×

We use cookies to help make LingQ better. By visiting the site, you agree to our cookie policy.


image

DeutschLera Videos (YT), Deutsche Füllwörter | quasi, zwar, bzw., sprich

Deutsche Füllwörter | quasi, zwar, bzw., sprich

Hallihallo meine Lieben, unter den letzten Videos habe ich immer wieder

solche Kommentare bekommen, wie zum Beispiel "Lera, was bedeutet 'quasi'?" oder

"Kannst du bitte 'beziehungsweise' erklären?" oder "Ich verstehe immer noch nicht, was

'zwar' bedeutet" und deshalb dachte ich mir, ja ich mache heute dieses Video hier, in

dem ich euch die sogenannten Füllwörter erkläre. Wenn es euch also interessiert,

dann bleibt dabei!

So ihr Lieben, wir beginnen mit einem Adverb und zwar 'quasi'. Quasi ist ein Wort,

das ziemlich viele von euch verwirrt, das aber gar nicht so schwer ist. Im

Endeffekt ist 'quasi' einfach eine umgangssprachliche Alternative für

'sozusagen' oder 'in gewisser Weise'. Auf Englisch wäre das so was wie 'so to say'

or 'so to speak'. Das heißt, du kannst 'quasi' immer dann benutzen, wenn du sozusagen

benutzen möchtest. Im Endeffekt bestärkt dieses Wort einfach die Aussage.

Zum Beispiel bist du erkältet und hast schon so viele Medikamente verwendet,

aber nichts hilft dir und dann möchtest deine Bekannte, die Pharmazie studiert,

fragen und dann sagst du: Laura, ich bin erkältet und habe quasi schon alles

versucht, aber nichts hilft mir. Hast du eine Empfehlung? Siehst du, 'quasi schon

alles versucht'. Also nur mit diesem 'quasi' machst du deine Aussage ein bisschen

lebendiger und bestärkst sie auch ein bisschen.

Oder ein anderes Beispiel: Ich glaub', Lena möchte dieses Jahr keinen Geburtstag

feiern, oder? Naja, sie möchte quasi schon ihren Geburtstag feiern,

aber das Ganze sehr klein halten.

Als Nächstes schauen wir auf das Adverb 'zwar'.

Ihr habt mich so lange darum gebeten. 'Zwar' hat grundsätzlich zwei sehr wichtige

Bedeutungen. Wir schauen zunächst auf die Erste. Zwar

im Sinne von 'wirklich' oder 'sicher'. Zum Beispiel: Die deutsche Grammatik ist zwar

schwer, aber mit genug Ausdauer kann man sie verstehen.

Siehst du, mit anderen Worten: Die deutsche Grammatik ist sicher schwer,

aber mit genug Ausdauer kann man sie verstehen.

Das heißt, mit diesem 'zwar' in dieser Bedeutung führen wir meistens eine Art

Einschränkung ein und danach folgt immer etwas Positives.

Also du führst wirklich immer etwas ja vermeintlich Negatives ein, mit diesem zwar

und dann kommt etwas Positives. Zum Beispiel hast du auf der Arbeit einen

sehr strengen Chef und dann sagst du: Mein Chef ist zwar streng, aber auch fair.

Siehst du, wieder, also etwas vermeintlich Negatives "ist zwar streng" - ist wirklich

streng, aber auch fair. Das heißt, in dieser Bedeutung wird zwar

meistens in Verbindung mit "aber" benutzt. "zwar streng, aber...". Oder zum Beispiel: Mein

Bruder ist zwar faul, aber auch sehr intelligent. Die zweite Bedeutung von

zwar ist 'genauer gesagt'. Zwar in dieser Bedeutung haben Kathrin und ich in meinem

Video zur Umgangssprache sehr häufig benutzt, also hör' mal zu:

jetzt schauen wir uns zwei Verben an, die ihr unbedingt wissen müsst, wenn ihr in

deutschland lebt, und zwar 'kapieren' und 'checken'. Kathrin sagt also: "Jetzt schauen

wir uns zwei Verben an und zwar checken und kapieren. Das heißt, sie möchte dir

genau sagen, um welche Verben es geht. Oder ich kann zum Beispiel sagen: In

diesem Video besprechen wir die sogenannten Füllwörter und zwar bzw quasi

zwar und so weiter. Ich möchte dir also genau sagen, worum es

in diesem video geht. Ich würde auch sagen, dass 'zwar' in dieser

Bedeutung meistens nach 'und' kommt und den zweiten Teil des Satzes einführt.

Und nun schauen wir auf 'sprich'. 'Sprich' ist etwas sehr Umgangssprachliches und

bedeutet schließlich so was wie 'im Klartext' oder 'vereinfacht gesagt'. Zum

Beispiel warst du gerade beim Arzt, dann kommst du nach Hause und sagst zu deiner

Mutter: Die Ärztin meinte, ich sollte mehr Eisen zu mir nehmen, sprich so was wie

Haferflocken oder Cashews essen. Siehst du, also 'vereinfacht gesagt', du

erklärst das dann einfacher nach diesem 'sprich'. Oder du möchtest aus deiner

Wohnung ausziehen und sagst du deinen Mitbewohnern: So Leute, wir müssen diese

Woche auf jeden Fall noch die Wohnung schick machen, sprich putzen und Wände

streichen. Siehst du, also du drückst dich dann

einfacher aus, du versuchst so eine einfache Erklärung

zu liefern. Und wirklich dieses 'sprich' ist in der

Umgangssprache sehr verbreitet. Als Letztes schauen wir heute auf

'beziehungsweise'. Beziehungsweise unterscheidet sich von den anderen

Wörtern, die ich heute vorgestellt habe. Im Gegensatz zu 'quasi', 'sprich' oder 'zwar'

wird 'bzw.' meistens in der Schriftsprache verwendet

und in der gesprochenen Sprache eher weniger. Und 'bzw.' wird meistens zur

Konkretisierung von etwas benutzt, mit anderen Worten bedeutet es 'konkreter',

oder 'vielmehr', 'genauer'. Jetzt fragst du dich vielleicht: Okay, was ist dann der

Unterschied zu 'zwar'. Das ist eine berechtigte Frage und ich würde sagen,

dass 'zwar' sich meistens auf ganze Sätze bezieht und auch einen Satzteil einführt,

während 'beziehungsweise' sich meistens auf ein Wort oder eine Wortverbindung

bezieht, also zum Beispiel ein Substantiv.

Und jetzt schauen wir uns ein paar Beispiele an.

Zum Beispiel könnte ich sagen: Das Thema unserer heutigen Unterrichtsstunde ist die

umweltverschmutzung bzw wie verschiedene Länder damit umgehen.

Siehst du, ich konkretisiere genau die 'Umweltverschmutzung' - ein Wort, also dieses

Substantiv. Genauso kann ich zum Beispiel manchmal in meinem Heimatland sagen: Ich

studiere im Ausland bzw. in Deutschland. Siehst du, 'im Ausland' ist so allgemein und dann konkretisiere ich das. Konkret studiere ich in Deutschland.

'Beziehungsweise' kann aber auch zwei Sachen gleichzeitig ausführen.

Diese Bedeutung entspricht dem englischen 'respectively', zum Beispiel: Meine

Schwester hat zwei Kinder im Alter von 8 bzw. 12 Jahren. Durch 'beziehungsweise'

wissen wir, dass das erste Kind acht Jahre alt ist und das zweite 12 und

somit müssen wir das wort 'Kind' oder 'Kinder' nicht wiederholen.

Ein anderes Beispiel wäre: Unsere Firma hat zwei Filialen - in Dortmund

beziehungsweise Dresden. Durch 'bzw.' wissen wir, dass die erste Filiale in

Dortmund ist und die Zweite in Dresden. Dadurch ersparen wir uns die

Wiederholung des Wortes Filiale.

So ihr Lieben, wir sind schon am Ende dieses

Videos. Ich hoffe wie immer, dass das Ganze hilfreich war und jetzt seid ihr

dran. Ich bitte euch, wie immer, mit jedem der

vorgestellten Wörter mindestens einen Beispielsatz zu bilden und in die

Kommentare zu schreiben. Also mit quasi, sprich, beziehungsweise und zwar. So

werdet ihr selbst, sehen ob ihr diese Bedeutungen

verstanden habt. Für jetzt bedanke ich mich natürlich fürs Zuschauen und würde

mich sehr freuen, wenn du diesem Video ein Like schenkst.

Ich wünsche dir wie immer ganz viel Erfolg beim weiteren Deutschlernen und wir

sehen uns beim nächsten Video. Tschüss!


Deutsche Füllwörter | quasi, zwar, bzw., sprich

Hallihallo meine Lieben, unter den letzten Videos habe ich immer wieder

solche Kommentare bekommen, wie zum Beispiel "Lera, was bedeutet 'quasi'?" oder

"Kannst du bitte 'beziehungsweise' erklären?" oder "Ich verstehe immer noch nicht, was

'zwar' bedeutet" und deshalb dachte ich mir, ja ich mache heute dieses Video hier, in

dem ich euch die sogenannten Füllwörter erkläre. Wenn es euch also interessiert,

dann bleibt dabei!

So ihr Lieben, wir beginnen mit einem Adverb und zwar 'quasi'. Quasi ist ein Wort,

das ziemlich viele von euch verwirrt, das aber gar nicht so schwer ist. Im

Endeffekt ist 'quasi' einfach eine umgangssprachliche Alternative für

'sozusagen' oder 'in gewisser Weise'. Auf Englisch wäre das so was wie 'so to say'

or 'so to speak'. Das heißt, du kannst 'quasi' immer dann benutzen, wenn du sozusagen

benutzen möchtest. Im Endeffekt bestärkt dieses Wort einfach die Aussage. want to use. In the end, this word simply reinforces the message.

Zum Beispiel bist du erkältet und hast schon so viele Medikamente verwendet,

aber nichts hilft dir und dann möchtest deine Bekannte, die Pharmazie studiert,

fragen und dann sagst du: Laura, ich bin erkältet und habe quasi schon alles

versucht, aber nichts hilft mir. Hast du eine Empfehlung? Siehst du, 'quasi schon

alles versucht'. Also nur mit diesem 'quasi' machst du deine Aussage ein bisschen

lebendiger und bestärkst sie auch ein bisschen.

Oder ein anderes Beispiel: Ich glaub', Lena möchte dieses Jahr keinen Geburtstag

feiern, oder? Naja, sie möchte quasi schon ihren Geburtstag feiern,

aber das Ganze sehr klein halten.

Als Nächstes schauen wir auf das Adverb 'zwar'.

Ihr habt mich so lange darum gebeten. 'Zwar' hat grundsätzlich zwei sehr wichtige

Bedeutungen. Wir schauen zunächst auf die Erste. Zwar

im Sinne von 'wirklich' oder 'sicher'. Zum Beispiel: Die deutsche Grammatik ist zwar

schwer, aber mit genug Ausdauer kann man sie verstehen.

Siehst du, mit anderen Worten: Die deutsche Grammatik ist sicher schwer,

aber mit genug Ausdauer kann man sie verstehen.

Das heißt, mit diesem 'zwar' in dieser Bedeutung führen wir meistens eine Art

Einschränkung ein und danach folgt immer etwas Positives.

Also du führst wirklich immer etwas ja vermeintlich Negatives ein, mit diesem zwar

und dann kommt etwas Positives. Zum Beispiel hast du auf der Arbeit einen

sehr strengen Chef und dann sagst du: Mein Chef ist zwar streng, aber auch fair.

Siehst du, wieder, also etwas vermeintlich Negatives "ist zwar streng" - ist wirklich

streng, aber auch fair. Das heißt, in dieser Bedeutung wird zwar

meistens in Verbindung mit "aber" benutzt. "zwar streng, aber...". Oder zum Beispiel: Mein

Bruder ist zwar faul, aber auch sehr intelligent. Die zweite Bedeutung von

zwar ist 'genauer gesagt'. Zwar in dieser Bedeutung haben Kathrin und ich in meinem

Video zur Umgangssprache sehr häufig benutzt, also hör' mal zu:

jetzt schauen wir uns zwei Verben an, die ihr unbedingt wissen müsst, wenn ihr in

deutschland lebt, und zwar 'kapieren' und 'checken'. Kathrin sagt also: "Jetzt schauen

wir uns zwei Verben an und zwar checken und kapieren. Das heißt, sie möchte dir

genau sagen, um welche Verben es geht. Oder ich kann zum Beispiel sagen: In

diesem Video besprechen wir die sogenannten Füllwörter und zwar bzw quasi

zwar und so weiter. Ich möchte dir also genau sagen, worum es

in diesem video geht. Ich würde auch sagen, dass 'zwar' in dieser

Bedeutung meistens nach 'und' kommt und den zweiten Teil des Satzes einführt.

Und nun schauen wir auf 'sprich'. 'Sprich' ist etwas sehr Umgangssprachliches und

bedeutet schließlich so was wie 'im Klartext' oder 'vereinfacht gesagt'. Zum

Beispiel warst du gerade beim Arzt, dann kommst du nach Hause und sagst zu deiner

Mutter: Die Ärztin meinte, ich sollte mehr Eisen zu mir nehmen, sprich so was wie

Haferflocken oder Cashews essen. Siehst du, also 'vereinfacht gesagt', du

erklärst das dann einfacher nach diesem 'sprich'. Oder du möchtest aus deiner

Wohnung ausziehen und sagst du deinen Mitbewohnern: So Leute, wir müssen diese

Woche auf jeden Fall noch die Wohnung schick machen, sprich putzen und Wände

streichen. Siehst du, also du drückst dich dann

einfacher aus, du versuchst so eine einfache Erklärung

zu liefern. Und wirklich dieses 'sprich' ist in der

Umgangssprache sehr verbreitet. Als Letztes schauen wir heute auf

'beziehungsweise'. Beziehungsweise unterscheidet sich von den anderen

Wörtern, die ich heute vorgestellt habe. Im Gegensatz zu 'quasi', 'sprich' oder 'zwar'

wird 'bzw.' meistens in der Schriftsprache verwendet

und in der gesprochenen Sprache eher weniger. Und 'bzw.' wird meistens zur

Konkretisierung von etwas benutzt, mit anderen Worten bedeutet es 'konkreter',

oder 'vielmehr', 'genauer'. Jetzt fragst du dich vielleicht: Okay, was ist dann der

Unterschied zu 'zwar'. Das ist eine berechtigte Frage und ich würde sagen,

dass 'zwar' sich meistens auf ganze Sätze bezieht und auch einen Satzteil einführt,

während 'beziehungsweise' sich meistens auf ein Wort oder eine Wortverbindung

bezieht, also zum Beispiel ein Substantiv.

Und jetzt schauen wir uns ein paar Beispiele an.

Zum Beispiel könnte ich sagen: Das Thema unserer heutigen Unterrichtsstunde ist die

umweltverschmutzung bzw wie verschiedene Länder damit umgehen.

Siehst du, ich konkretisiere genau die 'Umweltverschmutzung' - ein Wort, also dieses

Substantiv. Genauso kann ich zum Beispiel manchmal in meinem Heimatland sagen: Ich

studiere im Ausland bzw. in Deutschland. Siehst du, 'im Ausland' ist so allgemein und dann konkretisiere ich das. Konkret studiere ich in Deutschland.

'Beziehungsweise' kann aber auch zwei Sachen gleichzeitig ausführen.

Diese Bedeutung entspricht dem englischen 'respectively', zum Beispiel: Meine

Schwester hat zwei Kinder im Alter von 8 bzw. 12 Jahren. Durch 'beziehungsweise'

wissen wir, dass das erste Kind acht Jahre alt ist und das zweite 12 und

somit müssen wir das wort 'Kind' oder 'Kinder' nicht wiederholen.

Ein anderes Beispiel wäre: Unsere Firma hat zwei Filialen - in Dortmund

beziehungsweise Dresden. Durch 'bzw.' wissen wir, dass die erste Filiale in

Dortmund ist und die Zweite in Dresden. Dadurch ersparen wir uns die

Wiederholung des Wortes Filiale.

So ihr Lieben, wir sind schon am Ende dieses

Videos. Ich hoffe wie immer, dass das Ganze hilfreich war und jetzt seid ihr

dran. Ich bitte euch, wie immer, mit jedem der

vorgestellten Wörter mindestens einen Beispielsatz zu bilden und in die

Kommentare zu schreiben. Also mit quasi, sprich, beziehungsweise und zwar. So

werdet ihr selbst, sehen ob ihr diese Bedeutungen

verstanden habt. Für jetzt bedanke ich mich natürlich fürs Zuschauen und würde

mich sehr freuen, wenn du diesem Video ein Like schenkst.

Ich wünsche dir wie immer ganz viel Erfolg beim weiteren Deutschlernen und wir

sehen uns beim nächsten Video. Tschüss!