×

We use cookies to help make LingQ better. By visiting the site, you agree to our cookie policy.


image

Sherlock Holmes - Ein Skandal in Bohemia, Ein Skandal in Bohemia - Teil 2

Ein Skandal in Bohemia - Teil 2

Er reichte mir ein Blatt schweren, rosafarbenen Briefpapiers, das offen auf dem Tisch gelegen hatte. »Es ist mit der letzten Post gekommen«, sagte er. »Lesen Sie laut.«

Der Brief war undatiert, hatte weder Unterschrift noch Adresse:

›Heute abend Viertel vor acht‹, stand da, ›wird ein Herr bei Ihnen vorsprechen, der in einer Sache von äußerster Wichtigkeit Ihren Rat einholen möchte. Ihre neulich einem der Königshäuser Europas geleisteten Dienste haben erwiesen, daß man Ihnen bedenkenlos Angelegenheiten anvertrauen kann, deren Wichtigkeit nicht hoch genug anzusetzen ist. Dieser Ihr Ruf wurde uns von allen Seiten bestätigt. Seien Sie zu der angegebenen Zeit in Ihrem Zimmer und nehmen Sie keinen Anstoß daran, wenn Ihr Besucher eine Maske trägt.‹ »Das ist wahrlich geheimnisvoll«, bemerkte ich. »Was, glauben Sie, mag das bedeuten?»

»Ich habe noch keine Prämissen. Es ist ein schwerer Fehler, wenn man theoretisiert, ohne Prämissen zu haben. Unmerklich fängt man dann nämlich an, Tatsachen zurechtzubiegen, sie Theorien anzupassen, statt die Theorien nach Tatsachen zu bilden. Aber zum Brief. Was schließen Sie aus ihm?«

Sorgsam prüfte ich die Schrift und das Papier, auf dem sie stand.

»Der Mann, der das geschrieben hat, ist vermutlich wohlhabend«, bemerkte ich, bestrebt, das Vorgehen meines Freundes nachzuahmen. »Papier der Art kann man nicht unter einer halben Krone je Bogen kaufen. Es ist eigentümlich stark und steif.«

»Eigentümlich – das ist das treffende Wort«, sagte Holmes. »Es ist ganz bestimmt kein englisches Papier. Halten Sie es gegen das Licht.«

Das tat ich und sah ein großes E mit einem kleinen G, ein P und ein großes G mit einem kleinen T in die Struktur des Papiers eingelassen.

»Was halten Sie davon?« fragte Holmes.

»Zweifellos der Name des Herstellers, oder doch sein Firmenzeichen.«

»Nichts dergleichen. Das G mit dem kleinen T steht für Gesellschaft, das deutsche Wort für ›Company‹. Es ist die gebräuchliche Abkürzung unseres ›Co.‹ P steht natürlich für ›Papier‹. Nun zum ›Eg‹. Sehen wir in unser geographisches Lexikon vom Kontinent.« Er nahm einen schweren braunen Band aus dem Regal. »Eglow, Eglonitz – hier haben wir es, Eger. Das liegt im deutschsprachigen Gebiet – in Böhmen, nicht weit von Karlsbad, ›Bemerkenswert als Schauplatz der Ermordung Wallensteins und wegen der zahlreichen Glasfabriken und Papiermühlen.‹ Haha, mein Junge, was meinen Sie dazu?« Seine Augen funkelten, und er ließ aus seiner Zigarette eine große blaue Triumphwolke aufsteigen.

»Das Papier ist in Bohemia hergestellt worden«, sagte ich.

»Genau. Und der Mann, der den Brief geschrieben hat, ist Deutscher. Ist Ihnen der eigentümliche Satzbau aufgefallen… ›Dieser Ihr Ruf wurde uns von allen Seiten bestätigt…‹. Ein Franzose oder ein Russe kann das nicht geschrieben haben. Nur der Deutsche geht so unhöflich mit seinen Verben um. So bleibt lediglich übrig, herauszufinden, was dieser Deutsche will, der auf böhmischem Papier schreibt und es vorzieht, eine Maske zu tragen, statt sein Gesicht zu zeigen. Und hier kommt er, wenn ich nicht irre, um alle unsere Zweifel zu zerstreuen.«

Während er noch sprach, war das harte Geräusch von Pferdehufen und ein Mahlen von Rädern gegen den Bordstein zu hören. Darauf folgte ein heftiger Zug an der Hausglocke. Holmes pfiff.

»Ein Gespann, wie es sich anhört«, sagte er. »Ja«, fuhr er fort, nachdem er einen Blick aus dem Fenster geworfen hatte, »ein kleiner netter Brougham und zwei prächtige Pferde. Jedes einhundertundfünfzig Guineas wert. Wenn schon nichts anderes, dann steckt Geld in der Geschichte, Watson.«

»Ich glaube, ich gehe besser, Holmes.«

»Aber nicht doch, Doktor. Bleiben Sie, wo Sie sind. Ohne meinen Boswell bin ich verloren. Und die Sache verspricht interessant zu werden. Es wäre ein Jammer, sie zu verpassen.«

»Aber Ihr Klient…«

»Kümmern Sie sich nicht um ihn. Möglicherweise brauche ich Ihre Hilfe, und er vielleicht auch. Da kommt er schon. Setzen Sie sich in den Sessel dort und schenken Sie uns Ihre ganze Aufmerksamkeit.«

Ein langsamer, schwerer Schritt, den wir schon von der Treppe und vom Korridor gehört hatten, hielt unmittelbar vor der Tür. Es folgte lautes, herrisches Klopfen.


Ein Skandal in Bohemia - Teil 2 A scandal in Bohemia - part 2

Er reichte mir ein Blatt schweren, rosafarbenen Briefpapiers, das offen auf dem Tisch gelegen hatte. He handed me a sheet of heavy pink stationery that had been lying open on the table. Ele me entregou uma folha de papel rosa pesado que estava aberta sobre a mesa. »Es ist mit der letzten Post gekommen«, sagte er. "It came in the last post," he said. »Lesen Sie laut.«

Der Brief war undatiert, hatte weder Unterschrift noch Adresse:

›Heute abend Viertel vor acht‹, stand da, ›wird ein Herr bei Ihnen vorsprechen, der in einer Sache von äußerster Wichtigkeit Ihren Rat einholen möchte. 'Tonight a quarter to eight,' it said, 'a gentleman will call on you to ask your advice on a matter of the utmost importance. 'Esta noche a las ocho menos cuarto', decía, 'un caballero te visitará para pedirte consejo sobre un asunto de suma importancia. “Esta noite, às oito menos um quarto”, dizia, “um cavalheiro virá até você e deseja seu conselho sobre um assunto da maior importância. Ihre neulich einem der Königshäuser Europas geleisteten Dienste haben erwiesen, daß man Ihnen bedenkenlos Angelegenheiten anvertrauen kann, deren Wichtigkeit nicht hoch genug anzusetzen ist. Your recent service to one of the royal houses of Europe has shown that you can safely be entrusted with matters the importance of which cannot be overstated. Su reciente servicio a una de las casas reales de Europa ha demostrado que se le pueden confiar con seguridad asuntos cuya importancia no se puede subestimar. O seu recente serviço prestado a uma das casas reais da Europa mostrou que podem ser confiados com segurança questões cuja importância não pode ser exagerada. Dieser Ihr Ruf wurde uns von allen Seiten bestätigt. Your reputation has been confirmed to us from all sides. Tu reputación nos ha sido confirmada por todos lados. Esta sua reputação foi confirmada para nós por todos os lados. Seien Sie zu der angegebenen Zeit in Ihrem Zimmer und nehmen Sie keinen Anstoß daran, wenn Ihr Besucher eine Maske trägt.‹ »Das ist wahrlich geheimnisvoll«, bemerkte ich. Be in your room at the appointed time and don't take offense if your visitor is wearing a mask.' 'It's really mysterious,' I remarked. Esté en su habitación a la hora acordada y no se ofenda si su visitante está usando una máscara.” “Es realmente misterioso,” comenté. Esteja em seu quarto no horário especificado e não se ofenda se seu visitante usar uma máscara. ”“ É realmente misterioso ”, eu disse. »Was, glauben Sie, mag das bedeuten?» "What do you think that might mean?"

»Ich habe noch keine Prämissen. “I don't have any premises yet. Es ist ein schwerer Fehler, wenn man theoretisiert, ohne Prämissen zu haben. It is a grave mistake to theorize without having premises. Unmerklich fängt man dann nämlich an, Tatsachen zurechtzubiegen, sie Theorien anzupassen, statt die Theorien nach Tatsachen zu bilden. Then, imperceptibly, one begins to bend facts, to adapt them to theories, instead of forming theories from facts. Entonces, imperceptiblemente, uno comienza a torcer los hechos, a adaptarlos a las teorías, en lugar de formar teorías a partir de los hechos. Então, imperceptivelmente, começa-se a ajustar os fatos, a adaptá-los às teorias, em vez de formar teorias de acordo com os fatos. Aber zum Brief. But to the letter. Was schließen Sie aus ihm?« What do you make of him?'

Sorgsam prüfte ich die Schrift und das Papier, auf dem sie stand. I carefully examined the writing and the paper it was written on.

»Der Mann, der das geschrieben hat, ist vermutlich wohlhabend«, bemerkte ich, bestrebt, das Vorgehen meines Freundes nachzuahmen. "El hombre que escribió eso probablemente sea rico", comenté, tratando de emular el enfoque de mi amigo. "O homem que escreveu isso provavelmente é rico", eu disse, tentando imitar a prática de meu amigo. »Papier der Art kann man nicht unter einer halben Krone je Bogen kaufen. 'You can't buy paper like that for less than half a crown a sheet. “Não se pode comprar papel desse tipo por menos de meia coroa por folha. Es ist eigentümlich stark und steif.«

»Eigentümlich – das ist das treffende Wort«, sagte Holmes. »Es ist ganz bestimmt kein englisches Papier. Halten Sie es gegen das Licht.«

Das tat ich und sah ein großes E mit einem kleinen G, ein P und ein großes G mit einem kleinen T in die Struktur des Papiers eingelassen.

»Was halten Sie davon?« fragte Holmes. "What do you think of that?" asked Holmes.

»Zweifellos der Name des Herstellers, oder doch sein Firmenzeichen.«

»Nichts dergleichen. 'Nothing like that. Das G mit dem kleinen T steht für Gesellschaft, das deutsche Wort für ›Company‹. Es ist die gebräuchliche Abkürzung unseres ›Co.‹ P steht natürlich für ›Papier‹. É a abreviação comum para nosso ›Co.‹ P, claro, significa ›papel‹. Nun zum ›Eg‹. Sehen wir in unser geographisches Lexikon vom Kontinent.« Er nahm einen schweren braunen Band aus dem Regal. Let's look at our geographic dictionary of the continent.' He took a heavy brown volume from the shelf. Echemos un vistazo a nuestra enciclopedia geográfica del continente —tomó un pesado volumen marrón del estante—. »Eglow, Eglonitz – hier haben wir es, Eger. 'Eglow, Eglonitz - here it is, Eger. Das liegt im deutschsprachigen Gebiet – in Böhmen, nicht weit von Karlsbad, ›Bemerkenswert als Schauplatz der Ermordung Wallensteins und wegen der zahlreichen Glasfabriken und Papiermühlen.‹ Haha, mein Junge, was meinen Sie dazu?« Seine Augen funkelten, und er ließ aus seiner Zigarette eine große blaue Triumphwolke aufsteigen. That's in the German-speaking area - in Bohemia, not far from Karlsbad, 'Remarkable for being the scene of the assassination of Wallenstein and for the numerous glass factories and paper mills.' Cigarette a big blue cloud of triumph rise up. Isso é na região de língua alemã - na Boêmia, não muito longe de Karlsbad, ›Notável como a cena do assassinato de Wallenstein e por causa das inúmeras fábricas de vidro e fábricas de papel.‹ Haha, meu garoto, o que você acha disso? «Seus olhos brilharam e ele deixou seu próprio cigarro subir uma grande nuvem azul de triunfo.

»Das Papier ist in Bohemia hergestellt worden«, sagte ich. "O jornal foi feito na Boêmia", disse eu.

»Genau. Und der Mann, der den Brief geschrieben hat, ist Deutscher. Ist Ihnen der eigentümliche Satzbau aufgefallen… ›Dieser Ihr Ruf wurde uns von allen Seiten bestätigt…‹. ¿Notaste la peculiar estructura de la oración... ›Esta reputación tuya nos fue confirmada por todos lados...‹. Ein Franzose oder ein Russe kann das nicht geschrieben haben. Nur der Deutsche geht so unhöflich mit seinen Verben um. Solo el alemán es tan descortés con sus verbos. Só o alemão é tão rude com seus verbos. So bleibt lediglich übrig, herauszufinden, was dieser Deutsche will, der auf böhmischem Papier schreibt und es vorzieht, eine Maske zu tragen, statt sein Gesicht zu zeigen. All that remains is to find out what this German who writes on bohemian paper and prefers to wear a mask to showing his face wants. Resta saber o que quer esse alemão, que escreve em papel da Boêmia e prefere usar máscara em vez de mostrar o rosto. Und hier kommt er, wenn ich nicht irre, um alle unsere Zweifel zu zerstreuen.« And here it comes, if I am not mistaken, to dispel all our doubts.” Y aquí viene, si no me equivoco, para disipar todas nuestras dudas.” E aí vem, se não me engano, para dissipar todas as nossas dúvidas. "

Während er noch sprach, war das harte Geräusch von Pferdehufen und ein Mahlen von Rädern gegen den Bordstein zu hören. Mientras hablaba, se oía el áspero sonido de los cascos de los caballos y el chirrido de las ruedas contra el bordillo. Enquanto ele falava, ouvia-se o som áspero de cascos e rodas de cavalos batendo no meio-fio. Darauf folgte ein heftiger Zug an der Hausglocke. Esto fue seguido por un tirón violento en el timbre de la casa. Isso foi seguido por um puxão violento da campainha. Holmes pfiff.

»Ein Gespann, wie es sich anhört«, sagte er. "Por mais que pareça uma equipe", disse ele. »Ja«, fuhr er fort, nachdem er einen Blick aus dem Fenster geworfen hatte, »ein kleiner netter Brougham und zwei prächtige Pferde. 'Yes,' he went on, after glancing out the window, 'a nice little Brougham and two fine horses. -Sí -prosiguió, después de mirar por la ventana-, un bonito y pequeño Brougham y dos magníficos caballos. “Sim”, continuou ele depois de olhar pela janela, “um belo pequeno Brougham e dois belos cavalos. Jedes einhundertundfünfzig Guineas wert. Worth one hundred and fifty guineas each. Valen ciento cincuenta guineas cada uno. Wenn schon nichts anderes, dann steckt Geld in der Geschichte, Watson.« If nothing else, there is money in the story, Watson.” Se nada mais, há dinheiro nisso, Watson. "

»Ich glaube, ich gehe besser, Holmes.« "I think I'd better go, Holmes."

»Aber nicht doch, Doktor. Bleiben Sie, wo Sie sind. Ohne meinen Boswell bin ich verloren. Sem meu boswell, estou perdido. Und die Sache verspricht interessant zu werden. And things promise to be interesting. E promete ser interessante. Es wäre ein Jammer, sie zu verpassen.« It would be a pity to miss it.”

»Aber Ihr Klient…«

»Kümmern Sie sich nicht um ihn. Möglicherweise brauche ich Ihre Hilfe, und er vielleicht auch. Da kommt er schon. Setzen Sie sich in den Sessel dort und schenken Sie uns Ihre ganze Aufmerksamkeit.« Sit in that chair over there and give us your full attention.” Sente-se ali na poltrona e dê-nos toda a sua atenção.

Ein langsamer, schwerer Schritt, den wir schon von der Treppe und vom Korridor gehört hatten, hielt unmittelbar vor der Tür. Un paso lento y pesado, que habíamos oído desde la escalera y el pasillo, se detuvo justo frente a la puerta. Um passo lento e pesado, que já tínhamos ouvido da escada e do corredor, parou do lado de fora da porta. Es folgte lautes, herrisches Klopfen. Houve batidas fortes e imperiosas.