×

We use cookies to help make LingQ better. By visiting the site, you agree to our cookie policy.


image

Sherlock Holmes - Der blaue Karfunkel, Der blaue Karfunkel - Teil 1

Der blaue Karfunkel - Teil 1

Am Morgen des zweiten Tages nach Weihnachten suchte ich meinen Freund Sherlock Holmes auf, um ihm die Festtagswünsche zu überbringen. Er rekelte sich in einem roten Morgenmantel faul auf dem Sofa, in Reichweite zur Rechten den Pfeifenständer und nahebei einen Stapel offensichtlich gerade gelesener, zerknitterter Morgenzeitungen. Neben dem Sofa stand ein hölzerner Stuhl, an dessen Lehne ein äußerst schäbiger, unansehnlicher Filzhut hing, der viel zu schlecht war, um noch getragen zu werden, und verschiedene Risse aufwies. Auf dem Stuhlsitz lagen eine Lupe und eine Zange, und so wurde mir klar, daß der Hut zu Untersuchungszwecken dort hing.

»Sie sind beschäftigt«, sagte ich, »vielleicht störe ich.«

»Nicht im geringsten. Ich bin froh, jemanden zu haben, mit dem ich meine Resultate durchsprechen kann. Die Angelegenheit ist völlig unerheblich«, – er wies mit dem Daumen auf den alten Hut –, »aber es gibt einige Punkte, die des Interesses nicht entbehren, sogar lehrreich sind.«

Ich setzte mich in einen Lehnsessel und wärmte mir die Hände am prasselnden Feuer, denn es hatte ein scharfer Frost eingesetzt, und die Fenster waren mit dicken Eiskristallen bedeckt. »Ich nehme an«, bemerkte ich, »dieses Ding da, so häßlich es aussieht, steht mit einer schrecklichen Geschichte in Verbindung – ist vielleicht der Schlüssel zu einem Geheimnis und zur Strafe für ein Verbrechen.«

»Nein, nein. Kein Verbrechen«, sagte Sherlock Holmes lachend. »Lediglich einer jener absonderlichen kleinen Vorfälle, die geschehen, wo sich vier Millionen menschliche Wesen auf ein paar Quadratmeilen drängen. Inmitten der Aktionen und der Reaktionen eines so dichten Schwarms menschlicher Natur darf man das Auftreten jeder Kombination von Ereignissen erwarten, und manches kleine Problem ergibt sich, das überraschend oder wunderlich anmuten mag, aber nicht gleich ein Verbrechen sein muß. Wir haben auf dem Gebiet doch schon Erfahrungen gemacht.«

»So viele«, bemerkte ich, »daß von den letzten sechs Fällen, die ich meinen Aufzeichnungen hinzufügte, drei überhaupt nichts mit Verstößen gegen das Gesetz zu tun hatten.«

»Genau. Sie spielen an auf meinen Versuch, die Fotografie der Irene Adler zu entdecken, auf den einmaligen Fall der Miss Mary Sutherland und auf das Abenteuer des Mannes mit dem schiefen Mund. Und diese unbedeutende Angelegenheit wird wohl derselben harmlosen Kategorie zuzurechnen sein. Kennen Sie Peterson, den Kommissar?«

»Ja.«

»Ihm gehört die Trophäe.«

»Es ist sein Hut?«

»Nein, nein, er hat ihn gefunden. Der Eigentümer ist unbekannt. Ich bitte doch, das Ding nicht als eine ramponierte Kopfbedeckung anzusehen, sondern als ein intellektuelles Problem. Zuerst einmal, wie kam es her. Es traf am Weihnachtsmorgen ein, in Gesellschaft einer fetten Gans, die in diesem Augenblick zweifellos auf Petersons Herd schmort. Das sind die Tatsachen: Peterson, eine ehrliche Haut, wie Sie wissen, kam gegen vier Uhr von einem kleinen Vergnügen und ging über die Tottenham Court Road heimwärts. Da sah er vor sich im Licht einer Gaslaterne einen ziemlich großen Mann, der leicht schwankte und über der Schulter eine weiße Gans trug. An der Ecke Goodge Street geriet der Fremde in ein Handgemenge mit einigen Raufbolden. Einer schlug dem Mann den Hut vom Kopf, woraufhin der seinen Stock erhob, um sich zu verteidigen, ihn über seinem Kopf schwang und dabei eine Schaufensterscheibe hinter sich zertrümmerte. Peterson lief los, um den Fremden gegen seine Angreifer zu verteidigen, aber der Mann, erschrocken wegen der zerbrochenen Scheibe, ließ die Gans fallen und nahm, als er sah, daß eine amtlich wirkende Person in Uniform auf ihn zustürzte, die Beine in die Hand und verschwand in dem Labyrinth kleiner Straßen neben der Tottenham Court Road. Die Raufbolde flohen beim Auftauchen Petersons gleichfalls, so daß das Schlachtfeld nur ihm gehörte und auch die Siegesbeute in Gestalt dieses schäbigen Hutes und einer höchst unschuldigen Weihnachtsgans.«

»Die er sicherlich ihrem Eigentümer zurückgegeben hat.«

»Mein lieber Junge, gerade da liegt das Problem. Zwar stand auf einer Karte, die am linken Bein des Vogels befestigt war ›Für Mrs. Henry Baker‹, und auch im Futter des Huts waren die Initialen H. B. zu lesen; aber da es einige tausend Bakers und einige hundert Henry Bakers in unserer Stadt gibt, wird es nicht leichtfallen, auch nur einem von ihnen verlorenes Eigentum zurückzugeben.«

»Was hat Peterson dann getan?«

»Er hat Hut und Gans am Weihnachtsmorgen zu mir gebracht, weil er weiß, daß mich auch die kleinsten Probleme interessieren. Die Gans nahmen wir bis heute morgen in Verwahr, aber da machten sich trotz des Frosts Anzeichen dafür bemerkbar, daß es gut wäre, sie ohne weitere Verzögerung zu verspeisen. Der Finder hat also die Gans mitgenommen, um sie ihrer letzten Bestimmung zuzuführen, während ich noch immer den Hut des Herrn hier habe, der um sein Weihnachtsmahl gekommen ist.«

»Hat er nicht annonciert?«

»Nein.«

»Wie wollen Sie ihn denn sonst identifizieren?«

»Nur durch Schlußfolgerungen.«

»Aus diesem Hut?«

»Genau.«

»Sie scherzen. Was können Sie schon aus dem alten, schäbigen Filz schließen?«

»Hier, nehmen Sie meine Lupe. Sie kennen meine Methoden. Was können Sie von der Persönlichkeit des Mannes sagen, der diesen Gegenstand getragen hat?«


Der blaue Karfunkel - Teil 1 The Blue Carbuncle - Part 1 Блакитний карбункул - Частина 1

Am Morgen des zweiten Tages nach Weihnachten suchte ich meinen Freund Sherlock Holmes auf, um ihm die Festtagswünsche zu überbringen. On the morning of the second day after Christmas I went to see my friend Sherlock Holmes to bring him the holiday wishes. Le matin du deuxième jour après Noël, je suis allé voir mon ami Sherlock Holmes pour lui apporter les vœux de Noël. Er rekelte sich in einem roten Morgenmantel faul auf dem Sofa, in Reichweite zur Rechten den Pfeifenständer und nahebei einen Stapel offensichtlich gerade gelesener, zerknitterter Morgenzeitungen. He was lolling lazily on the sofa in a red dressing gown, the pipe stand within reach on the right and a pile of crumpled morning papers that had obviously just been read. Neben dem Sofa stand ein hölzerner Stuhl, an dessen Lehne ein äußerst schäbiger, unansehnlicher Filzhut hing, der viel zu schlecht war, um noch getragen zu werden, und verschiedene Risse aufwies. Beside the sofa was a wooden chair, on the back of which hung a very shabby, unsightly felt hat, far too bad to wear and showing various tears. Auf dem Stuhlsitz lagen eine Lupe und eine Zange, und so wurde mir klar, daß der Hut zu Untersuchungszwecken dort hing. There was a magnifying glass and pliers on the seat of the chair, and I realized that the hat was there for research purposes.

»Sie sind beschäftigt«, sagte ich, »vielleicht störe ich.« "You're busy," I said, "maybe I'll bother you."

»Nicht im geringsten. 'Not in the slightest. Ich bin froh, jemanden zu haben, mit dem ich meine Resultate durchsprechen kann. I'm glad to have someone to discuss my results with. Die Angelegenheit ist völlig unerheblich«, – er wies mit dem Daumen auf den alten Hut –, »aber es gibt einige Punkte, die des Interesses nicht entbehren, sogar lehrreich sind.« The matter is completely irrelevant' - he jerked his thumb at the old hat - 'but there are a few points which are not without interest, and are even instructive.' El asunto es completamente irrelevante —señaló con el pulgar el viejo sombrero—, pero hay algunos puntos que no carecen de interés, e incluso son instructivos.

Ich setzte mich in einen Lehnsessel und wärmte mir die Hände am prasselnden Feuer, denn es hatte ein scharfer Frost eingesetzt, und die Fenster waren mit dicken Eiskristallen bedeckt. I sat down in an easy chair and warmed my hands by the roaring fire, for a sharp frost had set in and the windows were covered with thick ice crystals. »Ich nehme an«, bemerkte ich, »dieses Ding da, so häßlich es aussieht, steht mit einer schrecklichen Geschichte in Verbindung – ist vielleicht der Schlüssel zu einem Geheimnis und zur Strafe für ein Verbrechen.« "I suppose," I remarked, "this thing there, ugly as it looks, is connected to a horrible story--perhaps the key to a mystery and the punishment for a crime." "Supongo", comenté, "que esta cosa allí, por fea que parezca, está relacionada con una historia horrible, tal vez la clave de un misterio y el castigo por un crimen".

»Nein, nein. Kein Verbrechen«, sagte Sherlock Holmes lachend. No crime,' said Sherlock Holmes, laughing. »Lediglich einer jener absonderlichen kleinen Vorfälle, die geschehen, wo sich vier Millionen menschliche Wesen auf ein paar Quadratmeilen drängen. 'Just one of those weird little incidents that happen when four million human beings are packed into a few square miles. Solo uno de esos pequeños incidentes extraños que suceden cuando cuatro millones de seres humanos se apiñan en unas pocas millas cuadradas. Inmitten der Aktionen und der Reaktionen eines so dichten Schwarms menschlicher Natur darf man das Auftreten jeder Kombination von Ereignissen erwarten, und manches kleine Problem ergibt sich, das überraschend oder wunderlich anmuten mag, aber nicht gleich ein Verbrechen sein muß. Amidst the actions and reactions of so dense a swarm of human nature, any combination of events may be expected to occur, and many a small problem arises that may seem surprising or whimsical, but need not necessarily be a crime. En medio de las acciones y reacciones de un enjambre tan denso de naturaleza humana, se puede esperar que ocurra cualquier combinación de eventos, y surgen muchos pequeños problemas que pueden parecer sorprendentes o caprichosos, pero que no necesariamente tienen que ser un crimen. Wir haben auf dem Gebiet doch schon Erfahrungen gemacht.« We already have experience in this area.«

»So viele«, bemerkte ich, »daß von den letzten sechs Fällen, die ich meinen Aufzeichnungen hinzufügte, drei überhaupt nichts mit Verstößen gegen das Gesetz zu tun hatten.« "So many," I remarked, "that of the last six cases I've added to my records, three had nothing to do with breaking the law." "Tantos", comenté, "que de los últimos seis casos que he agregado a mis registros, tres no tenían nada que ver con infringir la ley".

»Genau. Sie spielen an auf meinen Versuch, die Fotografie der Irene Adler zu entdecken, auf den einmaligen Fall der Miss Mary Sutherland und auf das Abenteuer des Mannes mit dem schiefen Mund. They allude to my attempt to discover the photograph of Irene Adler, the unique case of Miss Mary Sutherland, and the adventure of the man with the crooked mouth. Aluden a mi intento de descubrir la fotografía de Irene Adler, el singular caso de Miss Mary Sutherland, y la aventura del hombre de la boca torcida. Und diese unbedeutende Angelegenheit wird wohl derselben harmlosen Kategorie zuzurechnen sein. And this insignificant matter will probably fall into the same harmless category. Y este asunto insignificante probablemente caerá en la misma categoría inofensiva. Kennen Sie Peterson, den Kommissar?« Do you know Peterson, the inspector?'

»Ja.«

»Ihm gehört die Trophäe.« "He owns the trophy." "Él es el dueño del trofeo".

»Es ist sein Hut?« "It's his hat?"

»Nein, nein, er hat ihn gefunden. 'No, no, he found it. Der Eigentümer ist unbekannt. The owner is unknown. Ich bitte doch, das Ding nicht als eine ramponierte Kopfbedeckung anzusehen, sondern als ein intellektuelles Problem. Please don't look at this as a battered hat, but as an intellectual problem. Zuerst einmal, wie kam es her. First of all, how did it come about. Es traf am Weihnachtsmorgen ein, in Gesellschaft einer fetten Gans, die in diesem Augenblick zweifellos auf Petersons Herd schmort. It arrived on Christmas morning, in the company of a fat goose, no doubt stewing on Peterson's stove at this very moment. Llegó la mañana de Navidad, en compañía de un ganso gordo, sin duda cociéndose en la estufa de Peterson en este mismo momento. Das sind die Tatsachen: Peterson, eine ehrliche Haut, wie Sie wissen, kam gegen vier Uhr von einem kleinen Vergnügen und ging über die Tottenham Court Road heimwärts. These are the facts: Peterson, an honest fellow, as you know, got up from a little fun about four o'clock and was walking home by Tottenham Court Road. Estos son los hechos: Peterson, un tipo honesto, como usted sabe, se levantó de una pequeña diversión alrededor de las cuatro y estaba caminando hacia su casa por Tottenham Court Road. Da sah er vor sich im Licht einer Gaslaterne einen ziemlich großen Mann, der leicht schwankte und über der Schulter eine weiße Gans trug. Then, in the light of a gas lantern, he saw before him a rather tall man, swaying slightly, carrying a white goose over his shoulder. An der Ecke Goodge Street geriet der Fremde in ein Handgemenge mit einigen Raufbolden. At the corner of Goodge Street, the stranger got into a scuffle with some thugs. Einer schlug dem Mann den Hut vom Kopf, woraufhin der seinen Stock erhob, um sich zu verteidigen, ihn über seinem Kopf schwang und dabei eine Schaufensterscheibe hinter sich zertrümmerte. One knocked off the man's hat, who raised his cane in defense and waved it over his head, smashing a shop window behind him. Uno derribó el sombrero del hombre, quien levantó su bastón en defensa y lo agitó sobre su cabeza, rompiendo un escaparate detrás de él. Peterson lief los, um den Fremden gegen seine Angreifer zu verteidigen, aber der Mann, erschrocken wegen der zerbrochenen Scheibe, ließ die Gans fallen und nahm, als er sah, daß eine amtlich wirkende Person in Uniform auf ihn zustürzte, die Beine in die Hand und verschwand in dem Labyrinth kleiner Straßen neben der Tottenham Court Road. Peterson ran to defend the stranger from his attackers, but the man, frightened by the broken window, dropped the goose and, seeing an official in uniform rushing towards him, put his feet up and disappeared into the maze of little streets off Tottenham Court Road. Peterson corrió a defender al extraño de sus atacantes, pero el hombre, sobresaltado por la ventana rota, soltó el ganso y, al ver a un oficial uniformado que corría hacia él, lo tomó de los pies y desapareció en el laberinto de callejuelas de Tottenham Court Road. Die Raufbolde flohen beim Auftauchen Petersons gleichfalls, so daß das Schlachtfeld nur ihm gehörte und auch die Siegesbeute in Gestalt dieses schäbigen Hutes und einer höchst unschuldigen Weihnachtsgans.« The ruffians fled at Peterson's appearance as well, so the battlefield belonged to him alone, and so did the spoils of victory in the form of that shabby hat and a most innocent Christmas goose.' Los rufianes también huyeron ante la aparición de Peterson, por lo que el campo de batalla le pertenecía solo a él, al igual que el botín de la victoria en forma de ese sombrero raído y el ganso de Navidad más inocente.

»Die er sicherlich ihrem Eigentümer zurückgegeben hat.« "Which he must have returned to its owner."

»Mein lieber Junge, gerade da liegt das Problem. 'My dear boy, that's where the problem lies. Zwar stand auf einer Karte, die am linken Bein des Vogels befestigt war ›Für Mrs. Henry Baker‹, und auch im Futter des Huts waren die Initialen H. B. zu lesen; aber da es einige tausend Bakers und einige hundert Henry Bakers in unserer Stadt gibt, wird es nicht leichtfallen, auch nur einem von ihnen verlorenes Eigentum zurückzugeben.« True, a card pinned to the bird's left leg said 'For Mrs. Henry Baker' and the initials HB were also written on the liner of the hat; but as there are a few thousand Bakers and a few hundred Henry Bakers in our town, it will not be easy to restore lost property to even one of them.”

»Was hat Peterson dann getan?« "Then what did Peterson do?"

»Er hat Hut und Gans am Weihnachtsmorgen zu mir gebracht, weil er weiß, daß mich auch die kleinsten Probleme interessieren. 'He brought me the hat and goose on Christmas morning because he knows I care about the smallest of problems. Die Gans nahmen wir bis heute morgen in Verwahr, aber da machten sich trotz des Frosts Anzeichen dafür bemerkbar, daß es gut wäre, sie ohne weitere Verzögerung zu verspeisen. We kept the goose until this morning, but then, despite the frost, there were signs that it would be good to eat it without further delay. Mantuvimos el ganso hasta esta mañana, pero luego, a pesar de la helada, hubo señales de que sería bueno comerlo sin más demora. Der Finder hat also die Gans mitgenommen, um sie ihrer letzten Bestimmung zuzuführen, während ich noch immer den Hut des Herrn hier habe, der um sein Weihnachtsmahl gekommen ist.« So the finder has taken the goose with him to put it to its final destination, while I still have the hat of the gentleman who lost his Christmas supper.” Así que el buscador se ha llevado el ganso con él para llevarlo a su destino final, mientras que yo todavía tengo el sombrero del señor que perdió su cena de Navidad.”

»Hat er nicht annonciert?« "Didn't he advertise?"

»Nein.«

»Wie wollen Sie ihn denn sonst identifizieren?« "How else are you going to identify him?"

»Nur durch Schlußfolgerungen.« "Only by reasoning."

»Aus diesem Hut?« "Out of that hat?"

»Genau.«

»Sie scherzen. "You are joking. Was können Sie schon aus dem alten, schäbigen Filz schließen?« What can you tell from the old shabby felt?' ¿Qué se puede deducir del fieltro viejo y gastado?

»Hier, nehmen Sie meine Lupe. “Here, take my magnifying glass. Sie kennen meine Methoden. You know my methods. Was können Sie von der Persönlichkeit des Mannes sagen, der diesen Gegenstand getragen hat?« What can you say of the personality of the man who wore this object?'