image

Children News | logo! - die Kindernachrichten des ZDF, News / Nachrichten | 31.01.2022 | logo! am Montagabend

News / Nachrichten | 31.01.2022 | logo! am Montagabend

Montag Abend, "logo!"-Zeit, ich bin Jennie und das hier ist logo -

live aus Mainz.

Keine Noten mehr? Wäre das eine gute Idee?

Wir klären was dafür und dagegen spricht

Nach dem Vulkanausbruch -

wir gucken wie es den Menschen in Tonga jetzt geht

Comics für mehr Sicherheit -

Was haben diese Zeichnungen im belgischen Reisepass zu suchen?

Hallo bei "logo!" und hallo Zeugnisse.

Ja es ist Zeugniszeit - ich war 'ne gute bis mittelmäßige Schülerin

und für mich war das trotzdem immer ziemlich aufregend.

Noten sind ja immer so ne Sache -

also haben wir in Mainz mal gefragt wie ihr das mit den Noten so findet.

Also ich finde es eigentlich ganz gut,

dann hat man eine eine Übersicht, wie gut man so ist in der Schule.

Aber ja, vielleicht wären auch nur Punkte oder so besser.

Ich finde Noten gut, aber ich finde es besser,

wenn es ein Gespräch mit dem Lehrer wäre.

Ich finde, die Schulnoten sind ganz gut,

weil man kann da auch gut beschreiben,

wie der Schüler ist und so.

Aber in manchen Fächern fände ich eine Bewertung auch gut.

Seh ich problematisch, wenn man sich dann dass Stress macht

oder sich dann so bewertet

oder sich schlechter fühlt als andere, das ist total demütigend.

Noch besser als nur Noten wäre, dass man hinschreibt "toll gemacht"

und einen Smiley hin malt.

Ich finde die Sportnoten überflüssig,

aber eigentlich bin ich ganz zufrieden mit den Noten.

Wenn es ein schlechter Tag war,

dann hat man auch eine schlechtere Note

und sagt nichts über einen selber aus.

Es gibt ja tatsächlich auch Schulen,

in denen es bis zur Oberstufe gar keine Noten gibt.

Stattdessen gibt es schriftliche Beurteilungen.

Und da haben wir uns gefragt - sind Schulnoten eigentlich 'ne gute Sache,

oder eher nicht?

Was spricht für und was spricht gegen sie?

Wir erklären es euch.

Es gibt einiges, was für Schulnoten spricht.

Zum Beispiel:

Noten sind schnell und einfach zu verstehen.

Dadurch können Schülerinnen und Schüler auf einen Blick sehen,

wie gut sie in einem Fach sind und,

ob sie sich über die Zeit verbessert oder verschlechtert haben.

Bewertungen in Textform sind manchmal schwieriger zu verstehen.

Außerdem: Durch Noten kann man besser vergleichen.

Viele Schülerinnen und Schüler finden es gut,

sich mit ihren Noten schnell vergleichen zu können.

Und auch wenn man sich nach der Schulzeit zum Beispiel

für eine Ausbildung bewirbt, können die Chefinnen und Chefs

durch Noten schneller erkennen, wie gut jemand in einem Fach ist.

Doch es gibt auch Gründe, die gegen Schulnoten sprechen.

Zum Beispiel: Schulnoten sind nicht immer gerecht.

In Experimenten wurde gezeigt,

dass unterschiedliche Lehrer und Lehrerinnen

dieselben Arbeiten unterschiedlich bewerten.

Das hängt zum Beispiel davon ab,

wie streng ein Lehrer oder eine Lehrerin ist.

Und: Schulnoten machen super viel Druck.

Viele Schülerinnen und Schüler sind gestresst und haben Angst,

schlechte Noten zu bekommen.

Manche von ihnen bekommen dadurch sogar auch Kopf- und Bauchschmerzen

oder schlafen schlecht.

Also: Schulnoten sind einfach zu verstehen

und man kann man sich besser vergleichen –

doch sie sind nicht immer gerecht und machen viel Druck.

Auf logo.de und Social Media könnt ihr eure Meinung zu dem Thema sagen.

Schreibt uns - sollten Schulnoten abgeschafft werden,

oder soll alles so bleiben wie es ist?

Bin sehr gespannt, was ihr sagt.

Wie schnell ist bitte der Januar vergangen?

Gefühlt war gerade noch Silvester, heute ist schon der letzte Tag -

Zeit also für das Foto des Monats.

Da könnt ihr uns ja ein Foto aus den Nachrichten schicken,

das euch besonders beschäftigt oder beeindruckt hat.

Diesen Monat hat Hannes aus Bonn dieses Bild geschickt.

Es zeigt die Zerstörung nach dem Vulkanausbruch

auf der Inselgruppe Tonga mitten im Pazifik.

Und Hannes schreibt dazu:

Hannes hat das Foto zusammen mit seinem Papa auf der Seite

der Süddeutschen Zeitung gefunden,

weil er mehr über den Vulkanausbruch wissen wollte.

Der Vulkanausbruch vor zwei Wochen hat sogar einen Tsunami,

also eine riesige Flutwelle ausgelöst.

Gucken wir mal, wie es den Menschen dort jetzt geht.

Die gute Nachricht: Für die Menschen in Tonga

kommt immer wieder Hilfe aus anderen Ländern.

Was gar nicht so einfach ist, denn die Inselgruppe im Pazifik

liegt ein paar tausend Kilometer entfernt

von den nächsten größeren Ländern wie Australien oder Neuseeland.

Nach dem Ausbruch gab es auch Schwierigkeiten

von außen Kontakt mit den Menschen in Tonga aufzunehmen.

Umso dankbarer sind die Bewohner nun, Trinkwasser, Essen

und wichtige Medikamente zu bekommen.

Es hat uns sehr, sehr berührt,

dass innerhalb einer Woche ein Boot aus Neuseeland ankam.

Und auch hier vor Ort helfen alle mit.

Nach dem Vulkanausbruch vor zwei Wochen wurden viele Häuser

und auch ganze Dörfer zerstört.

Und noch mehr:

In Tonga fiel danach für 36 Stunden der Strom aus.

Alle gefrorenen Lebensmittel sind kaputtgegangen

und das Essen wurde knapp.

Noch dazu hat sich die Vulkanasche wie eine Decke

über die Felder gelegt.

Dadurch sind Teile der Ernte zerstört.

Die Menschen sind also auf die Hilfe von außen angewiesen.

Doch es läuft nicht immer alles glatt.

Australien hatte Soldaten geschickt, die Hilfsmittel liefern sollten,

dann gab es einige Coronafälle an Bord.

Wir entladen die Hilfsmittel

ohne Kontakt zu den Menschen von Tonga zu haben.

So sollen sie vor Corona geschützt werden.

Das haben wir mit der Regierung in Tonga vereinbart.

Denn unglaublich, aber wahr:

In Tonga gibt es bisher keinen einzigen Coronafall.

Eben weil die Inselgruppe so abgeschieden liegt.

Deshalb helfen sich die Menschen vor Ort auch größtenteils selbst

und packen alle mit an,

um die die Asche wegzukriegen und die Häuser wieder aufzubauen.

Dabei gibt es noch viel zu tun.

Aber immerhin - auch für den Wiederaufbau

schicken andere Länder immer mehr Hilfsmaterial.

Dankeschön Hannes für das Foto,

dass uns nochmal auf das Thema aufmerksam gemacht hat.

Und falls ihr uns auch ein Foto schicken wollt,

klickt euch auf logo.de - da steht wie ihr mitmachen könnt.

Und wir machen mit einem ganz anderen Thema weiter - und da wird's blau.

Es geht nämlich um diese blauen Kollegne hier - um die Schlümpfe.

Was viele nicht wissen -

die Schlümpfe und auch andere berühmte Comicfiguren,

wie Tim und Struppi zum Beispiel,

kommen aus unserem Nachbarland Belgien.

Und weil Menschen aus der ganzen Welt diese Comicfiguren kennen,

hat sich die Politik in Belgien was cooles einfallen lassen.

Und die Idee hat mit diesem kleinen Buch hier zu tun: einem Reisepass.

Den braucht jeder Erwachsene und auch jedes Kind,

wenn er oder sie z.B.

in einem weit entfernten Land Urlaub machen möchte.

Jetzt kommen die Comic-Figuren ins Spiel,

denn Tim und Struppi oder auch die Schlümpfe

sollen schon bald auf solchen Reisen mit dabei sein.

Damit sie sich aber nicht in den Rucksack quetschen müssen

und auch kein extra Flugticket brauchen,

reisen sie einfach gedruckt im Reisepass mit.

Aber die Zeichnungen können noch viel mehr als nur schön aussehen.

Wir sind nicht nur sehr stolz auf unsere belgischen Comics.

Die Zeichnungen machen unsere Pässe auch viel sicherer.

Die Comics sind nämlich gleichzeitig so genannte Hologramme.

Unter speziellem Licht,

schimmern sie und das kann niemand so einfach nachmachen.

Sie sind also besonders fälschungssicher.

Einen kleinen Haken hat die Sache aber:

Euer Reisepass oder der eurer Eltern wird erst mal weiter so aussehen.

Denn die Comics gibt's nur in Belgien.

Mhm, lecker, so ein alter Weihnachtsbaum.

Die Pustelschweine im Zoo Landau in Rheinland-Pfalz

genießen das so richtig.

Kein Wunder, denn hier sind sie ja auch in Sicherheit.

In ihrer Heimat Südostasien sieht das leider ganz anders aus.

Die Menschen breiten sich mit ihrer Landwirtschaft immer weiter aus,

die Regenwälder werden abgeholzt.

Teilweise werden die Tiere auch gezielt gejagt,

weil sie als Ernteschädlinge gelten.

Denn ähnlich wie ihre Verwandten bei uns, die Wildschweine,

lieben sie es, mit ihrer Nase im Boden

nach Kartoffeln, Eicheln und Insekten zu stöbern

und verirren sich - wie diese Wildschweine -

auch schon mal auf die Felder der Bauern.

Weil die Bauern in Südostasien Angst um ihre Ernte haben,

jagen sie dort die Pustelschweine.

Mittlerweile sind sie sogar vom Aussterben bedroht.

Tierschützer aus Deutschland haben deshalb die Pustelschweine,

die übrigens so heißen, weil sie mal mehr,

mal weniger Pusteln im Gesicht haben,

jetzt zum "Zootier des Jahres" ernannt.

Die Tierschützer hoffen, durch diesen Titel

mehr Menschen auf die Pustelschweine aufmerksam zu machen

und so Spenden für ihren Schutz zu sammeln.

Das wars für heute von "logo!" und von den Pustelschweinen.

Hier gibt's jetzt noch das Wetter und morgen ist Maral hier für euch

im Studio und wir sehen uns am Mittwoch wieder.

Ich sag tschüss, bis übermorgen und Wetter ab bitte.

Morgen braucht ihr fast überall einen Regenschirm,

nur in den Bergen könntet ihr auch einen Schlitten gebrauchen.

Es bleibt stürmisch bei maximal 0 bis 10 Grad.

Gertrude, hast du gehört?

Die in Belgien haben jetzt Schlümpfe im Reisepass.

Hä, und ich dachte immer, Strümpfe zieht man an die Füße.



Want to learn a language?


Learn from this text and thousands like it on LingQ.

  • A vast library of audio lessons, all with matching text
  • Revolutionary learning tools
  • A global, interactive learning community.

Language learning online @ LingQ

News / Nachrichten | 31.01.2022 | logo! am Montagabend Noticias / Noticias | 31/01/2022 | ¡logo! el lunes por la noche Haberler / Haberler | 01/31/2022 | logo! Pazartesi sabahında

Montag Abend, "logo!"-Zeit, ich bin Jennie und das hier ist logo - Lunes por la noche, hora del "¡logo!", soy Jennie y este es el logo... Pazartesi gecesi, "logo!" zamanı, ben Jennie ve bu logo -

live aus Mainz. en vivo desde Maguncia. Mainz'den canlı.

Keine Noten mehr? Wäre das eine gute Idee? No more notes? Would that be a good idea? ¿No hay más notas? ¿Sería esa una buena idea? Daha fazla not yok mu? Bu iyi bir fikir olur mu?

Wir klären was dafür und dagegen spricht We clarify what speaks for and against Aclaramos lo que habla a favor y en contra Neyin lehinde ve aleyhinde konuştuğunu netleştiriyoruz

Nach dem Vulkanausbruch - Después de la erupción volcánica - Volkanik patlamadan sonra -

wir gucken wie es den Menschen in Tonga jetzt geht we see how the people in Tonga are doing now vemos cómo está la gente en Tonga ahora vi ser hur folket i Tonga har det nu Tonga'daki insanların şimdi nasıl olduğunu görüyoruz

Comics für mehr Sicherheit - Comics for more safety - Cómics para más seguridad - Serier för mer säkerhet - Daha fazla güvenlik için çizgi romanlar -

Was haben diese Zeichnungen im belgischen Reisepass zu suchen? What are these drawings doing in a Belgian passport? ¿Qué hacen estos dibujos en un pasaporte belga? Bu çizimlerin Belçika pasaportunda ne işi var?

Hallo bei "logo!" und hallo Zeugnisse. Hello at "logo!" and hello testimonials. Hola en "logo!" y hola testimonios. "logo!" da merhaba ve merhaba referansları.

Ja es ist Zeugniszeit - ich war 'ne gute bis mittelmäßige Schülerin Yes, it's testimony time - I was a good to mediocre student Sí, es hora de testimonios: fui un estudiante bueno a mediocre Evet, tanıklık zamanı - vasat bir öğrenciydim

und für mich war das trotzdem immer ziemlich aufregend. and it was always pretty exciting for me. y siempre fue bastante emocionante para mí. ve benim için her zaman oldukça heyecan vericiydi.

Noten sind ja immer so ne Sache - Grades are always a thing - Las calificaciones son siempre una cosa - Notlar her zaman bir şeydir -

also haben wir in Mainz mal gefragt wie ihr das mit den Noten so findet. so we asked in Mainz what you think about the sheet music. así que preguntamos en Maguncia qué piensas de la partitura. Biz de Mainz'de notalar hakkında ne düşündüğünüzü sorduk.

Also ich finde es eigentlich ganz gut, Así que creo que en realidad es bastante bueno.

dann hat man eine eine Übersicht, wie gut man so ist in der Schule. then you have an overview of how good you are at school. entonces tienes una visión general de lo bueno que eres en la escuela.

Aber ja, vielleicht wären auch nur Punkte oder so besser. But yeah, maybe just points or something like that would be better. Pero sí, tal vez solo puntos o algo así sería mejor.

Ich finde Noten gut, aber ich finde es besser, Creo que las notas son buenas, pero creo que es mejor.

wenn es ein Gespräch mit dem Lehrer wäre. si fuera una conversación con el profesor.

Ich finde, die Schulnoten sind ganz gut, I think the school grades are quite good, Creo que las notas de la escuela son bastante buenas,

weil man kann da auch gut beschreiben, because you can also describe it well, porque también puedes describirlo bien,

wie der Schüler ist und so. how the student is and such. como es el alumno y tal.

Aber in manchen Fächern fände ich eine Bewertung auch gut. But in some subjects I would also like an assessment. Pero en algunas materias también me gustaría una evaluación.

Seh ich problematisch, wenn man sich dann dass Stress macht I see it as a problem if you stress yourself out Lo veo como un problema si te estresas

oder sich dann so bewertet or then judged that way o luego juzgado de esa manera

oder sich schlechter fühlt als andere, das ist total demütigend. o sentirse peor que los demás, eso es totalmente humillante.

Noch besser als nur Noten wäre, dass man hinschreibt "toll gemacht" Even better than just grades would be to write down "well done"

und einen Smiley hin malt. and paint a smiley face. y pintar una cara sonriente.

Ich finde die Sportnoten überflüssig, Las notas deportivas me parecen superfluas,

aber eigentlich bin ich ganz zufrieden mit den Noten. but actually I'm quite happy with the grades. pero en realidad estoy bastante contento con las calificaciones.

Wenn es ein schlechter Tag war, si fue un mal dia

dann hat man auch eine schlechtere Note entonces sacas una mala nota

und sagt nichts über einen selber aus. and says nothing about yourself. y no dice nada de ti.

Es gibt ja tatsächlich auch Schulen, In fact, there are schools De hecho, hay escuelas.

in denen es bis zur Oberstufe gar keine Noten gibt. in which there are no grades at all up to the upper grades. en el que no hay grados en absoluto hasta los grados superiores.

Stattdessen gibt es schriftliche Beurteilungen. En cambio, hay reseñas escritas.

Und da haben wir uns gefragt - sind Schulnoten eigentlich 'ne gute Sache, Entonces nos preguntamos: ¿las calificaciones escolares son realmente algo bueno?

oder eher nicht? o mejor no?

Was spricht für und was spricht gegen sie? ¿Qué habla a favor y qué habla en contra de ellos?

Wir erklären es euch. Te lo explicamos.

Es gibt einiges, was für Schulnoten spricht. Hay mucho que habla de las calificaciones escolares.

Zum Beispiel: Por ejemplo:

Noten sind schnell und einfach zu verstehen.

Dadurch können Schülerinnen und Schüler auf einen Blick sehen,

wie gut sie in einem Fach sind und,

ob sie sich über die Zeit verbessert oder verschlechtert haben.

Bewertungen in Textform sind manchmal schwieriger zu verstehen. Las reseñas de texto a veces son más difíciles de entender.

Außerdem: Durch Noten kann man besser vergleichen. Además, las calificaciones facilitan la comparación.

Viele Schülerinnen und Schüler finden es gut,

sich mit ihren Noten schnell vergleichen zu können.

Und auch wenn man sich nach der Schulzeit zum Beispiel E incluso si te ocupas de la escuela, por ejemplo

für eine Ausbildung bewirbt, können die Chefinnen und Chefs solicitar un aprendizaje, los jefes pueden

durch Noten schneller erkennen, wie gut jemand in einem Fach ist.

Doch es gibt auch Gründe, die gegen Schulnoten sprechen. Pero también hay razones que hablan en contra de las calificaciones escolares.

Zum Beispiel: Schulnoten sind nicht immer gerecht. Por ejemplo: Las calificaciones escolares no siempre son justas.

In Experimenten wurde gezeigt, En experimentos se demostró

dass unterschiedliche Lehrer und Lehrerinnen que diferentes maestros

dieselben Arbeiten unterschiedlich bewerten. calificar el mismo trabajo de manera diferente.

Das hängt zum Beispiel davon ab, Depende, por ejemplo,

wie streng ein Lehrer oder eine Lehrerin ist. lo estricto que es un maestro.

Und: Schulnoten machen super viel Druck. And: school grades put a lot of pressure on you. Y: las calificaciones escolares te presionan mucho.

Viele Schülerinnen und Schüler sind gestresst und haben Angst, Muchos estudiantes están estresados y asustados.

schlechte Noten zu bekommen. sacando malas notas.

Manche von ihnen bekommen dadurch sogar auch Kopf- und Bauchschmerzen Algunos de ellos incluso tienen dolores de cabeza y de estómago como resultado.

oder schlafen schlecht. o dormir mal.

Also: Schulnoten sind einfach zu verstehen Entonces: las calificaciones escolares son fáciles de entender

und man kann man sich besser vergleichen –

doch sie sind nicht immer gerecht und machen viel Druck. pero no siempre son justos y los presionan mucho.

Auf logo.de und Social Media könnt ihr eure Meinung zu dem Thema sagen. Puede dar su opinión sobre el tema en logo.de y en las redes sociales.

Schreibt uns - sollten Schulnoten abgeschafft werden, Escríbanos: si se abolieran los grados escolares,

oder soll alles so bleiben wie es ist?

Bin sehr gespannt, was ihr sagt. Tengo mucha curiosidad por lo que dices.

Wie schnell ist bitte der Januar vergangen? ¿Qué tan rápido ha pasado enero?

Gefühlt war gerade noch Silvester, heute ist schon der letzte Tag - Se sentía como la víspera de Año Nuevo, hoy ya es el último día.

Zeit also für das Foto des Monats. Hora de la foto del mes.

Da könnt ihr uns ja ein Foto aus den Nachrichten schicken, Puedes enviarnos una foto de la noticia,

das euch besonders beschäftigt oder beeindruckt hat. que le preocupaba o le impresionaba especialmente.

Diesen Monat hat Hannes aus Bonn dieses Bild geschickt. Este mes, Hannes de Bonn envió esta foto.

Es zeigt die Zerstörung nach dem Vulkanausbruch Muestra la destrucción después de la erupción volcánica.

auf der Inselgruppe Tonga mitten im Pazifik.

Und Hannes schreibt dazu:

Hannes hat das Foto zusammen mit seinem Papa auf der Seite

der Süddeutschen Zeitung gefunden,

weil er mehr über den Vulkanausbruch wissen wollte.

Der Vulkanausbruch vor zwei Wochen hat sogar einen Tsunami,

also eine riesige Flutwelle ausgelöst.

Gucken wir mal, wie es den Menschen dort jetzt geht. A ver cómo está la gente de allí ahora.

Die gute Nachricht: Für die Menschen in Tonga

kommt immer wieder Hilfe aus anderen Ländern.

Was gar nicht so einfach ist, denn die Inselgruppe im Pazifik

liegt ein paar tausend Kilometer entfernt

von den nächsten größeren Ländern wie Australien oder Neuseeland.

Nach dem Ausbruch gab es auch Schwierigkeiten

von außen Kontakt mit den Menschen in Tonga aufzunehmen.

Umso dankbarer sind die Bewohner nun, Trinkwasser, Essen

und wichtige Medikamente zu bekommen.

Es hat uns sehr, sehr berührt, Nos tocó mucho, mucho.

dass innerhalb einer Woche ein Boot aus Neuseeland ankam.

Und auch hier vor Ort helfen alle mit.

Nach dem Vulkanausbruch vor zwei Wochen wurden viele Häuser

und auch ganze Dörfer zerstört.

Und noch mehr:

In Tonga fiel danach für 36 Stunden der Strom aus.

Alle gefrorenen Lebensmittel sind kaputtgegangen

und das Essen wurde knapp.

Noch dazu hat sich die Vulkanasche wie eine Decke

über die Felder gelegt.

Dadurch sind Teile der Ernte zerstört.

Die Menschen sind also auf die Hilfe von außen angewiesen.

Doch es läuft nicht immer alles glatt. But things don't always go smoothly.

Australien hatte Soldaten geschickt, die Hilfsmittel liefern sollten,

dann gab es einige Coronafälle an Bord.

Wir entladen die Hilfsmittel

ohne Kontakt zu den Menschen von Tonga zu haben.

So sollen sie vor Corona geschützt werden.

Das haben wir mit der Regierung in Tonga vereinbart.

Denn unglaublich, aber wahr:

In Tonga gibt es bisher keinen einzigen Coronafall.

Eben weil die Inselgruppe so abgeschieden liegt.

Deshalb helfen sich die Menschen vor Ort auch größtenteils selbst

und packen alle mit an,

um die die Asche wegzukriegen und die Häuser wieder aufzubauen. to get rid of the ashes and rebuild the houses.

Dabei gibt es noch viel zu tun.

Aber immerhin - auch für den Wiederaufbau

schicken andere Länder immer mehr Hilfsmaterial.

Dankeschön Hannes für das Foto,

dass uns nochmal auf das Thema aufmerksam gemacht hat.

Und falls ihr uns auch ein Foto schicken wollt,

klickt euch auf logo.de - da steht wie ihr mitmachen könnt.

Und wir machen mit einem ganz anderen Thema weiter - und da wird's blau.

Es geht nämlich um diese blauen Kollegne hier - um die Schlümpfe. It's about this blue colleague here - the Smurfs.

Was viele nicht wissen -

die Schlümpfe und auch andere berühmte Comicfiguren,

wie Tim und Struppi zum Beispiel,

kommen aus unserem Nachbarland Belgien.

Und weil Menschen aus der ganzen Welt diese Comicfiguren kennen,

hat sich die Politik in Belgien was cooles einfallen lassen.

Und die Idee hat mit diesem kleinen Buch hier zu tun: einem Reisepass.

Den braucht jeder Erwachsene und auch jedes Kind,

wenn er oder sie z.B.

in einem weit entfernten Land Urlaub machen möchte.

Jetzt kommen die Comic-Figuren ins Spiel,

denn Tim und Struppi oder auch die Schlümpfe

sollen schon bald auf solchen Reisen mit dabei sein.

Damit sie sich aber nicht in den Rucksack quetschen müssen

und auch kein extra Flugticket brauchen,

reisen sie einfach gedruckt im Reisepass mit.

Aber die Zeichnungen können noch viel mehr als nur schön aussehen.

Wir sind nicht nur sehr stolz auf unsere belgischen Comics.

Die Zeichnungen machen unsere Pässe auch viel sicherer.

Die Comics sind nämlich gleichzeitig so genannte Hologramme.

Unter speziellem Licht,

schimmern sie und das kann niemand so einfach nachmachen.

Sie sind also besonders fälschungssicher. They are therefore particularly counterfeit-proof.

Einen kleinen Haken hat die Sache aber: But there is a small catch:

Euer Reisepass oder der eurer Eltern wird erst mal weiter so aussehen.

Denn die Comics gibt's nur in Belgien.

Mhm, lecker, so ein alter Weihnachtsbaum.

Die Pustelschweine im Zoo Landau in Rheinland-Pfalz The pustula pigs in the Landau Zoo in Rhineland-Palatinate

genießen das so richtig.

Kein Wunder, denn hier sind sie ja auch in Sicherheit.

In ihrer Heimat Südostasien sieht das leider ganz anders aus.

Die Menschen breiten sich mit ihrer Landwirtschaft immer weiter aus,

die Regenwälder werden abgeholzt.

Teilweise werden die Tiere auch gezielt gejagt,

weil sie als Ernteschädlinge gelten. because they are considered crop pests.

Denn ähnlich wie ihre Verwandten bei uns, die Wildschweine,

lieben sie es, mit ihrer Nase im Boden

nach Kartoffeln, Eicheln und Insekten zu stöbern to browse for potatoes, acorns and insects

und verirren sich - wie diese Wildschweine - and get lost - like these wild boars -

auch schon mal auf die Felder der Bauern.

Weil die Bauern in Südostasien Angst um ihre Ernte haben,

jagen sie dort die Pustelschweine.

Mittlerweile sind sie sogar vom Aussterben bedroht.

Tierschützer aus Deutschland haben deshalb die Pustelschweine,

die übrigens so heißen, weil sie mal mehr,

mal weniger Pusteln im Gesicht haben, have fewer pustules on your face,

jetzt zum "Zootier des Jahres" ernannt.

Die Tierschützer hoffen, durch diesen Titel

mehr Menschen auf die Pustelschweine aufmerksam zu machen

und so Spenden für ihren Schutz zu sammeln.

Das wars für heute von "logo!" und von den Pustelschweinen.

Hier gibt's jetzt noch das Wetter und morgen ist Maral hier für euch

im Studio und wir sehen uns am Mittwoch wieder.

Ich sag tschüss, bis übermorgen und Wetter ab bitte.

Morgen braucht ihr fast überall einen Regenschirm,

nur in den Bergen könntet ihr auch einen Schlitten gebrauchen.

Es bleibt stürmisch bei maximal 0 bis 10 Grad.

Gertrude, hast du gehört?

Die in Belgien haben jetzt Schlümpfe im Reisepass.

Hä, und ich dachte immer, Strümpfe zieht man an die Füße. Huh, and I always thought you put stockings on your feet.

×

We use cookies to help make LingQ better. By visiting the site, you agree to our cookie policy.