×

We use cookies to help make LingQ better. By visiting the site, you agree to our cookie policy.


image

Video lessons from YouTube, #kurzerklärt: Wie ungleich ist Deutschland?

#kurzerklärt: Wie ungleich ist Deutschland?

Die Reichen werden immer reicher, die Armen immer ärmer. Die Schere geht weiter auf, oder?

Nimmt die Ungleichheit in Deutschland zu? Nur die Hälfte der Deutschen hat laut ARD-Deutschlandtrend noch das Gefühl,

dass es hierzulande gerecht zugeht. Verständlich, schaut man sich die Verteilung von Vermögen in Deutschland an,

also Ersparnisse inklusive Immobilienbesitz, Geldanlagen oder auch Gold, Schmuck und Kunstsammlungen.

Allein die reichsten 10 % der deutschen Haushalte verfügen über mehr

als die Hälfte des gesamten Vermögens in Deutschland. Allerdings ist die Zahl

bei der letzten Erhebung wieder ein wenig zurückgegangen. Aber wie sieht es bei den Einkommen aus?

Die Hälfte der Deutschen mit den höheren Einkommen, kommt im Jahr auf rund 70 % des gesamten Einkommens.

Die Hälfte mit den niedrigeren Einkommen auf knapp 30 %. Daran hat sich über die Jahre kaum etwas verändert.

Und noch ein wichtiger Vergleichswert ist stabil: Das Einkommen der oberen 20 Prozent,

war 2015 im Schnitt 4,8 mal so hoch wie das der unteren 20 Prozent.

Exakt der gleiche Wert wie 2008, bei der ersten Erhebung, die das statistische Bundesamt aufführt.

Die berühmte Schere zwischen Arm und Reich ist bei Einkommen und Vermögen in den vergangenen Jahren also nicht weiter aufgegangen.

Aber: Sie geht auch nicht weiter zu. Helfen könnte bessere Bildung, denn vor allem von ihr hängt ab, was wir später einmal verdienen.

Das hat auch die OECD gerade noch einmal bestätigt. Doch genau bei der Chancengerechtigkeit hapert es:

Die allermeisten Kinder deren Eltern Abitur gemacht haben, gehen auch aufs Gymnasium.

Haben die Eltern kein Abitur, schaffen das nur ein Drittel.

Und so erreicht auch nur jeder Zehnte einen Studienabschluss, wenn die Eltern kein Abitur haben.

Damit gehört Deutschland zu den Schlusslichtern unter den OECD-Ländern.

Dabei wäre Bildung die Möglichkeit, um Aufstiegschancen zu schaffen und Ungleichheit zu bekämpfen.


#kurzerklärt: Wie ungleich ist Deutschland? #briefly explained: How unequal is Germany? #brevemente explicado: ¿Hasta qué punto es desigual Alemania? #shortexplained: Quão desigual é a Alemanha?

Die Reichen werden immer reicher, die Armen immer ärmer. Die Schere geht weiter auf, oder? The rich get richer and the poor get poorer. The scissors keep opening, right? Los ricos son cada vez más ricos, los pobres cada vez más pobres. La brecha es cada vez mayor, ¿no?

Nimmt die Ungleichheit in Deutschland zu? Nur die Hälfte der Deutschen hat laut ARD-Deutschlandtrend noch das Gefühl, ¿Está aumentando la desigualdad en Alemania? Según el ARD Deutschlandtrend, sólo la mitad de los alemanes sigue teniendo esta sensación,

dass es hierzulande gerecht zugeht. Verständlich, schaut man sich die Verteilung von Vermögen in Deutschland an, que las cosas son justas en este país. Es comprensible si se observa la distribución de la riqueza en Alemania,

also Ersparnisse inklusive Immobilienbesitz, Geldanlagen oder auch Gold, Schmuck und Kunstsammlungen. Es decir, ahorros que incluyen bienes inmuebles, inversiones o incluso oro, joyas y colecciones de arte.

Allein die reichsten 10 % der deutschen Haushalte verfügen über mehr Sólo el 10% de los hogares alemanes más ricos tiene más de 1.000 millones de euros.

als die Hälfte des gesamten Vermögens in Deutschland. Allerdings ist die Zahl más de la mitad de todos los activos de Alemania. Sin embargo, el número

bei der letzten Erhebung wieder ein wenig zurückgegangen. Aber wie sieht es bei den Einkommen aus? La última encuesta muestra de nuevo un ligero descenso. Pero, ¿qué ocurre con los ingresos?

Die Hälfte der Deutschen mit den höheren Einkommen, kommt im Jahr auf rund 70 % des gesamten Einkommens. La mitad de los alemanes con mayores ingresos representan alrededor del 70% de los ingresos totales anuales.

Die Hälfte mit den niedrigeren Einkommen auf knapp 30 %. Daran hat sich über die Jahre kaum etwas verändert. La mitad con ingresos más bajos está justo por debajo del 30 %. Esto apenas ha cambiado a lo largo de los años.

Und noch ein wichtiger Vergleichswert ist stabil: Das Einkommen der oberen 20 Prozent, Y otro importante valor comparativo se mantiene estable: los ingresos del 20% más rico,

war 2015 im Schnitt 4,8 mal so hoch wie das der unteren 20 Prozent. fue de media 4,8 veces superior a la del 20% más pobre en 2015.

Exakt der gleiche Wert wie 2008, bei der ersten Erhebung, die das statistische Bundesamt aufführt. Exactamente la misma cifra que en 2008, la primera encuesta realizada por la Oficina Federal de Estadística.

Die berühmte Schere zwischen Arm und Reich ist bei Einkommen und Vermögen in den vergangenen Jahren also nicht weiter aufgegangen. Por tanto, la famosa brecha entre ricos y pobres en términos de renta y riqueza no ha aumentado más en los últimos años.

Aber: Sie geht auch nicht weiter zu. Helfen könnte bessere Bildung, denn vor allem von ihr hängt ab, was wir später einmal verdienen. Pero no se cierra más. Una mejor educación podría ayudar, porque de ella depende lo que ganemos después.

Das hat auch die OECD gerade noch einmal bestätigt. Doch genau bei der Chancengerechtigkeit hapert es: La OCDE acaba de confirmarlo una vez más. Sin embargo, falta igualdad de oportunidades:

Die allermeisten Kinder deren Eltern Abitur gemacht haben, gehen auch aufs Gymnasium. La inmensa mayoría de los niños cuyos padres han terminado el bachillerato también van al instituto.

Haben die Eltern kein Abitur, schaffen das nur ein Drittel. Si los padres no tienen título de enseñanza secundaria, sólo un tercio lo consigue.

Und so erreicht auch nur jeder Zehnte einen Studienabschluss, wenn die Eltern kein Abitur haben. Como resultado, sólo uno de cada diez estudiantes obtiene un título si sus padres no tienen el bachillerato.

Damit gehört Deutschland zu den Schlusslichtern unter den OECD-Ländern. Esto sitúa a Alemania a la cola de los países de la OCDE.

Dabei wäre Bildung die Möglichkeit, um Aufstiegschancen zu schaffen und Ungleichheit zu bekämpfen. La educación sería la vía para crear oportunidades de progreso y combatir la desigualdad.