×

Wir verwenden Cookies, um LingQ zu verbessern. Mit dem Besuch der Seite erklärst du dich einverstanden mit unseren Cookie-Richtlinien.


image

Inglorious Basterds German, Shoshanna meets Joseph Goebbels

Shoshanna meets Joseph Goebbels

Das sind doch alles Nachkommen von Sklaven,

die es Amerika überhaupt möglich machen sportlich zu konkurrieren.

Amerikanisches Olympia-Gold lässt sich mit Negerschweiß aufwiegen.

Ist das die besagte Dame Fredrick?

Jawohl das ist sie Herr Dr. Goebbels.

Ihr Ruf eilt Ihnen voraus Fräulein Mimieux.

Ja aber ich habe mich noch gar nicht vorgestellt.

Sturmbannführer Dieter Hellstrom

GESTAPO.

Zu Ihren Diensten Mademoiselle.

Darf ich?

Bitte nehmen Sie Platz.

Probieren Sie den Champagner Mademoiselle.

Der ist wirklich ganz gut.

Aber eigentlich müsste ich böse mit Ihnen sein Fräulein.

Ich reise in Frankreich an und möchte mit meinem Star zu Mittag essen...

Aber nichts da...

Er ist zum gesellschaftlichen Ereignis von Paris geworden und jetzt muss er Zeit für mich einräumen.

Andere Leute warten Stunden oder tagelang um mich zu sehen.

Ich warte auf den Führer und den Schützen Zoller.

Endlich nun gewährt mir der junge Herr Schütze eine Audienz und spricht dann während des gesamten Essens nur von Ihnen und Ihrem Kino.

Also Fräulein Mimieux kommen wir zum Geschäft.

Herr Dr. Goebbels

ich hab sie noch nicht eingeweiht.

Wenn das Mädel nicht allzu blöde ist

dann hat sie's doch längst begriffen. Schließlich ist sie eine Kinobetreiberin.

Francesca bitte.

Worum geht es denn?

Der Schütze wollte Mademoiselle selbst einweihen.

Unsinn!

Bevor ich meine Fragen gestellt habe hat er gar nichts einzuweihen.

Bitte nehmen Sie zur Kenntnis ich habe einem Wechsel des Veranstaltungsortes nicht zugestimmt.

Ist notiert.

Sie haben Logen?

Ja.

Wie viele?

Zwei. (2)

Mehr wäre besser.

Wie viele Plätze hat der Zuschauerraum?

Dreihundertfünfzig (350)

Das sind fast weniger als im Ritz.

Aber gestatten Sie Dr. Goebbels

das ist doch gar nicht so schlimm.

Sie haben selbst gesagt Sie wollen nicht dass jeder scheinheilige Franzosen-Bourgeoissich breitmachen kann.

Mit weniger Plätzen wird der Abend viel exklusiver.

Sie werden sich gar nicht drum kümmern müssen den Saal zu füllen.

Man wird sich um die Plätze reißen.

Außerdem zum Teufel mit den Franzosen.

Das ist ein deutscher Abend.

Eine Deutsche Veranstaltung ein deutsches Fest.

Dieser Abend ist für Sie gedacht. Für mich.

Für das deutsche Militär den Führungsstab

ihre Familien und Freunde.

Man sollte nur diejenigen reinlassen die sich vom Geschehen auf der Leinwand auch wirklich bewegen lassen.

Wie ich sehe hat sich Ihr öffentliches Reden verbessert.

Mir scheint ich habe ein Monstrum geschaffen.

Ein überaus überzeugendes Monstrum.

Wenn der Krieg vorbei ist da wartet die Politik.

Und trotzdem Schütze...

Selbst wenn ich geneigt bin Ihnen jeden Wunsch zu erfüllen, muss ich mir doch zunächst mal im Kino der jungen Frau einen Film ansehen, bevor ich "ja" oder "nein" sagen kann. Also gut Fräulein, Sie werden Ihr Kino heute Abend für eine Privatvorführung schließen.

Welche deutschen Filme haben Sie denn da?

Ah Landa! Da sind Sie ja!


Shoshanna meets Joseph Goebbels Shoshanna meets Joseph Goebbels Shoshanna meets Joseph Goebbels Shoshanna rencontre Joseph Goebbels Shoshanna incontra Joseph Goebbels Shoshanna conhece Joseph Goebbels Shoshanna träffar Joseph Goebbels Shoshanna Joseph Goebbels ile tanışır

Das sind doch alles Nachkommen von Sklaven, These are all descendants of slaves,

die es Amerika überhaupt möglich machen sportlich zu konkurrieren. which make it possible for America to compete in sport at all.

Amerikanisches Olympia-Gold lässt sich mit Negerschweiß aufwiegen. American Olympic gold can be outweighed with negro sweat.

Ist das die besagte Dame Fredrick? Is that said Dame Fredrick?

Jawohl das ist sie Herr Dr. Goebbels. Yes, that's her, Dr. Goebbels.

Ihr Ruf eilt Ihnen voraus Fräulein Mimieux. Your reputation precedes you Miss Mimieux.

Ja aber ich habe mich noch gar nicht vorgestellt. Yes but i have myself

Sturmbannführer Dieter Hellstrom not even presented yet.

GESTAPO. Sturmbannführer Dieter Hellstrom

Zu Ihren Diensten Mademoiselle. GESTAPO.

Darf ich? At your service Mademoiselle.

Bitte nehmen Sie Platz. May I?

Probieren Sie den Champagner Mademoiselle. Please take a seat.

Der ist wirklich ganz gut. Try the Mademoiselle champagne.

Aber eigentlich müsste ich böse mit Ihnen sein Fräulein. It's really quite good.

Ich reise in Frankreich an und möchte mit meinem Star zu Mittag essen... But actually I should be angry with you, Miss.

Aber nichts da... I am traveling to France

Er ist zum gesellschaftlichen Ereignis von Paris geworden und jetzt muss er Zeit für mich einräumen. and want to have lunch with my star

Andere Leute warten Stunden oder tagelang um mich zu sehen. but nothing there.

Ich warte auf den Führer und den Schützen Zoller. It is a social event

Endlich nun gewährt mir der junge Herr Schütze eine Audienz und spricht dann während des gesamten Essens nur von Ihnen und Ihrem Kino. become of Paris

Also Fräulein Mimieux kommen wir zum Geschäft. and now he has to give me time.

Herr Dr. Goebbels It is a social event

ich hab sie noch nicht eingeweiht.

Wenn das Mädel nicht allzu blöde ist

dann hat sie's doch längst begriffen. Other people wait hours or days Schließlich ist sie eine Kinobetreiberin. to see me.

Francesca bitte. I am waiting for the guide

Worum geht es denn? And the shooter Zoller.

Der Schütze wollte Mademoiselle selbst einweihen. Finally grant me

Unsinn! the young Herr Schütze an audience

Bevor ich meine Fragen gestellt habe hat er gar nichts einzuweihen. and then speaks throughout

Bitte nehmen Sie zur Kenntnis ich habe einem Wechsel des Veranstaltungsortes nicht zugestimmt. Food only from you and your cinema.

Ist notiert. So Miss Mimieux

Sie haben Logen? let's get down to business.

Ja.

Wie viele? I haven't told them yet.

Zwei. If the girl isn't too stupid (2) then she has long since understood.

Mehr wäre besser. After all, she is a cinema operator.

Wie viele Plätze hat der Zuschauerraum? Francesca please.

Dreihundertfünfzig (350) What is it about?

Das sind fast  weniger als im Ritz. The shooter wanted Mademoiselle

Aber gestatten Sie Dr. Goebbels initiate yourself.

das ist doch gar nicht so schlimm. Nonsense!

Sie haben selbst gesagt Sie wollen nicht dass jeder scheinheilige Franzosen-Bourgeoissich breitmachen kann. Before I asked my questions

Mit weniger Plätzen wird der Abend viel exklusiver. he has nothing to tell.

Sie werden sich gar nicht drum kümmern müssen den Saal zu füllen. please note

Man wird sich um die Plätze reißen. I have a change

Außerdem zum Teufel mit den Franzosen. of the venue not approved.

Das ist ein deutscher Abend. Is noted.

Eine Deutsche Veranstaltung ein deutsches Fest. Do you have boxes?

Dieser Abend ist für Sie gedacht. Für mich.

Für das deutsche Militär den Führungsstab

ihre Familien und Freunde. More would be better.

Man sollte nur diejenigen reinlassen die sich vom Geschehen auf der Leinwand auch wirklich bewegen lassen. How many seats does the auditorium have?

Wie ich sehe hat sich Ihr öffentliches Reden verbessert. That is almost less than at the Ritz.

Mir scheint ich habe ein Monstrum geschaffen. But allow Dr. Goebbels

Ein überaus überzeugendes Monstrum. that's not so bad after all.

Wenn der Krieg vorbei ist da wartet die Politik. You said yourself you don't want to

Und trotzdem Schütze... that everybody

Selbst wenn ich geneigt bin Ihnen jeden Wunsch zu erfüllen, muss ich mir doch zunächst mal im Kino der jungen Frau einen Film ansehen, bevor ich "ja" oder "nein" sagen kann. sanctimonious French bourgeoisie Also gut Fräulein, Sie werden Ihr Kino heute Abend für eine Privatvorführung schließen. can spread.

Welche deutschen Filme haben Sie denn da? With fewer seats

Ah Landa! the evening becomes much more exclusive. Da sind Sie ja! You will not feel at all