×

We use cookies to help make LingQ better. By visiting the site, you agree to our cookie policy.


image

The Linguist. Eine persönliche Anleitung für das Sprachenlernen, 1. Zhuangzis verwachsener Baum

Huizi sagte zu Zhuangzi: „Dieser alte Baum ist so verwachsen und knorrig, dass er nicht für Nutzholz dienen kann.

Ebenso haben deine Lehren keinen praktischen Nutzen.“ Zhuangzi antwortete: „Dieser Baum mag nicht als Nutzholz verwendbar sein, aber du kannst im sanften Schatten seiner großen Äste ruhen oder seinen rustikalen Charakter bewundern. Er erscheint dir nur deswegen nutzlos, weil du ihn zu etwas anderem machen möchtest und nicht weißt, wie du ihn für das schätzen kannst, was er ist. Und so sind auch meine Lehren.“

Zhuangzi, der taoistische Philosoph, lebte vor über 2300 Jahren in China.

Er lehrte das Tao, oder den Weg, eine Lebensanschauung, die auf Leichtigkeit und Harmonie mit der eigenen Natur beruht. Er war bodenständig und hatte einen ironischen Sinn für Humor. Er machte sich über Rituale, Dogmas und aufgesetzte Moral lustig. Seine Epigramme und Gleichnisse lobten jene, welche durch beständiges Üben einer Fertigkeit und ihren eigenen Neigungen folgend zur Meisterschaft gelangten. Er verachtete komplizierte Erklärungen und Theorien.

Zhuangzis berühmte Geschichte über den verwachsenen Baum spricht mich aus vielen Gründen an.

Da ich aus der Forstbranche komme, weiß ich, dass ein verwachsener Baum nicht für standardmäßige Gebrauchsgüter aus Nutzholz geeignet ist. Aber man kann ihn zu qualitativ hochwertigen Dekorationsartikeln verarbeiten, die seine natürliche Schönheit und Individualität hervorheben. Solch ein Baum hat ein hohes Alter erreicht, indem er sich an seine Umgebung angepasst hat. Während die Bäume im industriell genutzten Wald gerade sind und sich alle gleichen, wuchs der verwachsene Baum alleine oder innerhalb einer Gruppe anderer Bäume verschiedenen Alters und unterschiedlicher Arten. Diese Baumart widersteht Wind und Krankheiten besser als die meisten Einheitsbäume in der Plantage.

Menschen, die ihrer Natur folgen und ihren eigenen Weg beim Erlernen von Sprachen gehen, werden glücklicher und erfolgreicher sein als Lernende, die versuchen, von anderen gesetzte Ziele zu erreichen.

Ein wahrer Sprachenlernender muss wie der verwachsene Baum von Zhuangzi sein und nicht die Perfektion der Form erzielen wollen, sondern vorwärts kommen, indem er die Vorteile der Ressourcen in seiner Umgebung nutzt. Behalten Sie den verwachsenen Baum im Gedächtnis. Lesen Sie dieses Buch und erfahren Sie, wie Sie die reichlich vorhandenen Sprachressourcen und Kommunikationsmöglichkeiten nutzen können, die Sie umgeben. Und vor allem - haben Sie Spaß dabei!

Want to learn a language?

Learn from this text and thousands like it on LingQ.

  • A vast library of audio lessons, all with matching text
  • Revolutionary learning tools
  • A global, interactive learning community.

Huizi sagte zu Zhuangzi: „Dieser alte Baum ist so verwachsen und knorrig, dass er nicht für Nutzholz dienen kann.

Ebenso haben deine Lehren keinen praktischen Nutzen.“ Zhuangzi antwortete: „Dieser Baum mag nicht als Nutzholz verwendbar sein, aber du kannst im sanften Schatten seiner großen Äste ruhen oder seinen rustikalen Charakter bewundern. Er erscheint dir nur deswegen nutzlos, weil du ihn zu etwas anderem machen möchtest und nicht weißt, wie du ihn für das schätzen kannst, was er ist. Und so sind auch meine Lehren.“

Zhuangzi, der taoistische Philosoph, lebte vor über 2300 Jahren in China.

Er lehrte das Tao, oder den Weg, eine Lebensanschauung, die auf Leichtigkeit und Harmonie mit der eigenen Natur beruht. Er war bodenständig und hatte einen ironischen Sinn für Humor. Er machte sich über Rituale, Dogmas und aufgesetzte Moral lustig. Seine Epigramme und Gleichnisse lobten jene, welche durch beständiges Üben einer Fertigkeit und ihren eigenen Neigungen folgend zur Meisterschaft gelangten. Er verachtete komplizierte Erklärungen und Theorien.

Zhuangzis berühmte Geschichte über den verwachsenen Baum spricht mich aus vielen Gründen an.

Da ich aus der Forstbranche komme, weiß ich, dass ein verwachsener Baum nicht für standardmäßige Gebrauchsgüter aus Nutzholz geeignet ist. Aber man kann ihn zu qualitativ hochwertigen Dekorationsartikeln verarbeiten, die seine natürliche Schönheit und Individualität hervorheben. Solch ein Baum hat ein hohes Alter erreicht, indem er sich an seine Umgebung angepasst hat. Während die Bäume im industriell genutzten Wald gerade sind und sich alle gleichen, wuchs der verwachsene Baum alleine oder innerhalb einer Gruppe anderer Bäume verschiedenen Alters und unterschiedlicher Arten. Diese Baumart widersteht Wind und Krankheiten besser als die meisten Einheitsbäume in der Plantage.

Menschen, die ihrer Natur folgen und ihren eigenen Weg beim Erlernen von Sprachen gehen, werden glücklicher und erfolgreicher sein als Lernende, die versuchen, von anderen gesetzte Ziele zu erreichen.

Ein wahrer Sprachenlernender muss wie der verwachsene Baum von Zhuangzi sein und nicht die Perfektion der Form erzielen wollen, sondern vorwärts kommen, indem er die Vorteile der Ressourcen in seiner Umgebung nutzt. Behalten Sie den verwachsenen Baum im Gedächtnis. Lesen Sie dieses Buch und erfahren Sie, wie Sie die reichlich vorhandenen Sprachressourcen und Kommunikationsmöglichkeiten nutzen können, die Sie umgeben. Und vor allem - haben Sie Spaß dabei!