image

KURZE SACHTEXTE, NATUR UND MENSCH

NATUR UND MENSCH

 

„Natur und Mensch“ ist eines der aktuellsten Probleme in unserem technischen Zeitalter.

Es umfasst und schließt die wichtigsten Forderungen der Ökologie und des Umweltschutzes ein. In der Wechselbeziehung zwischen dem Menschen und natürlicher Umwelt ist die Belastbarkeit der Natur an ihren Grenzen angelangt.

 

Schon vor 30 Jahren ist in Europa die „grüne Bewegung“ entstanden.

Es gibt sogar die „Grünen Parteien“ in einigen europäischen Ländern. Der gegenwärtigen Generation und den Nachkommen die reiche und gesunde Natur zu erhalten, ist das Hauptziel dieser grünen Bewegung.

 

Heute scheint jedoch dieses Problem weltweit zu sein, weil die Massenmedien täglich aus allen Ecken und Enden der Erde Meldungen über die Zerstörung von Natur und Umwelt durch den Menschen bringen.

Wasserverseuchung, Luftverschmutzung, Treibhauseffekt, Ozonloch sind die akutesten Probleme unserer Zeit.Die Wälder in der ganzen Welt nehmen ständig ab. Die Wüsten wachsen und bedrohen damit das Leben. Das Kohlendioxid von Millionen Autos und Tausenden von Betrieben bedroht Pflanzen und Tiere und wirkt gefährlich auf die menschliche Gesundheit ein. Die Schwermetalle und die chemischen Verbindungen vergiften den Boden, die Flüsse und Meere, die Fische und Wasserpflanzen.

 

Atomversuche und radioaktive Auswürfe von Kernkraftwerken machen das Leben für Tiere und Menschen für viele Jahre hindurch sehr gefährlich oder sogar unmöglich.

Alle erinnern sich dabei an die Katastrophe von Tchernobyl im Jahre 1985 und die empfindliche Beschädigung am Kernkraftwerk in Fukushima in Japan erst vor zwei Jahren.

 

Wir müssen die Natur vor der Vernichtung bewahren und wir können nicht umhin, an die Vernunft und an den Selbsterhaltungstrieb aller Menschen zu appellieren und zusammenzuarbeiten.

Sonst laufen wir Gefahr, dass uns die Pflanzen- und Tierwelt, somit auch der Mensch selbst zugrunde geht. Es sind aber nur gemeinsame Aktionen erfolgreich, zumal in vielen Fällen erst durch Anstrengungen aller Länder ein Effekt erreicht werden kann. Um dieser totaler Gefahr zu entgehen, muss man aus dem Missstand Konsequenzen ziehen und mit neuen Erkenntnissen und Erfahrungen gewappnet zu Taten schreiten. Man darf nur nicht untätig zusehen!

 

Ein anderes akutes Problem unserer Zeit ist die Müllbeseitigung.

Immer mehr Müll wird erzeugt. Die Abfallprodukte verwandeln manche Gegenden und Gewässer in riesige Mülldeponien. Nur die Vermeidung von Müll und die Wiederverwertung der im Müll enthaltenen Rohstoffe können das Müllproblem auf Dauer lösen.

 

Die Wissenschaft kann Wunderwerke verrichten, aber sie kann auch alles vernichten, alles zunichte machen, so sagte Marie Curie anlässlich der Verleihung des Nobelpreises.

Und diese Worte sind heutzutage noch wichtiger als damals.

 

Die negativen Wirkungen der fortschreitenden Motorisierung sind zu groß.

Wir ersticken an Abgasen. Die Technik ist gut, aber nicht bloß der Technik wegen. Wir müssen die Natur und die Welt selbst retten,bald schon kann es zu spät sein.Darum müssen wir die schwersten Probleme der Ökologie dringend lösen, um das Leben auf unserer Erde auf ewig zu bewahren.

(geschrieben von Evgueny40, korrigiert und vorgelesen von Fasulye)



Want to learn a language?


Learn from this text and thousands like it on LingQ.

  • A vast library of audio lessons, all with matching text
  • Revolutionary learning tools
  • A global, interactive learning community.

Language learning online @ LingQ

NATUR UND MENSCH

 

„Natur und Mensch“ ist eines der aktuellsten Probleme in unserem technischen Zeitalter.

Es umfasst und schließt die wichtigsten Forderungen der Ökologie und des Umweltschutzes ein. In der Wechselbeziehung zwischen dem Menschen und natürlicher Umwelt ist die Belastbarkeit der Natur an ihren Grenzen angelangt.

 

Schon vor 30 Jahren ist in Europa die „grüne Bewegung“ entstanden.

Es gibt sogar die „Grünen Parteien“ in einigen europäischen Ländern. Der gegenwärtigen Generation und den Nachkommen die reiche und gesunde Natur zu erhalten, ist das Hauptziel dieser grünen Bewegung.

 

Heute scheint jedoch dieses Problem weltweit zu sein, weil die Massenmedien täglich aus allen Ecken und Enden der Erde Meldungen über die Zerstörung von Natur und Umwelt durch den Menschen bringen.

Wasserverseuchung, Luftverschmutzung, Treibhauseffekt, Ozonloch sind die akutesten Probleme unserer Zeit.Die Wälder in der ganzen Welt nehmen ständig ab. Die Wüsten wachsen und bedrohen damit das Leben. Das Kohlendioxid von Millionen Autos und Tausenden von Betrieben bedroht Pflanzen und Tiere und wirkt gefährlich auf die menschliche Gesundheit ein. Die Schwermetalle und die chemischen Verbindungen vergiften den Boden, die Flüsse und Meere, die Fische und Wasserpflanzen.

 

Atomversuche und radioaktive Auswürfe von Kernkraftwerken machen das Leben für Tiere und Menschen für viele Jahre hindurch sehr gefährlich oder sogar unmöglich.

Alle erinnern sich dabei an die Katastrophe von Tchernobyl im Jahre 1985 und die empfindliche Beschädigung am Kernkraftwerk in Fukushima in Japan erst vor zwei Jahren.

 

Wir müssen die Natur vor der Vernichtung bewahren und wir können nicht umhin, an die Vernunft und an den Selbsterhaltungstrieb aller Menschen zu appellieren und zusammenzuarbeiten.

Sonst laufen wir Gefahr, dass uns die Pflanzen- und Tierwelt, somit auch der Mensch selbst zugrunde geht. Es sind aber nur gemeinsame Aktionen erfolgreich, zumal in vielen Fällen erst durch Anstrengungen aller Länder ein Effekt erreicht werden kann. Um dieser totaler Gefahr zu entgehen, muss man aus dem Missstand Konsequenzen ziehen und mit neuen Erkenntnissen und Erfahrungen gewappnet zu Taten schreiten. Man darf nur nicht untätig zusehen!

 

Ein anderes akutes Problem unserer Zeit ist die Müllbeseitigung.

Immer mehr Müll wird erzeugt. Die Abfallprodukte verwandeln manche Gegenden und Gewässer in riesige Mülldeponien. Nur die Vermeidung von Müll und die Wiederverwertung der im Müll enthaltenen Rohstoffe können das Müllproblem auf Dauer lösen.

 

Die Wissenschaft kann Wunderwerke verrichten, aber sie kann auch alles vernichten, alles zunichte machen, so sagte Marie Curie anlässlich der Verleihung des Nobelpreises.

Und diese Worte sind heutzutage noch wichtiger als damals.

 

Die negativen Wirkungen der fortschreitenden Motorisierung sind zu groß.

Wir ersticken an Abgasen. Die Technik ist gut, aber nicht bloß der Technik wegen. Wir müssen die Natur und die Welt selbst retten,bald schon kann es zu spät sein.Darum müssen wir die schwersten Probleme der Ökologie dringend lösen, um das Leben auf unserer Erde auf ewig zu bewahren.

(geschrieben von Evgueny40, korrigiert und vorgelesen von Fasulye)


×

We use cookies to help make LingQ better. By visiting the site, you agree to our cookie policy.