lingoda-Methode auf das fließende Sprechen abzielt und

du kannst dein Sprechen auch schon im Gruppenunterricht verbessern,

an dem nur drei bis vier Schüler durchschnittlich teilnehmen. Und der

Preis beginnt schon ab neun Euro. Ich habe selbst Lingoda ausprobiert,

ich habe auch am Gruppenunterricht teilgenommen und ich war richtig

begeistert von der Qualität. Die Lehrerin war wirklich sehr bemüht,

sehr aufmerksam, ich konnte auch genug sprechen und die Lernmaterialien waren

richtig top. Ich konnte die auch dann herunterladen und mit denen sogar auch

später lernen. Ich hoffe, ich konnte dich überzeugen.

Deswegen habe ich auch einen Rabattcode für dich ausgehandelt - 20 % auf den

ersten Monat. Du findest den in der Beschreibung.

Wenn du immer noch Zweifel dann probiert es doch einfach mal aus: Du

kriegst drei Stunden kostenlos in einer Woche und kannst selbst die

Entscheidung treffen. Und jetzt geht es richtig los. Wir

beginnen mit dem Verb "beginnen", genau. Also "beginnen" im Sinne von "eine

Tätigkeit starten", also die häufigste Bedeutung.

Wir nehmen wie immer mal einen Beispielsatz, dieses mal über mich

persönlich. "Im Jahr 2016 habe ich mit meinem Studium begonnen".

Welche Möglichkeiten haben wir hier? Du kannst zum Beispiel das Verb "beginnen"

mit dem Verb "mit etwas anfangen" ersetzen. Diese Möglichkeit kennst du schon, denke

ich mir.Also: Im Jahr 2016 habe ich mit meinem Studium angefangen". Aber es gibt

noch ein paar tolle Alternativen. Zum Beispiel das Verb

"etwas (Akk.) aufnehmen".

Das heißt: Im Jahr 2016 habe ich mein Studium

aufgenommen. Siehst du, also "aufnehmen" heißt wirklich

mit einer neuen Tätigkeit beginnen, also ich war dann quasi eine neue Studentin.

Oder du kannst auch das Verb "mit etwas loslegen" verwenden. Diese

Alternative ist vielleicht ein bisschen mehr umgangssprachlich, aber trotzdem

sehr wichtig. Zum Beispiel: Im Jahr 2016 habe ich mit meinem Studium losgelegt.

Ich habe es also angefangen. Oder es gibt auch eine richtig tolle

Nomen-Verb-Verbindung und zwar "Anfang nehmen", also etwas nimmt seinen oder

ihren Anfang. Hier brauchst du aber nicht mehr mich

als Subjekt, sondern die Tätigkeit, über die wir sprechen, also in dem Fall - das

Studium, z. B. Im Jahr 2016 hat mein Studium seinen Anfang genommen. Also diese vier

Alternativen kannst du sehr gerne benutzen.

Damit ist für dich noch klarer wird, nehmen wir noch einen Beispielsatz:

Nächsten Monat plane ich, mit einer Geschäftstätigkeit zu beginnen.

Das heißt, du möchtest vielleicht ein Geschäft öffnen oder einfach mit deinem

eigenen Business beginnen. Wir können hier also alle unsere

Alternativen gerne verwenden. Das heißt: Nächsten Monat plane ich, mit einer

Geschäftstätigkeit anzufangen. Hier aufpassen "anfangen" ist ein trennbares

Verb, "zu" kommt also zwischen dem Präfix und dem Wortstamm. Genauso kannst du

sagen: Nächsten Monat plane ich, mit einer Geschäftstätigkeit loszulegen.

Los geht's nächsten Monat Genauso können wir hier das Verb "etwas

aufnehmen" benutzen: Nächsten Monat plane ich also, eine Geschäftstätigkeit

aufzunehmen. Und als Letztes können wir zum Beispiel sagen: Nächsten Monat wird

meine Geschäftstätigkeit möglicherweise ihren Anfang nehmen. Ist das nicht toll?

Klingt sofort deutlich ausdrucksvoller, wie ich finde.

Als Nächstes schauen wir auf das Verb "verstehen". Ich bin mir ziemlich sicher,

dass du dieses Verb ziemlich häufig benutzt.

Deshalb schauen wir sogar auf zwei Bedeutungen von diesem Verb.

Die Erste ist wirklich "bestimmte Informationen aufzunehmen und diese auch

zu verarbeiten", z. B. besuchst du jetzt einen Deutschkurs

und dann kommst du am abend zu Hause an und sagst: Die Erklärung meines

Deutschlehrers über den Konjunktiv 1 habe ich heute richtig gut verstehen

können. Genau, also das heißt, du hast diese Erklärung verstanden.

Welche Möglichkeiten haben wir hier? Du kannst zum Beispiel das Verb "etwas

(Akk.) nachvollziehen" benutzen. Ich würde sagen, dass dieses Verb ja noch

deutlich ausdrucksvoller ist beziehungsweise auch betont, dass du die

ganzen Zusammenhänge auch verstanden hast. Das heißt: Die Erklärung meines

Deutschlehrers über den Konjunktiv 1 habe ich heute gut nachvollziehen können.

Oder eine andere Möglichkeit ist natürlich das Verb "begreifen". Begreifen

ist aus meiner Sicht noch tiefgreifender als "verstehen". Zum Beispiel: Die

Erklärung meines Deutschlehrers über den Konjunktiv 1 habe ich heute gut

begreifen können. Oder noch ein Verb, das sehr häufig vergessen wird, ist das Verb

erfassen, "etwas (Akk.) erfassen", genau. Also "erfassen" bedeutet sozusagen, dass

du auch das Ganze, wirklich das ganze Bild - das Gesamtbild verstanden hast. Also

kannst du sagen: Das Thema Konjunktiv 1 habe ich heute erfasst.

Also ich finde, dass diese drei Verben richtig gut geeignet sind und auch

deutlich präziser und ausdrucksvoller sind als das verb "verstehen".

Das Verb "verstehen" hat aber auch eine andere sehr häufige Bedeutung und zwar

"Verständnis zeigen". Zum Beispiel bittet dich eine Freundin darum, ihr beim Umzug

zu helfen, weil sie kein Geld für ein Umzugsunternehmen hat und dann musst du

ihr leider antworten: Ich kann deine Situation verstehen, aber leider kann ich

dir nicht helfen, weil ich Probleme mit dem Rücken habe. Also hier steht dir auch

verschiedene Alternativen zur Verfügung. Zum Beispiel, wie wir schon gesagt haben,

das Verb "nachvollziehen": Ich kann deine Situation nachvollziehen, aber leider

kann ich dir nicht helfen und dann die erklärung.

Oder, wie gesagt, das Verb "begreifen": Ich begreife deiner Situation, aber

leider kann ich dir nicht helfen. Also das Verb begreifen wieder oder wir haben

noch eine Möglichkeit, die noch persönlicher ist und zwar "für etwas

(Akk.) Verständnis haben". Du kannst also sagen: Ich habe

verständnis dafür, wirklich, aber leider kann ich dir nicht helfen.

Siehst du, mit diesen Verben an Stelle von "verstehen" klingt dein Satz sofort deutlich

persönlicher, emotionaler und auch aus meiner Sicht deutlich aussagekräftiger.

Ein Tipp von mir: denke bitte daran, diese Wörter, also diese Verben, die wir hier

besprechen, auch aufzuschreiben und zwar mit den ganzen Situationen, die ich dir

zur Verfügung stelle. Glaub mir, so wirst du dir diese viel

besser merken können. Viel Erfolg!

Als Letztes schauen wir natürlich auf das Verb "sagen" im Sinne von "deine Meinung teilen".

Und natürlich nehmen wir zuerst eine Beispielsituation und zwar nehmen

wir an, dass du in einem Unternehmen arbeitest und nun deinen Urlaub

beantragen möchtest. Aber dein Chef reagiert nicht

und dann sagst du zu einem Bekannten: Mein Chef hat mir immer noch nicht

gesagt, wann ich meinen Urlaub nehmen darf. Also jetzt schauen wir auf diese

Synonyme für das Verb "sagen". Du kannst zum Beispiel das Verb "sich zu etwas (Dat.)

äußern benutzen". Dieses Verb ist vielleicht eher im offiziellen Kontext

verbreitet, aber ich finde das ist eine gute Alternative.

Also: Mein Chef hat sich immer noch nicht dazu geäußert, wann ich nicht meinen Urlaub

nehmen darf. Oder eine andere Alternative ist natürlich das Verb "mitteilen", "etwas (Akk.)

mitteilen". Dieses Verb ist vor allem in der

Schriftsprache sehr gut, also zum Beispiel, wenn du eine E-mail oder einen

Brief schreibt. Das ist so eine typische Floskel:

Könnten sie mir bitte mitteilen? = Könnten sie mir bitte sagen? Also z. B.: mein Chef

hat mir immer noch nicht mitgeteilt, wann ich meinen Urlaub nehmen darf. Oder die dritte

Möglichkeit ist "sich ausdrücken" oder "etwas (Akk.) zum Ausdruck bringen". Das

ist das, was ich immer wieder in meinen Videos sage. Also zum Beispiel: mein Chef

hat immer noch nicht zum Ausdruck gebracht, wann ich nicht meinen Urlaub nehmen

darf. Wie du siehst, mit diesen Alternativen also "sich zu etwas äußern",

"mitteilen", "zum Ausdruck bringen", "sich ausdrücken" kann man sich natürlich auf einem ganz anderen Niveau ausdrücken. Ich hoffe also, dass du diese Alternativen

benutzten wirst. So meine Lieben das war es schon.

Ich hoffe wirklich sehr, dass ihr aus diesem Video etwas Neues mitnehmen

konntet und ich bitte euch, wie immer, euch ein paar Situationen oder einfache Sätze

mit den neuen Verben zu überlegen und in die Kommentare zu schreiben.

So werden wir sehen, ob es euch gelungen ist, diese ganzen Verben auch sozusagen

nachzuvollziehen. Für jetzt bedanke ich mich natürlich fürs Zuschauen und würde

mich sehr freuen, wenn du diesem Video ein Like gibst. Ich bedanke mich und

wünsche dir wie immer ganz viel Erfolg beim weiteren Deutschlernen! Wir sehen

uns beim nächsten Video! Tschüss!


Wichtige Synonyme für SAGEN, BEGINNEN und VERSTEHEN! (Erweitere deinen WORTSCHATZ!)

Hallihallo, meine Lieben! Unter den Videos zu den Verben "machen" und "haben"

haben so viele von euch mir ein paar andere Verben geschrieben,

die ihr immer wieder verwendet und gerne mal ein paar Alternativen zu diesen wissen

wollte. Und deshalb gibt es heute dieses Video hier.

Wir werden also wieder mal euren Wortschatz erweitern, indem wir auf ein

paar sehr wichtige Verben schauen und zwar "beginnen", "sagen" und "verstehen" und

uns ein paar richtig coole Alternativen anschauen. Also wenn es euch interessiert,

dann bleibt dabei

So ihr Lieben, aber bevor wir starten würde ich gerne dem Sponsor dieses

Videos danken und zwar Lingoda. Wer mich schon länger schaut, weiß eigentlich Videos thank Lingoda. Anyone who has been looking at me for a long time actually knows

dass ich jegliche Werbung sehr selten mache. Wenn ich diese aber mache, dann that I rarely do any advertising. But if I do this, then

stehe ich dazu. Und Lingoda kann ich dir wirklich empfehlen. Lingoda ist I stand by it. And I can really recommend Lingoda to you. Lingoda is

eine Online-Sprachschule, in der du effektiv unter anderem Deutsch lernen an online language school where you can learn German effectively, among other things

kannst. Was ist der Vorteil einer Online- Sprachschule bzw. von Lingoda? Natürlich, can. What are the advantages of an online language school or Lingoda? Naturally,

dass du, egal wo du bist, rund um die Uhr die deutsche Sprache

lernen kannst. Du kannst also wirklich dich nach deinen Präferenzen, deinem

Tempo und deiner Zeit richten. Was mich persönlich bei Lingoda richtig Adjust the pace and your time. What I'm personally right at Lingoda

angetan hat, war, dass sie sehr viel Wert auf die Qualität legen bzw. alle Lehrer What has done was that they place a lot of value on quality and all teachers

qualifizierte und muttersprachliche Lehrkräfte sind.

Du fragst mich ja häufig: Wie kann ich mein Sprechen verbessern?

Und ich finde, genau Lingoda kann dir dabei sehr gut helfen.

Warum? Weil genau die Lingoda-Methode auf das fließende Sprechen abzielt und Why? Because precisely the Lingoda method aims at fluent speech and

du kannst dein Sprechen auch schon im Gruppenunterricht verbessern,

an dem nur drei bis vier Schüler durchschnittlich teilnehmen. Und der in which only three to four students take part on average. And the

Preis beginnt schon ab neun Euro. Ich habe selbst Lingoda ausprobiert,

ich habe auch am Gruppenunterricht teilgenommen und ich war richtig I also took group classes and I was right

begeistert von der Qualität. Die Lehrerin war wirklich sehr bemüht, enthusiastic about the quality. The teacher really tried very hard

sehr aufmerksam, ich konnte auch genug sprechen und die Lernmaterialien waren very attentive, I could speak enough and the study materials were

richtig top. Ich konnte die auch dann herunterladen und mit denen sogar auch really top. I was able to download them and even with them

später lernen. Ich hoffe, ich konnte dich überzeugen. learn later. I hope I could convince you.

Deswegen habe ich auch einen Rabattcode für dich ausgehandelt - 20 % auf den

ersten Monat. Du findest den in der Beschreibung.

Wenn du immer noch Zweifel dann probiert es doch einfach mal aus: Du If you still have doubts then just give it a try: You

kriegst drei Stunden kostenlos in einer Woche und kannst selbst die

Entscheidung treffen. Und jetzt geht es richtig los. Wir

beginnen mit dem Verb "beginnen", genau. Also "beginnen" im Sinne von "eine begin with the verb "begin", exactly. So "begin" in the sense of "a

Tätigkeit starten", also die häufigste Bedeutung. Start activity ", that is the most common meaning.

Wir nehmen wie immer mal einen Beispielsatz, dieses mal über mich

persönlich. "Im Jahr 2016 habe ich mit meinem Studium begonnen". personal. "I started my studies in 2016".

Welche Möglichkeiten haben wir hier? Du kannst zum Beispiel das Verb "beginnen"

mit dem Verb "mit etwas anfangen" ersetzen. Diese Möglichkeit kennst du schon, denke replace with the verb "to start with something". You already know this possibility, think

ich mir.Also: Im Jahr 2016 habe ich mit meinem Studium angefangen". Aber es gibt I mean. So: I started my studies in 2016 ". But there are

noch ein paar tolle Alternativen. Zum Beispiel das Verb

"etwas (Akk.) aufnehmen". "to record something (acc.)".

Das heißt: Im Jahr 2016 habe ich mein Studium That means: I will have my degree in 2016

aufgenommen. Siehst du, also "aufnehmen" heißt wirklich recorded. You see, so "to record" means really

mit einer neuen Tätigkeit beginnen, also ich war dann quasi eine neue Studentin. start with a new job, so I was basically a new student.

Oder du kannst auch das Verb "mit etwas loslegen" verwenden. Diese

Alternative ist vielleicht ein bisschen mehr umgangssprachlich, aber trotzdem

sehr wichtig. Zum Beispiel: Im Jahr 2016 habe ich mit meinem Studium losgelegt. very important. For example: I started my studies in 2016.

Ich habe es also angefangen. Oder es gibt auch eine richtig tolle

Nomen-Verb-Verbindung und zwar "Anfang nehmen", also etwas nimmt seinen oder Noun-verb connection, namely "start", so something takes its or

ihren Anfang. Hier brauchst du aber nicht mehr mich their beginning. But you don't need me here anymore

als Subjekt, sondern die Tätigkeit, über die wir sprechen, also in dem Fall - das

Studium, z. B. Im Jahr 2016 hat mein Studium seinen Anfang genommen. Also diese vier Study, e.g. B. My studies started in 2016. So these four

Alternativen kannst du sehr gerne benutzen.

Damit ist für dich noch klarer wird, nehmen wir noch einen Beispielsatz:

Nächsten Monat plane ich, mit einer Geschäftstätigkeit zu beginnen. I plan to start a business next month.

Das heißt, du möchtest vielleicht ein Geschäft öffnen oder einfach mit deinem

eigenen Business beginnen. Wir können hier also alle unsere

Alternativen gerne verwenden. Das heißt: Nächsten Monat plane ich, mit einer

Geschäftstätigkeit anzufangen. Hier aufpassen "anfangen" ist ein trennbares

Verb, "zu" kommt also zwischen dem Präfix und dem Wortstamm. Genauso kannst du

sagen: Nächsten Monat plane ich, mit einer Geschäftstätigkeit loszulegen.

Los geht's nächsten Monat Genauso können wir hier das Verb "etwas

aufnehmen" benutzen: Nächsten Monat plane ich also, eine Geschäftstätigkeit

aufzunehmen. Und als Letztes können wir zum Beispiel sagen: Nächsten Monat wird

meine Geschäftstätigkeit möglicherweise ihren Anfang nehmen. Ist das nicht toll? my business activity may begin. Is not that great?

Klingt sofort deutlich ausdrucksvoller, wie ich finde. Sounds a lot more expressive, I think.

Als Nächstes schauen wir auf das Verb "verstehen". Ich bin mir ziemlich sicher,

dass du dieses Verb ziemlich häufig benutzt.

Deshalb schauen wir sogar auf zwei Bedeutungen von diesem Verb.

Die Erste ist wirklich "bestimmte Informationen aufzunehmen und diese auch

zu verarbeiten", z. B. besuchst du jetzt einen Deutschkurs to process ", e.g. you are now attending a German course

und dann kommst du am abend zu Hause an und sagst: Die Erklärung meines

Deutschlehrers über den Konjunktiv 1 habe ich heute richtig gut verstehen

können. Genau, also das heißt, du hast diese Erklärung verstanden.

Welche Möglichkeiten haben wir hier? Du kannst zum Beispiel das Verb "etwas

(Akk.) nachvollziehen" benutzen. Ich würde sagen, dass dieses Verb ja noch

deutlich ausdrucksvoller ist beziehungsweise auch betont, dass du die

ganzen Zusammenhänge auch verstanden hast. Das heißt: Die Erklärung meines understand the whole context. That means: The explanation of mine

Deutschlehrers über den Konjunktiv 1 habe ich heute gut nachvollziehen können.

Oder eine andere Möglichkeit ist natürlich das Verb "begreifen". Begreifen

ist aus meiner Sicht noch tiefgreifender als "verstehen". Zum Beispiel: Die from my point of view is even more profound than "understand". For example the

Erklärung meines Deutschlehrers über den Konjunktiv 1 habe ich heute gut

begreifen können. Oder noch ein Verb, das sehr häufig vergessen wird, ist das Verb

erfassen, "etwas (Akk.) erfassen", genau. Also "erfassen" bedeutet sozusagen, dass grasp, "grasp something (acc.)", exactly. So "capture" means, so to speak, that

du auch das Ganze, wirklich das ganze Bild - das Gesamtbild verstanden hast. Also

kannst du sagen: Das Thema Konjunktiv 1 habe ich heute erfasst. can you say: I picked up the subject of subjunctive 1 today.

Also ich finde, dass diese drei Verben richtig gut geeignet sind und auch

deutlich präziser und ausdrucksvoller sind als das verb "verstehen".

Das Verb "verstehen" hat aber auch eine andere sehr häufige Bedeutung und zwar

"Verständnis zeigen". Zum Beispiel bittet dich eine Freundin darum, ihr beim Umzug "Show understanding". For example, a friend asks you to help her when moving

zu helfen, weil sie kein Geld für ein Umzugsunternehmen hat und dann musst du

ihr leider antworten: Ich kann deine Situation verstehen, aber leider kann ich

dir nicht helfen, weil ich Probleme mit dem Rücken habe. Also hier steht dir auch

verschiedene Alternativen zur Verfügung. Zum Beispiel, wie wir schon gesagt haben,

das Verb "nachvollziehen": Ich kann deine Situation nachvollziehen, aber leider

kann ich dir nicht helfen und dann die erklärung.

Oder, wie gesagt, das Verb "begreifen": Ich begreife deiner Situation, aber

leider kann ich dir nicht helfen. Also das Verb begreifen wieder oder wir haben unfortunately I can not help you. So the verb comprehend again or we have

noch eine Möglichkeit, die noch persönlicher ist und zwar "für etwas

(Akk.) Verständnis haben". Du kannst also sagen: Ich habe

verständnis dafür, wirklich, aber leider kann ich dir nicht helfen.

Siehst du, mit diesen Verben an Stelle von "verstehen" klingt dein Satz sofort deutlich

persönlicher, emotionaler und auch aus meiner Sicht deutlich aussagekräftiger.

Ein Tipp von mir: denke bitte daran, diese Wörter, also diese Verben, die wir hier A tip from me: please remember these words, i.e. these verbs that we are talking about here

besprechen, auch aufzuschreiben und zwar mit den ganzen Situationen, die ich dir discuss, also to write down, with all the situations that I have given you

zur Verfügung stelle. Glaub mir, so wirst du dir diese viel make available. Believe me, you will get this a lot

besser merken können. Viel Erfolg! can remember better. I wish you success!

Als Letztes schauen wir natürlich auf das Verb "sagen" im Sinne von "deine Meinung teilen". Lastly, of course, we look at the verb "say" in the sense of "share your opinion".

Und natürlich nehmen wir zuerst eine Beispielsituation und zwar nehmen And of course let's first take an example situation and take it

wir an, dass du in einem Unternehmen arbeitest und nun deinen Urlaub let's say that you work for a company and now your vacation

beantragen möchtest. Aber dein Chef reagiert nicht

und dann sagst du zu einem Bekannten: Mein Chef hat mir immer noch nicht

gesagt, wann ich meinen Urlaub nehmen darf. Also jetzt schauen wir auf diese

Synonyme für das Verb "sagen". Du kannst zum Beispiel das Verb "sich zu etwas (Dat.) Synonyms for the verb "say". For example, you can use the verb "to something (Dat.)

äußern benutzen". Dieses Verb ist vielleicht eher im offiziellen Kontext

verbreitet, aber ich finde das ist eine gute Alternative.

Also: Mein Chef hat sich immer noch nicht dazu geäußert, wann ich nicht meinen Urlaub So: My boss has still not commented on when I will not take my vacation

nehmen darf. Oder eine andere Alternative ist natürlich das Verb "mitteilen", "etwas (Akk.) may take. Or another alternative is of course the verb "to communicate", "something (acc.)

mitteilen". Dieses Verb ist vor allem in der

Schriftsprache sehr gut, also zum Beispiel, wenn du eine E-mail oder einen Written language is very good, for example when you send an e-mail or a

Brief schreibt. Das ist so eine typische Floskel: Letter writes. This is a typical phrase:

Könnten sie mir bitte mitteilen? = Könnten sie mir bitte sagen? Also z. B.: mein Chef

hat mir immer noch nicht mitgeteilt, wann ich meinen Urlaub nehmen darf. Oder die dritte

Möglichkeit ist "sich ausdrücken" oder "etwas (Akk.) zum Ausdruck bringen". Das The possibility is "to express oneself" or "to express something". That

ist das, was ich immer wieder in meinen Videos sage. Also zum Beispiel: mein Chef

hat immer noch nicht zum Ausdruck gebracht, wann ich nicht meinen Urlaub nehmen

darf. Wie du siehst, mit diesen Alternativen also "sich zu etwas äußern",

"mitteilen", "zum Ausdruck bringen", "sich ausdrücken" kann man sich natürlich auf einem ganz anderen Niveau ausdrücken. Ich hoffe also, dass du diese Alternativen

benutzten wirst. So meine Lieben das war es schon.

Ich hoffe wirklich sehr, dass ihr aus diesem Video etwas Neues mitnehmen

konntet und ich bitte euch, wie immer, euch ein paar Situationen oder einfache Sätze

mit den neuen Verben zu überlegen und in die Kommentare zu schreiben.

So werden wir sehen, ob es euch gelungen ist, diese ganzen Verben auch sozusagen So we'll see if you managed to sort all these verbs too

nachzuvollziehen. Für jetzt bedanke ich mich natürlich fürs Zuschauen und würde

mich sehr freuen, wenn du diesem Video ein Like gibst. Ich bedanke mich und

wünsche dir wie immer ganz viel Erfolg beim weiteren Deutschlernen! Wir sehen

uns beim nächsten Video! Tschüss!