image

Learn German with Sasha und Anna, Lotto Tag

Lotto Tag

Geschichte von Sascha und Anna, die sich in Berlin eine

Wohnung teilen. Und von ihren Nachbarn: Nic, und Sam aus Amerika. Anna ist in Nic verliebt. Aber Nic ist in Sascha verliebt. Sascha ist in Sam verliebt, aber jetzt warte mal, Sam ist in Anna verliebt? Oh ja. Wie sie das noch hin bekommen? Hmmm … Seht euch die nächste Folge von Extra an!

SASCHA: 94, 95, 96, 97, 98 … Hm ... sehen wir mal … Löwe! „Heute werden Sie eine Veränderung im Beruf haben, für mehr Geld'' Heute ist mein Glückstag! Und jetzt die Kissen in der speziellen Reihenfolge … grün … lila …

SAM: Hi, Sascha.

SASCHA: Oh, hallo Sam …

SAM: Hi, Anna. Was machst du da?

SASCHA: Nichts … ich …

SASCHA: Aah!

ANNA: Du hast es nicht gesehen! Du hast es nicht gesehen!

SASCHA: Du hast es an! Zieh es aus!

SAM: Was?

SASCHA: Dein Hemd hat … diese Farbe … zieh es aus!

SAM: Dieses Hemd? Es gefällt dir nicht? Es ist orange! … SASCHA: Sag die Farbe nicht – zieh es aus und wirf es hinaus! SAM: Okay, Okay, Okay, gut.

ANNA: Sascha darf vor dem Lotto niemanden in der Farbe sehen!

SAM: Warum nicht?

SASCHA: Weil diese Farbe mir sehr viel Unglück bringt und heute Lotto- Tag ist.

SAM: Lotto-Tag?

SASCHA: Die Lotterie?

SASCHA: Ich suche mir fünf Zahlen aus – meine Zahlen sind 66, 11, 89, 18, 69 und wenn meine Zahlen im Fernsehen kommen – gewinne ich Millionen!

SAM: Oh.

I've never heard of it.

ANNA: Und am Lotto-Tag macht Sascha immer alle die Dinge, die ihr Glück bringen … sie bürstet ihre Haare und arrangiert die Kissen. Und niemand darf etwas Oranges anhaben. Sascha wird sehr nervös …

SASCHA: Aber ich weiß, wie ich ruhig bleiben kann …

ANNA: Yoga. Siehst du, Sam – Alles für die Lotterie!

SAM: Toll! Ich gehe einkaufen. Brauchst du etwas?

SASCHA: Kannst du mein Kleid von der Reinigung abholen?

SAM: Reinigung? Oh, I get it: dry cleaners! OK.

SASCHA: Der blaue Schein hängt am Brett …

SAM: An, gut … Ich hab' ihn! Bis nachher, Sascha!

SASCHA: Danke, Sam! Tschüss!

NIC: 224–32–32, 224–32–32 … Sam!

SAM: Hi, Nic – ich war gerade bei Sascha …

NIC: Ja – das sehe ich … Wo gehst du jetzt hin?

SAM: Wohin ich gehe? Äh …

NIC: Warte … warte … komm hier rein …

NIC: 224–32–32 – Stift, Stift!

Ah, Papier! 224–32–32.

So! Danke, Sam.

SAM: Was ist das?

NIC: Sam – heute habe ich eine Puppe kennen gelernt, sie heißt Elke … sie ist wunderschön, sie hat langes blondes Haar, große …

SAM: Ja?

NIC: … blaue Augen …

NIC: Und sie ist total verrückt nach mir!

SAM: Wo hast du sie kennen gelernt?

NIC: Sie stand an der Ampel in ihrem Sportauto …

NIC: Ich habe gefragt, ob sie mich mitnimmt … sie sagte ,,nein”, Aber dann, beim Wegfahren, gab sie mir ihre Telefonnummer. Ich hatte keinen Stift … kein Papier – deshalb rannte ich hierher. 224–32–32.

SAM: Ich verstehe …

NIC: He, Kumpel – vielleicht hat sie eine Freundin … oder eine Schwester!

SAM: Wow … yeah!

NIC: He, komm, wir gehen aus – heute habe ich Glück!

STIMME: Und nun die Ziehung der Lottozahlen!

SASCHA: Na los, Sascha, hab Glück.

STIMME: Die Lottozahlen sind …

SASCHA: Ja! Hallo Mutter … Ja, ich bin gerade beschäftigt …

Aaaaahhh! Ich habe gewonnen! Tschüss, Mami!

STIMME: Und das waren die Lottozahlen für diese Woche! Und nicht vergessen: der Gewinn muss bis 10 Uhr heute Abend gemeldet werden.

ANNA: Wer war am Telefon?

SASCHA: Ahh … ahh … aaah …

ANNA: Na, na, na, Sascha – was ist los?

SASCHA: Anna – ich – habe – im – Lotto – gewonnen!

BEIDE: Waaaaaaaaaaaaaaaaaaaa!

SASCHA: Von nun an werden wir im Luxus leben … Designerklamotten …

ANNA: … exotische Ferienziele …

SASCHA: … Luxuswohnungen – in Paris, London, Los Angeles …

ANNA: … schnelle Autos …

SASCHA: … die besten Restaurants …

ANNA: … mit den Stars auf Du und Du …

SASCHA: Und ich würde auch viel Geld wegschenken … Keine Arbeit mehr! Keine Chefs mehr! Genau, ich rufe gleich an und kündige.

TELEFONSTIMME: ,,Hallo, hier Klaus Weiß … wenn Sie eine Nachricht hinterlassen, rufen wir Sie zurück.”

SASCHA: ,,Klaus – hier spricht Sascha – ich kündige, ich gehe, ich hau' ab, ich bin weg – stecken Sie sich Ihren Job an den Hut … Auf Wiederhören! Gut!”

ANNA: Das war klar und deutlich.

SASCHA: Ab heute gibt es keine Chefs mehr für Sascha – Ab heute ist Sascha der Chef! So, meinen kleinen Glücksschein … Aaah!

ANNA: Was ist?

SASCHA: Mein Lottoschein ist weg …

ANNA: Was?

SASCHA: … aber der Reinigungsschein ist noch da …

SASCHA: Sam!

SASCHA: Ich hab's! Wir gehen zur Reinigung – da geht er hin!

ANNA: Gute Idee! Und dann holen wir auch gleich dein Kleid ab!

SAM: Do you know what the lottery is Mom? No? Neither did I!

AN MARIA VON SASCHA: Heute war Lotto-Tag, und ich habe alle die

Dinge gemacht, die mir Glück bringen … … ich habe meine Haare hundert Mal gebürstet … … ich habe die Kissen in meiner speziellen Reihenfolge geordnet … … und ich habe Yoga gemacht.

AN NADJA VON ANNA: Weißt du was? Die gute Neuigkeit: Sascha hat im Lotto gewonnen! Die schlechte Neuigkeit: Ihr Lotto-Gewinnschein ist verschwunden! Sascha bat Sam, ihre Sachen aus der Reinigung zu holen … … aber Sam nahm den falschen Schein! Oh je, oh je, oh je!

SAM: I think they really trust me now Mom. They trust me to do anything!

SAM: Die Kellnerin fand dich echt cool, Nic!

NIC: Ja, zwei Mädels an einem Tag! Alle Frauen lieben mich!

NIC: Hi, Mädels!

SAM: Hi Sascha … hi, Anna …

SAM: Oh, Sascha! Dein Kleid! Ich habe es vergessen! Wait a minute, how did you get the cleaning … when I had the ticket?

SASCHA: Nein, Sam, Schätzchen, du hattest EINEN Schein – aber nicht den für die Reinigung …

SAM: Was?

SASCHA: Du hast den falschen Schein …

SAM: Ich habe den falschen Schein?

SASCHA: Du hast den falschen Schein – gib ihn mir.

SAM: Klar – ich habe ihn hier…

SASCHA: Du hast den Schein doch, oder, Sam?

SAM: Ja, Sascha, ich habe den Schein … ich habe den Schein verloren, Sascha …

SASCHA: Du hast den Schein verloren, Sam?

SAM: Ich habe den Schein verloren, Sascha.

NIC: Sam, du hast den Schein verloren? Das ist unmöglich! Da steht Elkes Nummer drauf!

SAM: Sascha – ist alles in Ordnung?

SASCHA: Sam!

Sam!

Der Schein, den du vom Brett genommen hast … … war nicht der Reinigungsschein … … es war mein Lottoschein … mit den Gewinnzahlen drauf.

SAM: Oh.

SASCHA: Ich bin Multi-Millionärin. ABER OHNE LOTTOSCHEIN! Und du hör auf zu grinsen! Das ist auch deine Schuld!

ANNA: Nic … Sam … wo seid ihr gewesen …?

SASCHA: Na los! … Los schon! Denkt! Denkt nach!

SAM: Also – zuerst gingen wir zum CD-Geschäft …

NIC: Nein … nein … zuerst waren wir doch im Café Klein … weißt du noch, die Kellnerin?

SAM: Na klar …

SASCHA: Ja, und dann …

NIC: Und dann, äh, „Alles für den Schönen Mann'' in der Hauptstraße …

SAM: Und dann waren wir beim Motorradladen.

NIC: Super! Und dann gingen wir ins Internet-Café, um unsere E-Mails zu checken und ich bekam eine Mail von einer ganz süßen Puppe …

SASCHA: STOP! Also, was wollt ihr unternehmen?

S/N: Weiß nicht, Sascha.

SASCHA: Ihr geht zurück ins Café Klein, in das CD-Geschäft, in den Schönen Mann, in das Motorradgeschäft und ins Internet-Café, verstanden?

S/N: Jawoll!

SASCHA: Na dann, hopp, hopp.

S/N: Aye, Aye.

SASCHA: Der Gewinn muss bis 10 Uhr heute Abend gemeldet werden – klar?

S/N: Klar!

ANNA: Krebs – heute gibt es Ärger zu Hause. Das kannst du laut sagen …

NIC: Also, Sam – viel Glück bei der Suche nach dem Schein! Bis später!

SAM: Heh, heh! Nic, wo gehst du hin?

NIC: Wo ich hingehe? Ich gehe an die Ampel, Elke suchen!

Ich kann sie ja nicht anrufen: die Telefonnummer steht ja auf dem verlorenen Schein, wie du ja weißt ...

SAM: Aber was soll ich machen?

NIC: Nach dem Schein suchen natürlich!

SAM: Aber was soll ich sagen? ! NIC: Du sagst, dass … du sagst … Na gut – also gut ich bin der Verkäufer, du bist du … SAM: Super!

SAM: Guten Tag!

NIC: Guten Tag!

SAM: Ich habe meinen Schein verloren.

SAM: Ach ja, ich habe meinen Schein verloren …

NIC: Was für einen Schein?

SAM: Ah – einen Lottoschein – einen Gewinnschein!

NIC: Ah! Einen Gewinn … Moment mal! Du kannst doch nicht sagen: ,,Ich habe meinen Gewinnschein verloren''.

SAM: Doch, kann ich schon.

NIC: Nein, du darfst nicht sagen, dass es ein Gewinnschein ist. Die Leute werden ihn verstecken!

SAM: Oh.

NIC: Also musst du jemand anders sein.

SAM: Wer?

NIC: Jemand, der im Müll suchen kann …

SAM: Im Müll suchen?

NIC: Ja … genau! Ein Müllmann!

SAM: Ein Müllmann? A dustman?

NIC: Ja! Ein Müllmann kann im Müll suchen! Tolle Idee, Nic!

SAM: Äh, ja … tolle Idee, Nic …

NIC: Komm jetzt …

SAM: Sascha's mad at me. Why? I think it's because I forgot her dry- cleaning.

NIC: Was für ein Tag! Heute traf ich Elke an der Ampel… sie gab mir ihre Nummer! Leider ist Elkes Nummer auf Saschas Lotto Schein – und den hat Sam verloren!

SAM: Or maybe she's angry because I lost her winning lottery ticket. They take it very seriously here Mom, you know.

SASCHA: Sam? Hast du den Schein?

SAM: Äh, noch nicht …

SASCHA: Grrrr – ruf mich an, wenn du den Schein gefunden hast!

ANNA: Löwe – Heute erleben Sie eine große Überraschung!

Ihr Leben wird auf dem Kopf stehen!

SASCHA: Und?

NIC: Und?

ANNA: Und?

NIC: Und was?

SASCHA: Hast du etwas?

NIC: Oh! Ja und nein …

SASCHA: Ja und nein?

NIC: Die schlechte Nachricht ist … ich habe sie nicht gefunden …

SASCHA: Wen „sie''?

NIC: Elke.

SASCHA: Welche Elke?

NIC: Elke von der Ampel. Die gute Nachricht ist …

SASCHA: Ja…?

NIC: Ich habe Windschutzscheiben gewaschen und 100 Euro verdient!

SASCHA: Aaaaah! Wo bleibt Sam? Wo ist mein Schein? Schaut mal auf die Uhr! Es ist zehn vor zehn!

ANNA: Zehn vor zehn und ich habe Louis nicht gefüttert! Wo ist Louis? Ich muss ihn reinholen …

NIC: Der hat vorhin auf meinem Bett geschlafen …

ANNA: Ah, Louis! Da bist du ja! Was ist denn das, Louis? Sascha!

Sascha!

Ich habe ihn gefunden! Deinen Schein!

SASCHA/NIC: Was? Wo?

ANNA: Auf Nics Bett …

SASCHA: Auf Nics Bett?! Gib her…

NIC: Gib her…

SASCHA: Es ist mein Lottoschein…

NIC: Da steht Elkes Telefonnummer drauf …

SASCHA: Er gehört mir …

NIC: Gib mir die Nummer …

ANNA: Schon gut! Schon gut! Ich klebe ihn wieder zusammen …

SASCHA: Ha! Danke sehr! Und jetzt … hole ich mein Geld ab!

ANNA: Oh, Sam! Armer Sam! Wir haben den Schein gerade gefunden. Er war auf Nics Bett!

SAM: Great!

ANNA: Ist das nicht prima?

SAM: Yeah … great …

NIC: Das heißt, ich kann jetzt Elke anrufen!

SAM: GREAT!

NIC: … das heißt, wenn Sascha endlich fertig ist …

ANNA: Psssst! Psssst!

SASCHA: ,,Ja, hallo? Ja, ich möchte gerne meinen Gewinn haben! Ja, danke sehr! Ich freue mich sehr! Meine Zahlen sind 66, 11, 89, 18, 69 … sicher!

Ja, natürlich warte ich – ich habe alle Zeit der Welt! … Ja, bitte?… Was? Das sind nicht die Gewinnzahlen'? Welche Zahlen haben SIE denn dann? Hm? … 69, 81, 68, 11 und die 99 … aber wie?”

SAM: Hey! I know what happened! Sascha – was hast du gemacht, als das Lotto im Fernsehen war?

SASCHA: Mein Yoga …

SAM: In welcher Position?

SASCHA: Mit dem Kopf nach unten

SAM: Genau! Das sind deine Zahlen! Aber so herum!

SASCHA: Oh, nein!

ANNA: Bravo, Sam!

SAM: Ach, das war gar nichts …

NIC: Aah! Elkes Telefonnummer! 2 ... 2 ... 4 … 3 ... 2 … 3 ... 2 ... Ah, es läutet! Ja, hallo, kann ich bitte mit Elke sprechen? Äh, nein – ich will kein Taxi … das ist doch 224–32–32? Was?

Peters Taxi …

SASCHA: Oh! Was für ein Unglückstag!

ANNA: Schlimmer kann es nicht mehr werden.

SASCHA: Doch, kann es schon! Der Anruf! Mein Job! Ich muss die Kassette haben.

ANNA: Ja, aber sofort!

SASCHA: Und ich kenne genau die richtigen Männer für den Job …

NIC/SAM: Oh no!

SAM: Nic! Dürfen wir hier sein?

NIC: Es ist okay! Sascha hat gesagt, dass es in Ordnung ist!

SAM: Hey, Schau! Da ist der Anrufbeantworter…

NIC: Schnell – hol die Kassette!

MANN: Wache! Wer ist da?

NIC: Schnell, renn!

SAM: No Mom I was not in trouble with the police. It was much worse

than that. I was in trouble with Sascha.

Nächste Woche in Extra. Saschas Zwillingsschwester ist zu Besuch. Sam wird mit Anna ausgehen. Und warum ist Sascha so nett? Hmmm … ist sie wirklich nett? Das dürft ihr nicht verpassen!



Want to learn a language?


Learn from this text and thousands like it on LingQ.

  • A vast library of audio lessons, all with matching text
  • Revolutionary learning tools
  • A global, interactive learning community.

Language learning online @ LingQ

Lotto Tag

Geschichte von Sascha und Anna, die sich in Berlin eine

Wohnung teilen. Und von ihren Nachbarn: Nic, und Sam aus Amerika. Anna ist in Nic verliebt. Aber Nic ist in Sascha verliebt. Sascha ist in Sam verliebt, aber jetzt warte mal, Sam ist in Anna verliebt? Oh ja. Wie sie das noch hin bekommen? How do you get that? Hmmm … Seht euch die nächste Folge von Extra an!

SASCHA: 94, 95, 96, 97, 98 … Hm ... sehen wir mal … Löwe! „Heute werden Sie eine Veränderung im Beruf haben, für mehr Geld'' Heute ist mein Glückstag! Und jetzt die Kissen in der speziellen Reihenfolge … grün … lila …

SAM: Hi, Sascha.

SASCHA: Oh, hallo Sam …

SAM: Hi, Anna. Was machst du da?

SASCHA: Nichts … ich …

SASCHA: Aah!

ANNA: Du hast es nicht gesehen! Du hast es nicht gesehen!

SASCHA: Du hast es an! Zieh es aus!

SAM: Was?

SASCHA: Dein Hemd hat … diese Farbe … zieh es aus!

SAM: Dieses Hemd? Es gefällt dir nicht? Es ist orange! … SASCHA: Sag die Farbe nicht – zieh es aus und wirf es hinaus! SAM: Okay, Okay, Okay, gut.

ANNA: Sascha darf vor dem Lotto niemanden in der Farbe sehen!

SAM: Warum nicht?

SASCHA: Weil diese Farbe mir sehr viel Unglück bringt und heute Lotto- Tag ist.

SAM: Lotto-Tag?

SASCHA: Die Lotterie?

SASCHA: Ich suche mir fünf Zahlen aus – meine Zahlen sind 66, 11, 89, 18, 69 und wenn meine Zahlen im Fernsehen kommen – gewinne ich Millionen!

SAM: Oh.

I've never heard of it.

ANNA: Und am Lotto-Tag macht Sascha immer alle die Dinge, die ihr Glück bringen … sie bürstet ihre Haare und arrangiert die Kissen. Und niemand darf etwas Oranges anhaben. Sascha wird sehr nervös …

SASCHA: Aber ich weiß, wie ich ruhig bleiben kann …

ANNA: Yoga. Siehst du, Sam – Alles für die Lotterie!

SAM: Toll! Ich gehe einkaufen. Brauchst du etwas?

SASCHA: Kannst du mein Kleid von der Reinigung abholen?

SAM: Reinigung? Oh, I get it: dry cleaners! OK.

SASCHA: Der blaue Schein hängt am Brett …

SAM: An, gut … Ich hab' ihn! Bis nachher, Sascha!

SASCHA: Danke, Sam! Tschüss!

NIC: 224–32–32, 224–32–32 … Sam!

SAM: Hi, Nic – ich war gerade bei Sascha …

NIC: Ja – das sehe ich … Wo gehst du jetzt hin?

SAM: Wohin ich gehe? Äh …

NIC: Warte … warte … komm hier rein …

NIC: 224–32–32 – Stift, Stift!

Ah, Papier! 224–32–32.

So! Danke, Sam.

SAM: Was ist das?

NIC: Sam – heute habe ich eine Puppe kennen gelernt, sie heißt Elke … sie ist wunderschön, sie hat langes blondes Haar, große …

SAM: Ja?

NIC: … blaue Augen …

NIC: Und sie ist total verrückt nach mir!

SAM: Wo hast du sie kennen gelernt?

NIC: Sie stand an der Ampel in ihrem Sportauto …

NIC: Ich habe gefragt, ob sie mich mitnimmt … sie sagte ,,nein”, Aber dann, beim Wegfahren, gab sie mir ihre Telefonnummer. Ich hatte keinen Stift … kein Papier – deshalb rannte ich hierher. 224–32–32.

SAM: Ich verstehe …

NIC: He, Kumpel – vielleicht hat sie eine Freundin … oder eine Schwester!

SAM: Wow … yeah!

NIC: He, komm, wir gehen aus – heute habe ich Glück!

STIMME: Und nun die Ziehung der Lottozahlen!

SASCHA: Na los, Sascha, hab Glück.

STIMME: Die Lottozahlen sind …

SASCHA: Ja! Hallo Mutter … Ja, ich bin gerade beschäftigt …

Aaaaahhh! Ich habe gewonnen! Tschüss, Mami!

STIMME: Und das waren die Lottozahlen für diese Woche! Und nicht vergessen: der Gewinn muss bis 10 Uhr heute Abend gemeldet werden.

ANNA: Wer war am Telefon?

SASCHA: Ahh … ahh … aaah …

ANNA: Na, na, na, Sascha – was ist los?

SASCHA: Anna – ich – habe – im – Lotto – gewonnen!

BEIDE: Waaaaaaaaaaaaaaaaaaaa!

SASCHA: Von nun an werden wir im Luxus leben … Designerklamotten …

ANNA: … exotische Ferienziele …

SASCHA: … Luxuswohnungen – in Paris, London, Los Angeles …

ANNA: … schnelle Autos …

SASCHA: … die besten Restaurants …

ANNA: … mit den Stars auf Du und Du …

SASCHA: Und ich würde auch viel Geld wegschenken … Keine Arbeit mehr! Keine Chefs mehr! Genau, ich rufe gleich an und kündige.

TELEFONSTIMME: ,,Hallo, hier Klaus Weiß … wenn Sie eine Nachricht hinterlassen, rufen wir Sie zurück.”

SASCHA: ,,Klaus – hier spricht Sascha – ich kündige, ich gehe, ich hau' ab, ich bin weg – stecken Sie sich Ihren Job an den Hut … Auf Wiederhören! Gut!”

ANNA: Das war klar und deutlich.

SASCHA: Ab heute gibt es keine Chefs mehr für Sascha – Ab heute ist Sascha der Chef! So, meinen kleinen Glücksschein … Aaah!

ANNA: Was ist?

SASCHA: Mein Lottoschein ist weg …

ANNA: Was?

SASCHA: … aber der Reinigungsschein ist noch da …

SASCHA: Sam!

SASCHA: Ich hab's! Wir gehen zur Reinigung – da geht er hin!

ANNA: Gute Idee! Und dann holen wir auch gleich dein Kleid ab!

SAM: Do you know what the lottery is Mom? No? Neither did I!

AN MARIA VON SASCHA: Heute war Lotto-Tag, und ich habe alle die

Dinge gemacht, die mir Glück bringen … … ich habe meine Haare hundert Mal gebürstet … … ich habe die Kissen in meiner speziellen Reihenfolge geordnet … … und ich habe Yoga gemacht.

AN NADJA VON ANNA: Weißt du was? Die gute Neuigkeit: Sascha hat im Lotto gewonnen! Die schlechte Neuigkeit: Ihr Lotto-Gewinnschein ist verschwunden! Sascha bat Sam, ihre Sachen aus der Reinigung zu holen … … aber Sam nahm den falschen Schein! Oh je, oh je, oh je!

SAM: I think they really trust me now Mom. They trust me to do anything!

SAM: Die Kellnerin fand dich echt cool, Nic!

NIC: Ja, zwei Mädels an einem Tag! Alle Frauen lieben mich!

NIC: Hi, Mädels!

SAM: Hi Sascha … hi, Anna …

SAM: Oh, Sascha! Dein Kleid! Ich habe es vergessen! Wait a minute, how did you get the cleaning … when I had the ticket?

SASCHA: Nein, Sam, Schätzchen, du hattest EINEN Schein – aber nicht den für die Reinigung …

SAM: Was?

SASCHA: Du hast den falschen Schein …

SAM: Ich habe den falschen Schein?

SASCHA: Du hast den falschen Schein – gib ihn mir.

SAM: Klar – ich habe ihn hier…

SASCHA: Du hast den Schein doch, oder, Sam?

SAM: Ja, Sascha, ich habe den Schein … ich habe den Schein verloren, Sascha …

SASCHA: Du hast den Schein verloren, Sam?

SAM: Ich habe den Schein verloren, Sascha.

NIC: Sam, du hast den Schein verloren? Das ist unmöglich! Da steht Elkes Nummer drauf!

SAM: Sascha – ist alles in Ordnung?

SASCHA: Sam!

Sam!

Der Schein, den du vom Brett genommen hast … … war nicht der Reinigungsschein … … es war mein Lottoschein … mit den Gewinnzahlen drauf.

SAM: Oh.

SASCHA: Ich bin Multi-Millionärin. ABER OHNE LOTTOSCHEIN! Und du hör auf zu grinsen! Das ist auch deine Schuld!

ANNA: Nic … Sam … wo seid ihr gewesen …?

SASCHA: Na los! … Los schon! Denkt! Denkt nach!

SAM: Also – zuerst gingen wir zum CD-Geschäft …

NIC: Nein … nein … zuerst waren wir doch im Café Klein … weißt du noch, die Kellnerin?

SAM: Na klar …

SASCHA: Ja, und dann …

NIC: Und dann, äh, „Alles für den Schönen Mann'' in der Hauptstraße …

SAM: Und dann waren wir beim Motorradladen.

NIC: Super! Und dann gingen wir ins Internet-Café, um unsere E-Mails zu checken und ich bekam eine Mail von einer ganz süßen Puppe …

SASCHA: STOP! Also, was wollt ihr unternehmen?

S/N: Weiß nicht, Sascha.

SASCHA: Ihr geht zurück ins Café Klein, in das CD-Geschäft, in den Schönen Mann, in das Motorradgeschäft und ins Internet-Café, verstanden?

S/N: Jawoll!

SASCHA: Na dann, hopp, hopp.

S/N: Aye, Aye.

SASCHA: Der Gewinn muss bis 10 Uhr heute Abend gemeldet werden – klar?

S/N: Klar!

ANNA: Krebs – heute gibt es Ärger zu Hause. Das kannst du laut sagen …

NIC: Also, Sam – viel Glück bei der Suche nach dem Schein! Bis später!

SAM: Heh, heh! Nic, wo gehst du hin?

NIC: Wo ich hingehe? Ich gehe an die Ampel, Elke suchen!

Ich kann sie ja nicht anrufen: die Telefonnummer steht ja auf dem verlorenen Schein, wie du ja weißt ...

SAM: Aber was soll ich machen?

NIC: Nach dem Schein suchen natürlich!

SAM: Aber was soll ich sagen? ! NIC: Du sagst, dass … du sagst … Na gut – also gut ich bin der Verkäufer, du bist du … SAM: Super!

SAM: Guten Tag!

NIC: Guten Tag!

SAM: Ich habe meinen Schein verloren.

SAM: Ach ja, ich habe meinen Schein verloren …

NIC: Was für einen Schein?

SAM: Ah – einen Lottoschein – einen Gewinnschein!

NIC: Ah! Einen Gewinn … Moment mal! Du kannst doch nicht sagen: ,,Ich habe meinen Gewinnschein verloren''.

SAM: Doch, kann ich schon.

NIC: Nein, du darfst nicht sagen, dass es ein Gewinnschein ist. Die Leute werden ihn verstecken!

SAM: Oh.

NIC: Also musst du jemand anders sein.

SAM: Wer?

NIC: Jemand, der im Müll suchen kann …

SAM: Im Müll suchen?

NIC: Ja … genau! Ein Müllmann!

SAM: Ein Müllmann? A dustman?

NIC: Ja! Ein Müllmann kann im Müll suchen! Tolle Idee, Nic!

SAM: Äh, ja … tolle Idee, Nic …

NIC: Komm jetzt …

SAM: Sascha's mad at me. Why? I think it's because I forgot her dry- cleaning.

NIC: Was für ein Tag! Heute traf ich Elke an der Ampel… sie gab mir ihre Nummer! Leider ist Elkes Nummer auf Saschas Lotto Schein – und den hat Sam verloren!

SAM: Or maybe she's angry because I lost her winning lottery ticket. They take it very seriously here Mom, you know.

SASCHA: Sam? Hast du den Schein?

SAM: Äh, noch nicht …

SASCHA: Grrrr – ruf mich an, wenn du den Schein gefunden hast!

ANNA: Löwe – Heute erleben Sie eine große Überraschung!

Ihr Leben wird auf dem Kopf stehen!

SASCHA: Und?

NIC: Und?

ANNA: Und?

NIC: Und was?

SASCHA: Hast du etwas?

NIC: Oh! Ja und nein …

SASCHA: Ja und nein?

NIC: Die schlechte Nachricht ist … ich habe sie nicht gefunden …

SASCHA: Wen „sie''?

NIC: Elke.

SASCHA: Welche Elke?

NIC: Elke von der Ampel. Die gute Nachricht ist …

SASCHA: Ja…?

NIC: Ich habe Windschutzscheiben gewaschen und 100 Euro verdient!

SASCHA: Aaaaah! Wo bleibt Sam? Wo ist mein Schein? Schaut mal auf die Uhr! Es ist zehn vor zehn!

ANNA: Zehn vor zehn und ich habe Louis nicht gefüttert! Wo ist Louis? Ich muss ihn reinholen …

NIC: Der hat vorhin auf meinem Bett geschlafen …

ANNA: Ah, Louis! Da bist du ja! Was ist denn das, Louis? Sascha!

Sascha!

Ich habe ihn gefunden! Deinen Schein!

SASCHA/NIC: Was? Wo?

ANNA: Auf Nics Bett …

SASCHA: Auf Nics Bett?! Gib her…

NIC: Gib her…

SASCHA: Es ist mein Lottoschein…

NIC: Da steht Elkes Telefonnummer drauf …

SASCHA: Er gehört mir …

NIC: Gib mir die Nummer …

ANNA: Schon gut! Schon gut! Ich klebe ihn wieder zusammen …

SASCHA: Ha! Danke sehr! Und jetzt … hole ich mein Geld ab!

ANNA: Oh, Sam! Armer Sam! Wir haben den Schein gerade gefunden. Er war auf Nics Bett!

SAM: Great!

ANNA: Ist das nicht prima?

SAM: Yeah … great …

NIC: Das heißt, ich kann jetzt Elke anrufen!

SAM: GREAT!

NIC: … das heißt, wenn Sascha endlich fertig ist …

ANNA: Psssst! Psssst!

SASCHA: ,,Ja, hallo? Ja, ich möchte gerne meinen Gewinn haben! Ja, danke sehr! Ich freue mich sehr! Meine Zahlen sind 66, 11, 89, 18, 69 … sicher!

Ja, natürlich warte ich – ich habe alle Zeit der Welt! … Ja, bitte?… Was? Das sind nicht die Gewinnzahlen'? Welche Zahlen haben SIE denn dann? Hm? … 69, 81, 68, 11 und die 99 … aber wie?”

SAM: Hey! I know what happened! Sascha – was hast du gemacht, als das Lotto im Fernsehen war?

SASCHA: Mein Yoga …

SAM: In welcher Position?

SASCHA: Mit dem Kopf nach unten

SAM: Genau! Das sind deine Zahlen! Aber so herum!

SASCHA: Oh, nein!

ANNA: Bravo, Sam!

SAM: Ach, das war gar nichts …

NIC: Aah! Elkes Telefonnummer! 2 ... 2 ... 4 … 3 ... 2 … 3 ... 2 ... Ah, es läutet! Ja, hallo, kann ich bitte mit Elke sprechen? Äh, nein – ich will kein Taxi … das ist doch 224–32–32? Was?

Peters Taxi …

SASCHA: Oh! Was für ein Unglückstag!

ANNA: Schlimmer kann es nicht mehr werden.

SASCHA: Doch, kann es schon! Der Anruf! Mein Job! Ich muss die Kassette haben.

ANNA: Ja, aber sofort!

SASCHA: Und ich kenne genau die richtigen Männer für den Job …

NIC/SAM: Oh no!

SAM: Nic! Dürfen wir hier sein?

NIC: Es ist okay! Sascha hat gesagt, dass es in Ordnung ist!

SAM: Hey, Schau! Da ist der Anrufbeantworter…

NIC: Schnell – hol die Kassette!

MANN: Wache! Wer ist da?

NIC: Schnell, renn!

SAM: No Mom I was not in trouble with the police. It was much worse

than that. I was in trouble with Sascha.

Nächste Woche in Extra. Saschas Zwillingsschwester ist zu Besuch. Sam wird mit Anna ausgehen. Und warum ist Sascha so nett? Hmmm … ist sie wirklich nett? Das dürft ihr nicht verpassen!

×

We use cookies to help make LingQ better. By visiting the site, you agree to our cookie policy.