image

KURZE SACHTEXTE, HUNDETREUE

HUNDETREUE

 

Über die Treue der Hunde erzählt man viel.Die folgende Geschichte stammt aus Italien.

Einmal in jedem Jahr werden in Italien die treuesten Hunde des Landes mit Goldmedaillen ausgezeichnet. Hier präsentiere ich die Geschichte einer dieser Medaillen:

 

Der Einwohner Cosimo Fumo aus Venedig erkrankte und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Ihr wisst wahrscheinlich, dass Venedig auf vielen Inseln liegt. Statt der Straßen sind dort Kanäle, auf denen Boote und Gondeln fahren. Auch die Erste Hilfe kommt dort nicht per Auto,sondern per Ambulanzboot.

 

Als Cosimo Fumo auf einem solchen Boot ins Krankenhaus eingeliefert wurde, wollte sein Hund Rocky ihn nicht allein lassen.

Am Ufer der Kanäle entlang folgte er dem Boot, das seinen Herrn abgeholt hatte. Doch ins Krankenhaus durfte Rocky nicht hinein. Er winselte schmerzlich und hockte sich vor dem geschlossenen Portal nieder. Es war Winter und ungewöhnlich kalt für Venedig. Doch Rocky blieb auf seinem Posten.Selbst die Frau von Cosimo Fumo konnte ihn nicht dazu bewegen, wieder nach Hause zu kommen. Spielende Kinder wurden zuerst auf den verlassenen Hund aufmerksam. Die Kinder erzählten ihren Eltern davon, und bald sprach das ganze Stadtviertel nur noch von Rocky. Fremde Leute brachten ihm regelmäßig etwas zu fressen. Einer von ihnen legte ihm eine dicke Decke hin, damit er nicht auf den kalten Steinen hocken musste. Rocky schaute sie alle dankbar an, verließ seinen Posten aber keinen Augenblick.

 

Am 57.

Tag, also nach fast zwei Monaten, trat Cosimo Fumo durch das Portal. Rocky rannte ihn fast um. In einer venezianischen Gondel fuhren beide zusammen feierlich auf den Kanälen nach Hause.

(geschrieben von Evgueny40, gelesen von Fasulye)

 



Want to learn a language?


Learn from this text and thousands like it on LingQ.

  • A vast library of audio lessons, all with matching text
  • Revolutionary learning tools
  • A global, interactive learning community.

Language learning online @ LingQ

HUNDETREUE

 

Über die Treue der Hunde erzählt man viel.Die folgende Geschichte stammt aus Italien.

Einmal in jedem Jahr werden in Italien die treuesten Hunde des Landes mit Goldmedaillen ausgezeichnet. Hier präsentiere ich die Geschichte einer dieser Medaillen:

 

Der Einwohner Cosimo Fumo aus Venedig erkrankte und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Ihr wisst wahrscheinlich, dass Venedig auf vielen Inseln liegt. Statt der Straßen sind dort Kanäle, auf denen Boote und Gondeln fahren. Auch die Erste Hilfe kommt dort nicht per Auto,sondern per Ambulanzboot.

 

Als Cosimo Fumo auf einem solchen Boot ins Krankenhaus eingeliefert wurde, wollte sein Hund Rocky ihn nicht allein lassen.

Am Ufer der Kanäle entlang folgte er dem Boot, das seinen Herrn abgeholt hatte. Doch ins Krankenhaus durfte Rocky nicht hinein. Er winselte schmerzlich und hockte sich vor dem geschlossenen Portal nieder. Es war Winter und ungewöhnlich kalt für Venedig. Doch Rocky blieb auf seinem Posten.Selbst die Frau von Cosimo Fumo konnte ihn nicht dazu bewegen, wieder nach Hause zu kommen. Spielende Kinder wurden zuerst auf den verlassenen Hund aufmerksam. Die Kinder erzählten ihren Eltern davon, und bald sprach das ganze Stadtviertel nur noch von Rocky. Fremde Leute brachten ihm regelmäßig etwas zu fressen. Einer von ihnen legte ihm eine dicke Decke hin, damit er nicht auf den kalten Steinen hocken musste. Rocky schaute sie alle dankbar an, verließ seinen Posten aber keinen Augenblick.

 

Am 57.

Tag, also nach fast zwei Monaten, trat Cosimo Fumo durch das Portal. Rocky rannte ihn fast um. In einer venezianischen Gondel fuhren beide zusammen feierlich auf den Kanälen nach Hause.

(geschrieben von Evgueny40, gelesen von Fasulye)

 


×

We use cookies to help make LingQ better. By visiting the site, you agree to our cookie policy.