×

Wir verwenden Cookies, um LingQ zu verbessern. Mit dem Besuch der Seite erklärst du dich einverstanden mit unseren Cookie-Richtlinien.


image

German LingQ Podcast 1.0, #42 Jolanda and Vera - Food

#42 Jolanda and Vera - Food

Hallo und herzlich willkommen zum deutschen Podcast von LingQ.

Hier ist Vera und gleich hört Ihr mich eine Unterhaltung mit Jolanda führen. Dieser Podcast ist auf eine ganz besondere Art entstanden. Jolanda und ich haben nämlich nach der Aufzeichnung unseres letzten Podcasts noch ein wenig miteinander geplaudert und im Laufe des Gesprächs kamen wir auf die Idee, dass dieses Gespräch auch für einen Podcast geeignet wäre. Die Aufnahmesoftware lief während unseres Gesprächs weiter und deshalb könnt Ihr unsere Unterhaltung nun hören. Jolanda und ich wünschen Euch viel Spaß dabei. VERA: So, da bin ich wieder.

JOLANDA: Ja, ich auch.

VERA: Ich muss mal gucken, ob ich das ein bisschen kürze, weil das ist jetzt relativ lang gewesen und ich weiß jetzt nicht, wie viel wir da doppelt hatten.

Das sehe ich dann mal. JOLANDA: Ja.

VERA: Aber wenn nicht, lassen wir es halt so lange.

Also ich denke, es war auch ganz lustig. War ganz in Ordnung. Du kannst aber ruhig auch mal überlegen, ob dir irgendein Thema einfällt, über das du gern mal reden willst. Ich meine, die Themen hatte ich jetzt mir alle so überlegt. JOLANDA: Ja, ja.

Ich habe mir mal was aufgeschrieben, aber jetzt habe ich es nicht. VERA: Brauchen wir nicht jetzt.

Also ich denke mal, das reicht jetzt erstmal für heute, oder? JOLANDA: Ja.

Ja, ich glaube schon, ja. VERA: Ich will jetzt noch ein bisschen Wäsche machen und ein bisschen Koffer packen und was man halt so alles machen muss, gell.

Und du hast geschrieben, dass du jetzt fastest? JOLANDA: Ja, das habe ich wieder abgebrochen, ja, weil ich ja eingeladen war.

Ja, aber das ist so seltsam. Wenn ich nichts esse, dann bekomme ich plötzlich Energie. VERA: Deswegen wollte ich jetzt gerade sagen, vielleicht hast du auch eine Unverträglichkeit auf irgendwelche Lebensmittel.

JOLANDA: Verschiedene Dinge haben sie schon überprüft und finden nichts.

Ja.

VERA: Wenn nicht, musst du das so machen, wie die das machen, wenn die 'nen richtigen Test machen, dass man auch wie du jetzt erstmal fastest und dann fängt man an mit einer Gruppe Nahrungsmitteln und isst nur Lebensmittel aus dieser Gruppe und sieht, wie es dann geht, eine Woche lang.

Dann kommt das nächste Nahrungsmittel dazu. Dass man meinetwegen mit Getreide anfängt, dann kommen (kommt ist falsch) vielleicht Milchprodukte dazu, dann kommen irgendwie vielleicht Eier dazu, dann kommt Fleisch dazu. Dann musst du mal gucken. Da gibt's bestimmt so Pläne, wie man das genau macht. Und das machen die bei Leuten, wo die sonst nichts herausfinden und manchmal klappt es damit. Oder - gut 'ne Bekannte von mir - die hat dann rausgefunden, dass sie Laktose-Intoleranz hat. Aber sie hat's halt anders gemerkt, aber das wusste sie auch nicht, und seitdem sie dann auf Laktose verzichtet ist es besser geworden. Oder vielleicht hast du ein Mineralwasser, was du nicht verträgst, ja. JOLANDA: Eben.

Irgendetwas muss es doch sein. VERA: Das denke ich auch.

Wenn du sagst, dass es dir mit Fasten aber besser geht, dann denke ich, dass es schon in der Richtung wahrscheinlich etwas ist. JOLANDA: Kann schon sein.

Gut, klar, also für mich ist Fasten auch immer eine Meditationszeit. Also ich faste nicht nur wegen den körperlichen Dingen, sondern es ist für mich auch eine spirituelle Angelegenheit. VERA: Ja, aber deswegen alleine würde es dir ja nicht besser gehen.

Also ich denke, das hat dann schon auch was mit der Ernährung zu tun. JOLANDA: Ja, ja, ja.

Aber ich esse ja so gern. Und ich habe so gerne ein Glas Wein und … Aber darum kann ich nicht einfach, oder will ich auch gar nicht, ohne Nahrung sein. VERA: Stimmt.

JOLANDA: Es gibt ja Leute, die wirklich über Jahre ohne Nahrung leben.

VERA: Na, das kann ich mir nicht vorstellen.

JOLANDA: Hast du diesen Film gesehen?

Ähm - Am Anfang war das Licht. VERA: Nein, habe ich nicht gesehen.

Geht es da um dieses Thema? JOLANDA: Ja, ja, also das ist ein Dokumentarfilm, wo wirklich Leute über Jahre ohne Nahrung leben.

VERA: Das kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, aber … okay.

JOLANDA: Ja.

VERA: Also irgendwo muss ja normal Energie herkommen.

JOLANDA: Ja, aber die nehmen das aus der Luft.

Oder aus dem Universum. Also das ist … VERA: Also ich kann's eigentlich nicht glauben, aber okay.

Was wollte ich denn jetzt sagen? Jetzt ist es weg. Irgendetwas wollte ich noch sagen. Ach so, wenn du gerne isst, dann musst du mal den Film Julie & Julia angucken, oder Julia & Julia, ich weiß jetzt gar nicht so genau, wie er heißt, mit Meryl Streep. Da geht's um Kochen und Essen. JOLANDA: Oh!

VERA: Den haben wir am Wochenende geguckt.

JOLANDA: Ist das jetzt ein Kinofilm, oder?

VERA: Oh, der war vor einem oder anderthalb Jahren im Kino und ich habe ihn auf DVD neulich günstig bekommen.

Und es ist jetzt nicht so ein extrem aufregender Film, aber er erzählt die Lebensgeschichte von zwei Frauen, die gerne kochen. Die eine so nach dem zweiten Weltkrieg - hat die gekocht -; die muss 'ne ganz bekannte Köchin oder Kochbuchautorin gewesen sein in den USA, und das andere spielt praktisch heute und handelt von einer jungen Frau, die die ganzen Rezepte aus diesem Kochbuch nachkocht und sich auch dieser Köchin dann nahe fühlt. Und es wird dann die Lebensgeschichte dieser zwei Frauen erzählt. JOLANDA: Hei, ja.

Und das heißt Julia …? Kannst du's mir schreiben, wie der Film heißt? VERA: Warte mal 'ne Sekunde.

Ich hole gerade mal die Hülle, damit ich's auch richtig schreibe. … Also, er heißt Julie & Julia. Er ist mit der Meryl Streep. Die sehe ich halt sehr gerne, die mag ich sehr gerne, und was mir auch gefallen hat ist dann dieses Extra, wo sie darüber berichten, wie der Film gedreht worden ist. Das hat mir auch gefallen. Das fand ich auch ganz schön und da hat dann der eine Schauspieler erzählt, dass sie bei der einen Szene, da essen sie Bruschetta. Das sieht schon sehr lecker aus, also am liebsten möchte man wirklich reinbeißen, wenn man's sieht, und als sie diese Szene gedreht haben, da musste er 32 Stück aber davon essen. JOLANDA: 32!

VERA: Also ich sage mal, normal würde man vielleicht vier, fünf Stück davon essen mit Appetit und dann wäre man satt, ja, und der musste 32 Stück davon essen und der hat es dann so gemacht, dass er vorher nichts gegessen hat, den ganzen Tag schon immer, und sie hatten ihm auch extra einen Eimer hingestellt, falls er sich übergeben muss.

Und ... also das fand ich dann schon beeindruckend, also was Schauspieler so auf sich nehmen. JOLANDA: Ja, also da läuft schon einiges.

Auch hinter den Kulissen, also, ist nicht immer ... Kennst du übrigens die Videos von Oliver, wie heißt er jetzt, Oliver, der Engländer. VERA: Ich habe ihn mal gesehen, aber ich gucke mir normal nicht so Kochshows oder Kochsendungen oder so was an, aber ich habe ihn mal in irgendeiner Show gesehen, da haben sie mal ein kleines Stück gezeigt von ihm und meine Arbeitskollegin, die war glaube ich mal in London und hat ihn besucht da.

JOLANDA: Ja, also ich schaue mir das manchmal an um mein Englisch, also meinen Englischwortschatz - apropos Lebensmittel – etwas – ja - anzueignen und ich finde diesen Typ total cool, also der hat ja so einfach begonnen.

Der hat bei sich Zuhause für Freunde gekocht und dann irgendwann wurde das mal aufgenommen und so hat sich das von sage mal Null zu einer Prominenz entwickelt. Also jetzt geht er in Schulen und berät dort die Leute, ja, wie sie sich besser ernähren können oder sollen und macht da wirklich Aufklärungsarbeit. Also es gibt Kinder, die kennen nicht mal die einfachsten Früchte oder Gemüse, weil die immer nur Fertiggerichte essen. VERA: Hm.

Ja, so was gibt es hier bei uns auch. Ja so was gibt es hier bei uns auch. Der Alfons Schubeck (Anmerkung: Falsch, Johann Lafer ist richtig), der macht das auch und zwar mit der Uni Fulda zusammen. Darüber habe ich nämlich mal einen Artikel geschrieben für meine Reihe "A bis Z: Geschichten aus der Zeitung", darum weiß ich das so genau. JOLANDA: Aha.

Ja, ja, also das finde ich natürlich schon ...also wenn man so mit einer Leichtigkeit den Leuten auch wirklich gutes Wissen vermitteln kann, also das ... ja, ja eben. Und Kochen ist ja so wichtig und Essen sowieso. Ach, ach ich esse doch so gern. VERA: Ja, ich esse auch gerne.

Und ich koche auch gerne. Meistens jedenfalls. Siehst du, jetzt hätten wir doch darüber auch schon wieder einen Podcast aufnehmen … JOLANDA: Ja, aber vielleicht kannst du das ja verwenden.

VERA: Also ich hab's jetzt aufgenommen, weil das läuft jetzt automatisch mit sobald ich Skype anmache, weil ich das so habe …

JOLANDA: Also ich habe das während dem Sprechen, habe ich da letztlich daran gedacht, wow, also das wird ja wieder so interessant.

VERA: Genau.

Aber weißt du, was ich dann in jedem Fall jetzt noch anmerken möchte, das wir nämlich gestern afrikanisch Essen waren. Hast du das schon mal gemacht? JOLANDA: Nein, afrikanisch war ich noch ... nein, nein.

VERA: Das war auch unser erstes Mal und zwar haben wir so einen Schlemmerblock.

Ich weiß nicht, ob es bei Euch auch so was gibt. Also das ist so ein Gutscheinheft und mit diesen Gutscheinen bekommt man dann das zweite Gericht umsonst, wenn man zwei Hauptgerichte bestellt. Das heißt man isst dann mit zwei Personen zum Preis von einer Person, wenn man gleich teure Sachen bestellt, und das ist ideal, wenn man mal Sachen ausprobieren will, finde ich. JOLANDA: Ja.

VERA: Und dann war da ein Gutschein drin von diesem afrikanischen Restaurant und dann habe ich gestern gesagt, das probieren wir jetzt mal aus.

Der Jürgen wollte zwar gerne griechisch Essen gehen, aber mir war nach einem Experiment zumute und dann sind wir dahin gegangen und das war ganz faszinierend. Das Essen kam dann in vielen Schüsseln und sie hat dann eine große Platte in die Mitte gestellt, die Bedienung. Dort lag dann Fladenbrot drauf, ganz frisch gebackenes, und da drauf hat sie dann immer so esslöffelweise kleine Portionen gegeben von den verschiedenen Gerichten und wir haben dann ein Fladenbrot bekommen, das hat man dann in kleine Stücke sich passend gerissen und hat damit dann das Essen aufgenommen. Also es gab kein Besteck. Wir haben mit den Fingern gegessen. JOLANDA: Ja, ja.

VERA: Und das war ganz interessant gewürzt und hat alles sehr, sehr gut geschmeckt.

Also das war dann ein Püree aus Kichererbsen dabei, es war ein Linsengericht dabei, Spinat, dann eine Mischung aus Kartoffeln, Bohnen und Möhren und als Fleisch gab es jeweils eine Art Eintopf mit Fleisch würde ich sagen - oder wie so ein Gulasch fast - mit Rindfleisch, das war relativ scharf, mit Hühnchenfleisch, das war sehr angenehm gewürzt, und mit Tartar, also so Rinderhack. JOLANDA: Hm.

VERA: Und das hat alles ganz super lecker.

Also ich kannte das vorher auch nicht und wir waren alle begeistert und angenehm angetan und Vanessa hat es besonders gut gefallen. Kannst du dir vorstellen warum? JOLANDA: Ja.

Weil sie mit den Fingern essen durfte. VERA: Genau.

Ich sehe schon, du kennst dich mit Kindern aus. Ja, also da gehen wir bestimmt noch mal hin. JOLANDA: Ja.

VERA: Und dann sieht man, dass dieser Schlemmerblock auch 'ne tolle Erfindung ist, weil ohne den, wären wir da vielleicht gar nicht hingegangen und hätten das nie ausprobiert.

JOLANDA: Ja.

Ja.

Gute Idee. VERA: Hm.

Ich habe dann die Kellnerin noch gefragt, aus welcher Region von Afrika die Gerichte stammen – weil Afrika ist ja groß – und sie sagte mir aus Äthiopien und Eritrea. Und wenn man dort reingekommen ist, dann hat es schon so toll nach Gewürzen gerochen und ich liebe ja Gewürze und Kräuter und so etwas. Also ich kann das nur empfehlen, das mal auszuprobieren. JOLANDA: Ja, ja.

VERA: Gut, also das war jetzt ein ungeplanter Podcast.

JOLANDA: Aber ich glaube, das Thema ist ganz interessant und vielleicht können wir da ja so "Küche aus aller Welt" wieder mal, ja, uns etwas überlegen und unsere Erfahrungen weitergeben.

VERA: Das sollten wir auf jeden Fall noch mal vertiefen.

Und ich werde einen kleinen Vorspann dann sprechen für diesen Podcast noch. JOLANDA: Hm.

VERA: Aber nur einen ganz kurzen und ja, jetzt bin ich mal gespannt, wie das angekommen ist bei unseren Zuhörern.

JOLANDA: Ja.

Wir warten gespannt auf Eure Rückmeldungen! VERA: Genau.

Also ich werde mich jetzt dann hinsetzen und wieder ein Transkript anfertigen und dann werdet Ihr das in der deutschen Bibliothek von LingQ lesen können und das Audio dazu anhören können, also geht auf www.LingQ.com in die deutsche Bibliothek und da findet Ihr dann den Podcast. Dann sage ich jetzt mal Tschüss Jolanda, bis zum nächsten Mal. JOLANDA: Tschüss Vera.


#42 Jolanda and Vera - Food #42 Jolanda και Vera - Τρόφιμα # 42 Jolanda and Vera - Food #42 Jolanda y Vera - Comida #42 Jolanda and Vera - Alimentation #42 Jolanda e Vera - Cibo #第42回 ジョランダとヴェラ ~食べ物編 #42 Jolanda en Vera - Eten #42 Jolanda i Vera - Jedzenie #42 Jolanda e Vera - Alimentação #42 Джоланда и Вера - Еда #42 Jolanda och Vera - Mat #42 Jolanda ve Vera - Yemek #42 Йоланда та Віра - Їжа #42 約蘭達和維拉 - 食物

Hallo und herzlich willkommen zum deutschen Podcast von LingQ. Hello and welcome to the german podcast of LingQ. Hola y bienvenidos al podcast en alemán de LingQ.

Hier ist Vera und gleich hört Ihr mich eine Unterhaltung mit Jolanda führen. Here's Vera and you hear me talking to Jolanda right away. Soy Vera y en un momento me oirás manteniendo una conversación con Jolanda. Це Віра, і за мить ви почуєте мою розмову з Джоландою. Dieser Podcast ist auf eine ganz besondere Art entstanden. This podcast was created in a very special way. Este podcast fue creado de una manera muy especial. Цей подкаст був створений в особливий спосіб. Jolanda und ich haben nämlich nach der Aufzeichnung unseres letzten Podcasts noch ein wenig miteinander geplaudert und im Laufe des Gesprächs kamen wir auf die Idee, dass dieses Gespräch auch für einen Podcast geeignet wäre. Jolanda and I had a little chat after the recording of our last podcast and in the course of the conversation we got the idea that this conversation would also be suitable for a podcast. Jolanda y yo conversamos un poco después de grabar nuestro último podcast y durante la conversación se nos ocurrió la idea de que esta entrevista también sería adecuada para un podcast. Die Aufnahmesoftware lief während unseres Gesprächs weiter und deshalb könnt Ihr unsere Unterhaltung nun hören. The recording software continued to run during our conversation, so you can now hear our conversation. El software de grabación continuó durante nuestra conversación y, por lo tanto, puede escuchar nuestra conversación ahora. Jolanda und ich wünschen Euch viel Spaß dabei. Jolanda and I wish you a lot of fun with it. VERA: So, da bin ich wieder. VERA: Well, here I am again. VERA: Entonces, aquí estoy de nuevo.

JOLANDA: Ja, ich auch. Sí, yo también.

VERA: Ich muss mal gucken, ob ich das ein bisschen kürze, weil das ist jetzt relativ lang gewesen und ich weiß jetzt nicht, wie viel wir da doppelt hatten. VERA: I have to see if I can shorten it a bit, because it's been a long time and I don't know how much we had twice. VERA: Tendré que ver si me falta algo de eso, porque ha pasado mucho tiempo y no sé cuánto tuvimos dos veces.

Das sehe ich dann mal. I'll see that then. Voy a ver eso JOLANDA: Ja. JOLANDA: Yes.

VERA: Aber wenn nicht, lassen wir es halt so lange. VERA: But if not, we'll leave it that long. VERA: Pero si no, lo dejaremos así de largo.

Also ich denke, es war auch ganz lustig. So I think it was fun too. Así que creo que también fue bastante divertido. War ganz in Ordnung. It was fine. Estuvo bien. Du kannst aber ruhig auch mal überlegen, ob dir irgendein Thema einfällt, über das du gern mal reden willst. But you can also think about whether you can think of any topic that you would like to talk about. Pero también puede pensar si piensa en algún tema sobre el que le gustaría hablar. Ich meine, die Themen hatte ich jetzt mir alle so überlegt. I mean, I had all the topics thought out so far. Quiero decir, había pensado en todos los problemas ahora. JOLANDA: Ja, ja.

Ich habe mir mal was aufgeschrieben, aber jetzt habe ich es nicht. I wrote something down, but now I do not have it. Escribí algo, pero ahora no lo tengo. VERA: Brauchen wir nicht jetzt. VERA: We don't need it now. No lo necesito ahora.

Also ich denke mal, das reicht jetzt erstmal für heute, oder? So I guess that's enough for today, right? Creo que es suficiente por hoy, ¿no crees? JOLANDA: Ja.

Ja, ich glaube schon, ja. Yes, I think so, yes. VERA: Ich will jetzt noch ein bisschen Wäsche machen und ein bisschen Koffer packen und was man halt so alles machen muss, gell. VERA: I want to do a bit of laundry now and pack a little suitcase and what you have to do, right. VERA: Quiero lavar algo y empacar algunas bolsas y lo que tienes que hacer, ¿verdad?

Und du hast geschrieben, dass du jetzt fastest? And you wrote that you are fasting now? ¿Y escribiste que estás ayunando ahora? JOLANDA: Ja, das habe ich wieder abgebrochen, ja, weil ich ja eingeladen war. JOLANDA: Yes, I broke that off again, yes, because I was invited. JOLANDA: Sí, rompí eso otra vez, sí, porque fui invitada.

Ja, aber das ist so seltsam. Yeah, but that's so strange. Sí, pero eso es tan extraño. Wenn ich nichts esse, dann bekomme ich plötzlich Energie. If I don't eat anything, I suddenly get energy. Si no como, entonces de repente me da energía. VERA: Deswegen wollte ich jetzt gerade sagen, vielleicht hast du auch eine Unverträglichkeit auf irgendwelche Lebensmittel. VERA: That's why I wanted to say right now, maybe you have an intolerance to some foods.

JOLANDA: Verschiedene Dinge haben sie schon überprüft und finden nichts. JOLANDA: You have already checked various things and cannot find anything.

Ja.

VERA: Wenn nicht, musst du das so machen, wie die das machen, wenn die 'nen richtigen Test machen, dass man auch wie du jetzt erstmal fastest und dann fängt man an mit einer Gruppe Nahrungsmitteln und isst nur Lebensmittel aus dieser Gruppe und sieht, wie es dann geht, eine Woche lang. VERA: If you do not, you have to do it the way they do it, if they do the right test, you start fasting like you do now, and then you start eating with a group of foods and just eat foods from that group and see How it works, for a week. VERA: Si no lo hace, tiene que hacerlo como lo hacen ellos, si están haciendo la prueba correcta, están ayunando como lo hacen ahora, y luego comienzan a comer con un grupo de alimentos y simplemente comen alimentos de ese grupo y ven Cómo funciona, durante una semana.

Dann kommt das nächste Nahrungsmittel dazu. Then the next food comes in. Dass man meinetwegen mit Getreide anfängt, dann kommen (kommt ist falsch) vielleicht Milchprodukte dazu, dann kommen irgendwie vielleicht Eier dazu, dann kommt Fleisch dazu. That if you want to start with grain, then maybe dairy products are added (comes on is wrong), then somehow maybe eggs are added, then meat is added. Dann musst du mal gucken. Then you have to take a look. Da gibt’s bestimmt so Pläne, wie man das genau macht. There are certainly plans how to do that exactly. Und das machen die bei Leuten, wo die sonst nichts herausfinden und manchmal klappt es damit. And they do that with people where they can't find anything else and sometimes it works. Y eso es lo que hace la gente cuando no pueden descubrirlo y, a veces, funciona. Oder - gut 'ne Bekannte von mir - die hat dann rausgefunden, dass sie Laktose-Intoleranz hat. Or - a good friend of mine - she found out that she was lactose intolerant. Aber sie hat’s halt anders gemerkt, aber das wusste sie auch nicht, und seitdem sie dann auf Laktose verzichtet ist es besser geworden. But she just noticed it differently, but she didn't know that either, and since she stopped taking lactose things have gotten better. Pero ella lo notó de manera diferente, pero no lo sabía, y como no usó lactosa, ha mejorado. Oder vielleicht hast du ein Mineralwasser, was du nicht verträgst, ja. Or maybe you have some mineral water that you can't tolerate, yes. JOLANDA: Eben. JOLANDA: Exactly.

Irgendetwas muss es doch sein. It has to be something. Tiene que ser algo. VERA: Das denke ich auch.

Wenn du sagst, dass es dir mit Fasten aber besser geht, dann denke ich, dass es schon in der Richtung wahrscheinlich etwas ist. If you say that fasting makes you feel better, then I think that it is probably something in that direction. JOLANDA: Kann schon sein. JOLANDA: It could be.

Gut, klar, also für mich ist Fasten auch immer eine Meditationszeit. Well, of course, for me fasting is always a meditation time. Bueno, por supuesto, para mí, el ayuno siempre es un tiempo de meditación. Also ich faste nicht nur wegen den körperlichen Dingen, sondern es ist für mich auch eine spirituelle Angelegenheit. So not only do I fast for the physical thing, it's also a spiritual thing for me. VERA: Ja, aber deswegen alleine würde es dir ja nicht besser gehen. VERA: Yes, but you wouldn't feel better just because of that. VERA: Sí, pero eso solo no te haría sentir mejor.

Also ich denke, das hat dann schon auch was mit der Ernährung zu tun. Well, I think that has something to do with nutrition. JOLANDA: Ja, ja, ja.

Aber ich esse ja so gern. But I like to eat so much. Pero me gusta mucho comer. Und ich habe so gerne ein Glas Wein und … Aber darum kann ich nicht einfach, oder will ich auch gar nicht, ohne Nahrung sein. And I love a glass of wine and ... But that's why I can't, or don't want to, be without food. Y me gusta tomar una copa de vino y ... Pero es por eso que no puedo, o no quiero, estar sin comer. VERA: Stimmt.

JOLANDA: Es gibt ja Leute, die wirklich über Jahre ohne Nahrung leben. JOLANDA: There are people who really live without food for years.

VERA: Na, das kann ich mir nicht vorstellen. VERA: Well, I can't imagine that.

JOLANDA: Hast du diesen Film gesehen? JOLANDA: Have you seen that movie?

Ähm - Am Anfang war das Licht. Um - in the beginning there was light. VERA: Nein, habe ich nicht gesehen. VERA: No, I didn't see it.

Geht es da um dieses Thema? Is this about this topic? JOLANDA: Ja, ja, also das ist ein Dokumentarfilm, wo wirklich Leute über Jahre ohne Nahrung leben. JOLANDA: Yes, yes, so this is a documentary where people really live without food for years.

VERA: Das kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, aber … okay. VERA: I honestly can't imagine that, but ... okay.

JOLANDA: Ja.

VERA: Also irgendwo muss ja normal Energie herkommen. VERA: Well, there's got to be normal energy somewhere.

JOLANDA: Ja, aber die nehmen das aus der Luft. JOLANDA: Yes, but they take it out of the air.

Oder aus dem Universum. Or from the universe. Also das ist … So this is ... VERA: Also ich kann’s eigentlich nicht glauben, aber okay. VERA: Well, I actually can't believe it, but okay.

Was wollte ich denn jetzt sagen? What did I want to say now? Jetzt ist es weg. Now it's gone. Ahora se ha ido Irgendetwas wollte ich noch sagen. I wanted to say something else. Queria decir algo Ach so, wenn du gerne isst, dann musst du mal den Film Julie & Julia angucken, oder Julia & Julia, ich weiß jetzt gar nicht so genau, wie er heißt, mit Meryl Streep. Oh, if you like to eat, then you have to watch the film Julie & Julia, or Julia & Julia, I don't really know what his name is, with Meryl Streep. Da geht’s um Kochen und Essen. It's about cooking and eating. JOLANDA: Oh! JOLANDA: Oh!

VERA: Den haben wir am Wochenende geguckt. VERA: We watched it over the weekend.

JOLANDA: Ist das jetzt ein Kinofilm, oder? JOLANDA: Is that a movie now, right?

VERA: Oh, der war vor einem oder anderthalb Jahren im Kino und ich habe ihn auf DVD neulich günstig bekommen. VERA: Oh, it was in the cinema a year or a year and a half ago and the other day I got it cheaply on DVD.

Und es ist jetzt nicht so ein extrem aufregender Film, aber er erzählt die Lebensgeschichte von zwei Frauen, die gerne kochen. And it's not such an extremely exciting film, but it tells the life story of two women who love to cook. Die eine so nach dem zweiten Weltkrieg - hat die gekocht -; die muss 'ne ganz bekannte Köchin oder Kochbuchautorin gewesen sein in den USA, und das andere spielt praktisch heute und handelt von einer jungen Frau, die die ganzen Rezepte aus diesem Kochbuch nachkocht und sich auch dieser Köchin dann nahe fühlt. The one after the Second World War - she cooked -; she must have been a well-known cook or cookbook author in the USA, and the other one is practically set today and is about a young woman who cooks all the recipes from this cookbook and then feels close to this cook. El que después de la Segunda Guerra Mundial - ha cocinado -; ella debe haber sido una reconocida cocinera o autora de libros de cocina en los Estados Unidos, y el otro prácticamente juega hoy y trata sobre una joven que está cocinando todas las recetas de este libro de cocina y se siente cercana a esta cocinera. Und es wird dann die Lebensgeschichte dieser zwei Frauen erzählt. And then the life story of these two women is told. JOLANDA: Hei, ja. JOLANDA: Hey, yes.

Und das heißt Julia …? And that is called Julia ...? Kannst du’s mir schreiben, wie der Film heißt? Can you tell me what the movie is called? VERA: Warte mal 'ne Sekunde.

Ich hole gerade mal die Hülle, damit ich’s auch richtig schreibe. I'm just getting the case so that I can write it correctly. Solo obtendré el caso, así que lo escribiré correctamente. … Also, er heißt Julie & Julia. ... Well, his name is Julie & Julia. Er ist mit der Meryl Streep. Die sehe ich halt sehr gerne, die mag ich sehr gerne, und was mir auch gefallen hat ist dann dieses Extra, wo sie darüber berichten, wie der Film gedreht worden ist. I just like to see them very much, I like them very much, and what I also liked is this extra, where they tell about how the film was made. Me gusta verlos, me gustan mucho, y lo que más me gustó es este extra, donde hablan sobre cómo se filmó la película. Das hat mir auch gefallen. I liked that too. Das fand ich auch ganz schön und da hat dann der eine Schauspieler erzählt, dass sie bei der einen Szene, da essen sie Bruschetta. I thought that was really nice and one of the actors said that in one scene they were eating bruschetta. También pensé que era bastante agradable y luego uno de los actores nos dijo que comían Bruschetta en una escena. Das sieht schon sehr lecker aus, also am liebsten möchte man wirklich reinbeißen, wenn man’s sieht, und als sie diese Szene gedreht haben, da musste er 32 Stück aber davon essen. It looks very tasty, so you really want to bite into it when you see it, and when they shot that scene, he had to eat 32 of them. Se ve delicioso, así que realmente te gustaría morderlo cuando lo veas, y cuando tomaste esa escena, tuviste que comerte 32 piezas. JOLANDA: 32!

VERA: Also ich sage mal, normal würde man vielleicht vier, fünf Stück davon essen mit Appetit und dann wäre man satt, ja, und der musste 32 Stück davon essen und der hat es dann so gemacht, dass er vorher nichts gegessen hat, den ganzen Tag schon immer, und sie hatten ihm auch extra einen Eimer hingestellt, falls er sich übergeben muss. VERA: Well, let me say, normally you would eat four or five pieces of it with an appetite and then you would be full, yes, and he had to eat 32 pieces of it and then he did it so that he hadn't eaten anything before All day long, and they had given him a bucket in case he threw up. VERA: Bueno, yo digo que normalmente comerías cuatro, cinco de ellos con apetito y luego estarías lleno, sí, y él tuvo que comer 32 trozos y lo hizo para que no hubiera comido antes, el Durante todo el día, y también le habían puesto un cubo extra, en caso de que vomite.

Und ... also das fand ich dann schon beeindruckend, also was Schauspieler so auf sich nehmen. And ... I found that impressive, what actors take on. Y ... así que me pareció impresionante, así que a qué se dedican los actores. JOLANDA: Ja, also da läuft schon einiges. JOLANDA: Yes, there is a lot going on. JOLANDA: Sí, así que hay mucho que hacer.

Auch hinter den Kulissen, also, ist nicht immer ... Kennst du übrigens die Videos von Oliver, wie heißt er jetzt, Oliver, der Engländer. Even behind the scenes, well, it's not always ... By the way, do you know the videos of Oliver, what's his name now, Oliver, the Englishman. VERA: Ich habe ihn mal gesehen, aber ich gucke mir normal nicht so Kochshows oder Kochsendungen oder so was an, aber ich habe ihn mal in irgendeiner Show gesehen, da haben sie mal ein kleines Stück gezeigt von ihm und meine Arbeitskollegin, die war glaube ich mal in London und hat ihn besucht da. VERA: I saw him once, but I do not normally watch cooking shows or cookery shows or anything like that, but I've seen him on some show, they showed a little bit of him and my colleague, that was true I visited London and visited him there. VERA: Lo vi una vez, pero normalmente no veo programas de cocina o programas de cocina ni nada de eso, pero lo he visto en algún programa, ellos mostraron un poco de él y de mi colega, eso era cierto. Visité Londres y lo visité allí.

JOLANDA: Ja, also ich schaue mir das manchmal an um mein Englisch, also meinen Englischwortschatz - apropos Lebensmittel – etwas – ja -  anzueignen und ich finde diesen Typ total cool, also der hat ja so einfach begonnen. JOLANDA: Yeah, so I look at that sometimes to get my English, my English vocabulary - food - something - yes - and I think this guy is so cool, so he started it so easy. JOLANDA: Sí, bueno, miro eso a veces para obtener mi inglés, mi vocabulario en inglés, comida, algo, sí, y creo que este tipo es genial, así que lo comenzó tan fácil.

Der hat bei sich Zuhause für Freunde gekocht und dann irgendwann wurde das mal aufgenommen und so hat sich das von sage mal Null zu einer Prominenz entwickelt. He has cooked at home for friends and then at some point that was recorded and so has developed from say times zero to a celebrity. Él ha cocinado en casa para amigos y luego, en algún momento que se grabó, se ha desarrollado, por ejemplo, de cero a una celebridad. Also jetzt geht er in Schulen und berät dort die Leute, ja, wie sie sich besser ernähren können oder sollen und macht da wirklich Aufklärungsarbeit. So now he goes to schools and advises people there, yes, how they can or should eat better and really does educational work there. Also es gibt Kinder, die kennen nicht mal die einfachsten Früchte oder Gemüse, weil die immer nur Fertiggerichte essen. So there are children who do not even know the simplest fruits or vegetables because they only eat ready meals. VERA: Hm.

Ja, so was gibt es hier bei uns auch. Yes, there is something like that here as well. Sí, también hay algo así aquí. Ja so was gibt es hier bei uns auch. Yes, there is something like that here too. Der Alfons Schubeck (Anmerkung: Falsch, Johann Lafer ist richtig), der macht das auch und zwar mit der Uni Fulda zusammen. The Alfons Schubeck (Note: Wrong, Johann Lafer is right), which does the same and with the University of Fulda together. El Alfons Schubeck (Nota: Mal, Johann Lafer tiene razón), que hace lo mismo y con la Universidad de Fulda juntos. Darüber habe ich nämlich mal einen Artikel geschrieben für meine Reihe "A bis Z: Geschichten aus der Zeitung", darum weiß ich das so genau. That's what I wrote about an article for my series "A to Z: stories from the newspaper", that's why I know it so well. Eso es lo que escribí sobre un artículo para mi serie "De la A a la Z: historias del periódico", por eso lo conozco tan bien. JOLANDA: Aha.

Ja, ja, also das finde ich natürlich schon ...also wenn man so mit einer Leichtigkeit den Leuten auch wirklich gutes Wissen vermitteln kann, also das ... ja, ja eben. Yes, yes, of course I think so ... if you can convey really good knowledge to people with such ease, that is ... yes, yes. Sí, sí, por supuesto, eso es lo que creo ... así que si puedes enseñar a las personas un buen conocimiento con facilidad, bueno ... sí, sí. Und Kochen ist ja so wichtig und Essen sowieso. And cooking is so important and food anyway. Y cocinar es tan importante y la comida de todos modos. Ach, ach ich esse doch so gern. Oh, oh, I love to eat. VERA: Ja, ich esse auch gerne. VERA: Yes, I like to eat too.

Und ich koche auch gerne. Meistens jedenfalls. At least most. Sobre todo de todos modos. Siehst du, jetzt hätten wir doch darüber auch schon wieder einen Podcast aufnehmen … You see, now we would have taken another podcast about it ... JOLANDA: Ja, aber vielleicht kannst du das ja verwenden. JOLANDA: Yes, but maybe you can use that. JOLANDA: Sí, pero quizás puedas usar eso.

VERA: Also ich hab’s jetzt aufgenommen, weil das läuft jetzt automatisch mit sobald ich Skype anmache, weil ich das so habe … VERA: Well, I recorded it now, because it will automatically start as soon as I turn on Skype, because that's what I do ... VERA: Bueno, lo grabé ahora, porque se iniciará automáticamente tan pronto como encienda Skype, porque eso es lo que hago ...

JOLANDA: Also ich habe das während dem Sprechen, habe ich da letztlich daran gedacht, wow, also das wird ja wieder so interessant. JOLANDA: Well, I did that while I was speaking, I was thinking about it in the end, wow, so that's going to be so interesting again. JOLANDA: Bueno, lo hice mientras hablaba, así que pensé en eso, wow, así que será muy interesante otra vez.

VERA: Genau.

Aber weißt du, was ich dann in jedem Fall jetzt noch anmerken möchte, das wir nämlich gestern afrikanisch Essen waren. But do you know what I would like to say in any case now that we were African food yesterday. Hast du das schon mal gemacht? Have you done that before? JOLANDA: Nein, afrikanisch war ich noch ... nein, nein. JOLANDA: No, I was still African ... no, no.

VERA: Das war auch unser erstes Mal und zwar haben wir so einen Schlemmerblock. VERA: That was our first time and we have such a Schlemmerblock.

Ich weiß nicht, ob es bei Euch auch so was gibt. I do not know if you have something like that. No sé si tienes algo así. Also das ist so ein Gutscheinheft und mit diesen Gutscheinen bekommt man dann das zweite Gericht umsonst, wenn man zwei Hauptgerichte bestellt. So that's a book of vouchers and with these vouchers you get the second dish for free if you order two main courses. Así que este es un libro de cupones y con estos cupones usted obtiene la segunda corte gratis, si pide dos platos principales. Das heißt man isst dann mit zwei Personen zum Preis von einer Person, wenn man gleich teure Sachen bestellt, und das ist ideal, wenn man mal Sachen ausprobieren will, finde ich. That means you eat with two people for the price of one person if you order expensive things right away, and that's ideal if you want to try things out, I think. JOLANDA: Ja.

VERA: Und dann war da ein Gutschein drin von diesem afrikanischen Restaurant und dann habe ich gestern gesagt, das probieren wir jetzt mal aus. VERA: And then there was a voucher for this African restaurant and then I said yesterday that we should try it out now. VERA: Y luego hubo un cupón de este restaurante africano y luego dije ayer, probemos eso ahora.

Der Jürgen wollte zwar gerne griechisch Essen gehen, aber mir war nach einem Experiment zumute und dann sind wir dahin gegangen und das war ganz faszinierend. Jürgen wanted to go out to eat in Greek, but I felt like doing an experiment and then we went there and that was very fascinating. Aunque Jürgen quería ir a la comida griega, me sentí como un experimento y luego fuimos allí y eso fue bastante fascinante. Das Essen kam dann in vielen Schüsseln und sie hat dann eine große Platte in die Mitte gestellt, die Bedienung. The food came in many bowls and she put a big plate in the middle, the waitress. La comida llegó en muchos tazones y ella puso un plato grande en el medio, la camarera. Dort lag dann Fladenbrot drauf, ganz frisch gebackenes, und da drauf hat sie dann immer so esslöffelweise kleine Portionen gegeben von den verschiedenen Gerichten und wir haben dann ein Fladenbrot bekommen, das hat man dann in kleine Stücke sich passend gerissen und hat damit dann das Essen aufgenommen. There was then flatbread on it, freshly baked, and on top of that she has always given as spoonfuls of small portions of the various dishes and we then got a flatbread, which has then torn into small pieces suitable and then has the food added. Luego había pan de molde, recién horneado, y encima de ella siempre ha dado como cucharadas de porciones pequeñas de los distintos platos y luego conseguimos un pan plano, que luego se partió en trozos pequeños y luego se sirvió la comida. añadido. Also es gab kein Besteck. So there was no cutlery. Wir haben mit den Fingern gegessen. JOLANDA: Ja, ja.

VERA: Und das war ganz interessant gewürzt und hat alles sehr, sehr gut geschmeckt. VERA: And that was seasoned very interestingly and everything tasted very, very good.

Also das war dann ein Püree aus Kichererbsen dabei, es war ein Linsengericht dabei, Spinat, dann eine Mischung aus Kartoffeln, Bohnen und Möhren und als Fleisch gab es jeweils eine Art Eintopf mit Fleisch würde ich sagen - oder wie so ein Gulasch fast - mit Rindfleisch, das war relativ scharf, mit Hühnchenfleisch, das war sehr angenehm gewürzt, und mit Tartar, also so Rinderhack. So there was a puree of chickpeas with it, there was a lentil dish, spinach, then a mixture of potatoes, beans and carrots and as meat there was a kind of stew with meat I would say - or like a goulash almost - with Beef, that was relatively spicy, with chicken, that was very pleasantly seasoned, and with tartare, so ground beef. JOLANDA: Hm.

VERA: Und das hat alles ganz super lecker.

Also ich kannte das vorher auch nicht und wir waren alle begeistert und angenehm angetan und Vanessa hat es besonders gut gefallen. Well I did not know that before either and we were all excited and pleased and Vanessa really liked it. Bueno, yo tampoco lo sabía y todos estábamos emocionados y complacidos y a Vanessa realmente le gustó. Kannst du dir vorstellen warum? Can you imagine why? JOLANDA: Ja.

Weil sie mit den Fingern essen durfte. VERA: Genau.

Ich sehe schon, du kennst dich mit Kindern aus. I can see you know about children. Ja, also da gehen wir bestimmt noch mal hin. Yes, we will definitely go there again. Sí, entonces definitivamente iremos allí otra vez. JOLANDA: Ja.

VERA: Und dann sieht man, dass dieser Schlemmerblock auch 'ne tolle Erfindung ist, weil ohne den, wären wir da vielleicht gar nicht hingegangen und hätten das nie ausprobiert. VERA: And then you can see that this gourmet block is also a great invention, because without it we might not have gone there and would never have tried it.

JOLANDA: Ja.

Ja.

Gute Idee. VERA: Hm.

Ich habe dann die Kellnerin noch gefragt, aus welcher Region von Afrika die Gerichte stammen – weil Afrika ist ja groß – und sie sagte mir aus Äthiopien und Eritrea. I then asked the waitress which region of Africa the dishes came from - because Africa is big - and she told me Ethiopia and Eritrea. Und wenn man dort reingekommen ist, dann hat es schon so toll nach Gewürzen gerochen und ich liebe ja Gewürze und Kräuter und so etwas. And when you got in there, it smelled so great of spices and I love spices and herbs and things like that. Y una vez que entras allí, huele maravillosamente a especias y me encantan las especias, las hierbas y esas cosas. Also ich kann das nur empfehlen, das mal auszuprobieren. So I can only recommend trying it out. JOLANDA: Ja, ja.

VERA: Gut, also das war jetzt ein ungeplanter Podcast. VERA: Well, that was an unplanned podcast.

JOLANDA: Aber ich glaube, das Thema ist ganz interessant und vielleicht können wir da ja so "Küche aus aller Welt" wieder mal, ja, uns etwas überlegen und unsere Erfahrungen weitergeben. JOLANDA: But I think the topic is very interesting and maybe we can do so "kitchen from all over the world" again, yes, think something over and pass on our experience. JOLANDA: Pero creo que el tema es muy interesante y tal vez podamos hacerlo de nuevo "cocina de todo el mundo", sí, reflexionar sobre algo y compartir nuestras experiencias.

VERA: Das sollten wir auf jeden Fall noch mal vertiefen. VERA: We should definitely go into that again.

Und ich werde einen kleinen Vorspann dann sprechen für diesen Podcast noch. And I'll speak a little opening credits for this podcast. Y luego voy a hablar un pequeño encabezado para este podcast todavía. JOLANDA: Hm.

VERA: Aber nur einen ganz kurzen und ja, jetzt bin ich mal gespannt, wie das angekommen ist bei unseren Zuhörern. VERA: But only for a very short time and yes, now I'm curious how that was received by our listeners. VERA: Pero solo es muy breve y sí, ahora siento curiosidad por cómo ha llegado con nuestros oyentes.

JOLANDA: Ja.

Wir warten gespannt auf Eure Rückmeldungen! We are looking forward to your feedback! VERA: Genau.

Also ich werde mich jetzt dann hinsetzen und wieder ein Transkript anfertigen und dann werdet Ihr das in der deutschen Bibliothek von LingQ lesen können und das Audio dazu anhören können, also geht auf www.LingQ.com in die deutsche Bibliothek und da findet Ihr dann den Podcast. So I will now sit down and do another transcript and then you will be able to read that in the German LingQ library and listen to the audio, so go to www.LingQ.com in the German library and you will find it there Podcast. Dann sage ich jetzt mal Tschüss Jolanda, bis zum nächsten Mal. JOLANDA: Tschüss Vera.