×

We use cookies to help make LingQ better. By visiting the site, you agree to our cookie policy.


image

iiioioioiou, Was wäre, wenn es die Sowjetunion noch geben würde? (1)

Was wäre, wenn es die Sowjetunion noch geben würde? (1)

prämiert ich grüße alle sowjetischen

zuschauerinnen und zuschauer die mit

meinem kanal deutsch lernen und ein

bisschen was über das leben im westen

mit bekommen wollen genauso herzliche

grüße gehen natürlich raus und alle

leute die gerade in der deutschen

demokratischen republik zu schauen und

natürlich herzlich willkommen an den

rest von euch in westdeutschland in

österreich und der schweiz

so oder so ähnlich könnte dieses video

hier beginnen wenn die geschichte in

einem entscheidenden punkt anders

gelaufen wäre die auflösung der

sowjetunion haben 26

dezember 1991 hätte es nie gegeben

dieses flächenmäßig größte land der erde

würde auch heute noch existieren

genau um dieses szenario geht es hier in

dem video was wäre wenn exakt das

passiert wäre und wie bildet die welt

heute aussehen und wie hätte es

überhaupt dazu kommen können

genau darum geht es michael gorbatschow

oder michael gorbatschow den namen

dieses mannes kennen wahrscheinlich die

meisten von euch gorbatschow ist jemand

dessen arbeit komplett unterschiedlich

beurteilt wird

je nachdem wo man auf der welt nachfragt

für die menschen im westen ist

gorbatschow meistens derjenige der

maßgeblich dazu beigetragen hat dass der

sogenannte kalte krieg beendet wurde der

für freiheit gesorgt hat und letztlich

auch dafür dass deutschland

wiedervereinigt wurde in russland sieht

man das aber ein bisschen anders

für viele russen ist gorbatschow einen

verräter einer der die zitat des

russischen präsidenten wladimir putin

größte geopolitische katastrophe des

zwanzigsten jahrhunderts ausgelöst hat

der mann der verantwortlich ist für den

untergang des früher mal so stolzen

sowjetreiches was davon stimmt ist

schwierig zu sagen

tatsache ist gorbatschow war der letzte

präsident der sowjetunion und derjenige

der die verträge zu deren auflösung

unterschrieben hat eine auflösung die

maßgeblich auf seine politischen

entscheidungen und zurück geht die

sowjetunion in den 1980 er jahren ein

riesiges reich das längst nicht mehr das

ist was es einmal war

jahrzehntelang haben sich die sowjets

und die us-amerikaner ein rennen darum

geliefert werde die stärkste macht auf

der erde ist und sogar darüber hinaus im

weltall mehr dazu erfahrt ihr in diesem

video hier

es ging dabei aber um viel mehr als um

macht es war ein ideologischer kampf

marktwirtschaft und kapitalismus auf der

einen seite planwirtschaft und

sozialismus auf der anderen seite der

kalte krieg

diese auseinandersetzung auch genannt

wurde hat das geschehen vor allem das

politische geschehen auf der welt

bestimmt mehr als einmal stand die

menschheit kurz vor einem atomkrieg

alles das wisst ihr wahrscheinlich und

bestimmt habt ihr auch schon mal davon

gehört was die sowjetunion eigentlich

war nämlich eine union von 15 republiken

angeführt von russland hier auf der

karte könnt ihr sehen welche republiken

des damals genau bahn

dazu kam eine ganze reihe von

sogenannten satellitenstaaten oder auch

bruderstaaten die eng mit der

sowjetunion verbunden waren auch

abhängig waren von ihr

die ddr hat zum beispiel auch dazugehört

so wird das ist das russische wort für

rad und bezieht sich ganz vereinfacht

gesagt auf die sozialistische idee einer

regierung von räten aus arbeitern und

bauern

mehr dazu findet ihr oben in dem video

auf dem i verlegt die idee ist gewesen

in der sowjetunion hat das volk das

sagen nicht die politik und auch nicht

die wirtschaft in der realität sah das

aber anders aus regiert hat eine einzige

partei nämlich die kommunistische partei

der sowjetunion mit hauptsitz in moskau

von hier aus wurde das 22 4 millionen

quadratkilometer große reich gelenkt mit

harter hand demokratie gab es genauso

wenig wie freiheitsrechte und die

wirtschaft werk komplett abhängig vom

staat anders als heute zum beispiel in

der europäischen union der fall ist

hatten die einzelnen mitgliedsländer

kaum was zu sagen

sie waren komplett gebunden an die

zentralmacht in moskau

genau so sah es auch in den satelliten

staaten aus das hat auch viele

jahrzehnte lang mehr oder weniger gut

funktioniert allerdings gab es dabei

auch ein problem

die sowjetunion war sehr unflexibel

sowohl politisch als auch wirtschaftlich

das führte zu den problemen die ende der

1980 er jahre immer offensichtlicher

wurden nämlich erstens riesige

staatsschulden die wirtschaft in der

sowjetunion war komplett veraltet

fabriken wurden kaum gewartet die

produkte nicht mehr zeitgemäß und der

staat musste so viel subventionieren so

viel geld reinstecken dass immer weniger

mittel da war zweiter unzufriedenheit

innerhalb der bevölkerung immer mehr

menschen hatten zweifel daran dass der

sozialismus wirklich so sinnvoll wie von

der politik immer wieder behauptet wurde

sie fühlten sich alleingelassen und

eingesperrt drittens gesellschaftliche

unruhen die sowjetunion war ein

vielvölkerstaat mit einer großen anzahl

an minderheiten lange ist es gelungen

diese minderheiten

zu halten aber je schlechter die

persönliche situation der menschen wurde

desto lauter war auch der ruf nach

eigenständigkeit und souveränität und

viertens eine krise in der politik bis

1982 valeant nicht breschnew präsident

der sowjetunion

18 jahre lang war im amt bis zu seinem

tod nach ihm gab es allerdings weniger

kontinuität welches nachfolger an

drucker start nach nur zwei jahren im

amt und dessen nachfolger tschernjakow

wiederum war sogar nur ein jahr

präsident also 185 hat dann schließlich

michael gorbatschow das amt übernommen

muss man sagen beständigkeit sieht

definitiv anders aus

das heißt gorbatschow hatte jede menge

baustellen um die er sich kümmern musste

allerdings in einem umfeld alter männer

die wenig interesse daran hatten etwas

zu ändern das waren vor allem alte

kommunisten soweit die realität das

alles ist historisch tatsächlich

passiert und wie es dann weitergeht das

wisst ihr wahrscheinlich auch

gorbatschow hat versucht unter den

schlagwörtern glasnost und perestroika

reformen durchzuführen und die

sowjetunion zu öffnen

das ergebnis war allerdings ein großes

chaos nach und nach haben sich die

sowjet republiken für unabhängig erklärt

und am ende war von den großen reich

nichts mehr übrig ende 1991 hatte sich

selbst aufgelöst

was aber wäre gewesen wenn gorbatschow

erst sehr viel später auf die politische

bildfläche gekommen wäre wenn es einen

ganz anderen verlauf gegeben hätte

schauen wir uns mal ein bisschen genauer

an und springen dabei in das jahr 1982

neuer präsident der sowjetunion wird

julian trab anders als in der realität

ist er aber nicht schwer krank sondern

komplett fit und bereit seine idee zügig

umzusetzen

und dann tropft hat einiges vor anders

als viele andere kommunistische partei

kader ist antrieb auf ziemlich

realistisch was die lage der union

angeht dabei ist so wie es jetzt ist

kann es einfach nicht weitergehen

was das land braucht das sind reformen

eine neue ausrichtung der wirtschaft und

ein bisschen mehr demokratie innerhalb

weniger jahre baut er die sowjetunion

komplett um und sein vorbild dabei ist

china ein land das sich unter deng

xiaoping schon 1978 geöffnet hat weg von

sozialistischer planwirtschaft hin zur

marktwirtschaft investitionen aus dem

ausland wurden erlaubt wird

welche zusammenarbeit mit westlichen

ländern und in bereichen die nicht der

daseinsvorsorge gelten tatsächlich auch

privat wirtschaftliche tätigkeiten passt

ansonsten gar nicht so sozialismus und

kommunismus

innerhalb kürzester zeit hat der

wohlstand in china massiv zugenommen es

ist eine moderne mittelschicht

entstanden

china wurde vom entwicklungsland zu

einer festen wirtschaftlichen größe und

rogoff ist von dieser entwicklung

ziemlich beeindruckt einer rede ende

märz 1982 die china zu politischer

zusammenarbeit aufruf folgen weitere

annäherungen sowjetische funktionäre

reisen in die volksrepublik um dort zu

lernen

in eine vorher unvorstellbaren tempo

wird die sowjetunion zu einer art da

kann man schon sagen kann allein schon

nach fünf jahren hat sich das

bruttoinlandsprodukt der sowjetunion

verdoppelt anstatt auch veraltete

wirtschaftsgüter und marode technik zu

setzen auf das man exportiert steigen

die soll wie zb früh in die

computertechnik 1

geld das vorher vor allem in die

militärische aufrüstung geflossen ist

geht jetzt in den aufbau der wirtschaft

auch das eines der vorhaben von androsch

der westen vor allem die usa sieht das

als positives zeichen

bis 1990 werden verschiedene verträge

zur abrüstung abgeschlossen

der vertrag diesen realität tatsächlich

auch gab 987 unterzeichnet wird in einer

deutlich erweiterten form vereinbart das

ziel ist bis zum jahr 2000 soll die welt

komplett atomwaffenfrei sein und auch

innenpolitisch country board punkten

er startet maßnahmen gegen korruption

und gibt minderheiten mehr rechte in den

betrieben herrscht mehr mitspracherecht

für die angestellten und eine offenere

atmosphäre

außerdem führt er ein alkoholverbot bis

14 uhr ein

allerdings trotz aller lockerungen muss

man sagen an drop off ist kein demokrat

er hat zwar erkannt dass es wichtig ist

den menschen mehr freiheitsrechte zu

geben aber war nach westlichem vorbild

die wird es auch weiterhin in der

sowjetunion erst einmal nicht

den meisten menschen in der sowjetunion

ist das aber auch nicht so wichtig für

sie ist entscheidend dass sich an ihrer

persönlichen situation etwas ändert dass

sich was tut ist marode system wird

reformiert und auf kurs gebracht

die wirtschaft brummt es entstehen

arbeitsplätze die gut bezahlt sind und

genauso wie auch in china wächst der

wohlstand innerhalb der gesellschaft

kann man sagen werden die 1980 er jahre

von einer zeit der sorge zu einer phase

der hoffnung für die sowjetunion ja auch

nicht nur für die menschen dort denn was

heute wenig bekannt ist am tropf hoff

war in der realität tatsächlich so was

wie kann man schon sagen der ziehvater

von michael gorbatschow

viele der dinge die er durchgeführt hat

also die gorbatschow durchgeführt hat

basierten ursprünglich auf ideen von

antriebs- und eine zentrale sache dabei

ist reform durch mehr autonomie in allen

bereichen und genau unter diesem motto

stehen die frühen 1990 er jahre nach

verhandlungen mit bundeskanzler helmut

kohl und in anderen siegermächten des

zweiten weltkriegs wird deutschland zwar

nicht wiedervereinigt aber immerhin

kommt die mauer in berlin weg und die

grenze ist nicht mehr so hart wie sie

die jahrzehnte davor war die ddr bleibt

zwar weiterhin bestehen aber es gibt

eine annäherung zwischen beiden

deutschen staaten mehr zu einem solchen

szenario habe ich übrigens schon mal in

diesem video hier erzählt kommt euch

angucken wenn hier oben auf das sie

klickt und ähnlich sieht es mit ländern

wie polen und der tschechoslowakei aus

sie werden eigenständiger und

reformieren sich bürgerrechtsbewegungen

setzen eine neue form des demokratischen

sozialismus durch indem der staat zwar

weiterhin großen einfluss auf die

wirtschaft hat politische entscheidungen

aber auf freien und demokratischen

wahlen basieren

zumindest in den satelliten staaten der

sowjetunion selbst ist es noch mal ein

bisschen anders nach und nach wird das

zwar auch zum vorbild für die

sowjetischen republiken aber erst 1998

drei jahre nach antrieb offs tod lässt

dessen nachfolger michael gorbatschow

unions weit die ersten nicht

manipulierten wahlen durchführen gibt

aber ein großes problem dabei sondern

richtige opposition zur kommunistischen

partei die existiert nach wie vor nicht

es gibt andere parteien aber die haben

deutlich weniger rechte

zum beispiel dürfen deren kandidaten

nicht im staatsfernsehen auftreten

dürfen keinen straßenwahlkampf machen

und auch andere dinge sind diesen

parteien verboten und insofern haben sie

kaum eine chance bei wahrheit trotzdem

natürlich eine änderung im vergleich zur

vorher wo es nur eine einzige partei gab

dass sich etwas ändert dafür sorgt unter

anderem auch der mächtige

inlandsgeheimdienst kgb der inzwischen

ein chef hat das nahmen ihr

wahrscheinlich alle kennt es geht um

einen mann der sich von sankt petersburg

aus nach oben gearbeitet hat und nach

und nach alle anderen konkurrenten

ausschalten konnte nämlich lade mir

wladimirowitsch putin mutet ist zwar

kein großer fan der politik gorbatschows

auch von ihm als person ist er kein

großer fan aber in einer wesentlichen

sache stimmt er mit ihm überein die

sowjetunion muss unbedingt erhalten

bleiben um jeden preis und wenn man

dafür die zügel so ein bisschen lockern

muss dann ist das eben so da geht das

nicht anders und dann ist das eine kröte

die man schlucken muss und auch hier

profitiert wieder vor allem einer der

westen weil die sowjets seit jahren vor

allem mit sich selbst beschäftigt sind

hat sich der kalte krieg deutlich

abgekühlt und zwar so sehr dass ist seit

1997 ein mal im jahr gespräche zwischen

der nato und den staaten des warschauer

vertrags gibt das ist eine sache die ein

paar jahre zuvor noch undenkbar gewesen

ist allerdings muss man sagen das ziel

der atomaren abrüstung bis zum jahr 2000

wird nicht erreicht im gegenteil die

alten vorbehalte können nicht abgebaut


Was wäre, wenn es die Sowjetunion noch geben würde? (1) What if the Soviet Union still existed? (1)

prämiert ich grüße alle sowjetischen

zuschauerinnen und zuschauer die mit

meinem kanal deutsch lernen und ein

bisschen was über das leben im westen

mit bekommen wollen genauso herzliche com desejo de ser tão sincero

grüße gehen natürlich raus und alle saudações, claro, saiam e todos

leute die gerade in der deutschen

demokratischen republik zu schauen und

natürlich herzlich willkommen an den

rest von euch in westdeutschland in o resto de vocês no oeste da Alemanha em

österreich und der schweiz Áustria e Suíça

so oder so ähnlich könnte dieses video esse vídeo pode ser algo assim

hier beginnen wenn die geschichte in comece aqui se a história em

einem entscheidenden punkt anders

gelaufen wäre die auflösung der a resolução do

sowjetunion haben 26

dezember 1991 hätte es nie gegeben

dieses flächenmäßig größte land der erde

würde auch heute noch existieren

genau um dieses szenario geht es hier in

dem video was wäre wenn exakt das

passiert wäre und wie bildet die welt

heute aussehen und wie hätte es

überhaupt dazu kommen können

genau darum geht es michael gorbatschow

oder michael gorbatschow den namen

dieses mannes kennen wahrscheinlich die

meisten von euch gorbatschow ist jemand

dessen arbeit komplett unterschiedlich

beurteilt wird

je nachdem wo man auf der welt nachfragt

für die menschen im westen ist

gorbatschow meistens derjenige der

maßgeblich dazu beigetragen hat dass der

sogenannte kalte krieg beendet wurde der

für freiheit gesorgt hat und letztlich

auch dafür dass deutschland

wiedervereinigt wurde in russland sieht

man das aber ein bisschen anders

für viele russen ist gorbatschow einen

verräter einer der die zitat des

russischen präsidenten wladimir putin

größte geopolitische katastrophe des

zwanzigsten jahrhunderts ausgelöst hat

der mann der verantwortlich ist für den

untergang des früher mal so stolzen

sowjetreiches was davon stimmt ist

schwierig zu sagen

tatsache ist gorbatschow war der letzte

präsident der sowjetunion und derjenige

der die verträge zu deren auflösung

unterschrieben hat eine auflösung die

maßgeblich auf seine politischen

entscheidungen und zurück geht die

sowjetunion in den 1980 er jahren ein

riesiges reich das längst nicht mehr das

ist was es einmal war

jahrzehntelang haben sich die sowjets

und die us-amerikaner ein rennen darum

geliefert werde die stärkste macht auf

der erde ist und sogar darüber hinaus im

weltall mehr dazu erfahrt ihr in diesem

video hier

es ging dabei aber um viel mehr als um

macht es war ein ideologischer kampf

marktwirtschaft und kapitalismus auf der

einen seite planwirtschaft und

sozialismus auf der anderen seite der

kalte krieg

diese auseinandersetzung auch genannt

wurde hat das geschehen vor allem das

politische geschehen auf der welt

bestimmt mehr als einmal stand die

menschheit kurz vor einem atomkrieg

alles das wisst ihr wahrscheinlich und

bestimmt habt ihr auch schon mal davon

gehört was die sowjetunion eigentlich

war nämlich eine union von 15 republiken

angeführt von russland hier auf der

karte könnt ihr sehen welche republiken

des damals genau bahn

dazu kam eine ganze reihe von

sogenannten satellitenstaaten oder auch

bruderstaaten die eng mit der

sowjetunion verbunden waren auch

abhängig waren von ihr

die ddr hat zum beispiel auch dazugehört

so wird das ist das russische wort für

rad und bezieht sich ganz vereinfacht

gesagt auf die sozialistische idee einer

regierung von räten aus arbeitern und

bauern

mehr dazu findet ihr oben in dem video

auf dem i verlegt die idee ist gewesen

in der sowjetunion hat das volk das

sagen nicht die politik und auch nicht

die wirtschaft in der realität sah das

aber anders aus regiert hat eine einzige

partei nämlich die kommunistische partei

der sowjetunion mit hauptsitz in moskau

von hier aus wurde das 22 4 millionen

quadratkilometer große reich gelenkt mit

harter hand demokratie gab es genauso

wenig wie freiheitsrechte und die

wirtschaft werk komplett abhängig vom

staat anders als heute zum beispiel in

der europäischen union der fall ist

hatten die einzelnen mitgliedsländer

kaum was zu sagen

sie waren komplett gebunden an die

zentralmacht in moskau

genau so sah es auch in den satelliten

staaten aus das hat auch viele

jahrzehnte lang mehr oder weniger gut

funktioniert allerdings gab es dabei

auch ein problem

die sowjetunion war sehr unflexibel

sowohl politisch als auch wirtschaftlich

das führte zu den problemen die ende der

1980 er jahre immer offensichtlicher

wurden nämlich erstens riesige

staatsschulden die wirtschaft in der

sowjetunion war komplett veraltet

fabriken wurden kaum gewartet die

produkte nicht mehr zeitgemäß und der produtos não estão mais atualizados e o

staat musste so viel subventionieren so o estado teve que subsidiar tanto

viel geld reinstecken dass immer weniger colocar um monte de dinheiro nisso cada vez menos

mittel da war zweiter unzufriedenheit médio houve segunda insatisfação

innerhalb der bevölkerung immer mehr cada vez mais na população

menschen hatten zweifel daran dass der pessoas tinham dúvidas de que o

sozialismus wirklich so sinnvoll wie von o socialismo realmente faz sentido a partir de

der politik immer wieder behauptet wurde a apólice foi reivindicada repetidamente

sie fühlten sich alleingelassen und eles se sentiam sozinhos e

eingesperrt drittens gesellschaftliche preso terceiro social

unruhen die sowjetunion war ein agitação a união soviética era um

vielvölkerstaat mit einer großen anzahl

an minderheiten lange ist es gelungen

diese minderheiten

zu halten aber je schlechter die

persönliche situation der menschen wurde

desto lauter war auch der ruf nach

eigenständigkeit und souveränität und

viertens eine krise in der politik bis

1982 valeant nicht breschnew präsident

der sowjetunion

18 jahre lang war im amt bis zu seinem

tod nach ihm gab es allerdings weniger

kontinuität welches nachfolger an

drucker start nach nur zwei jahren im

amt und dessen nachfolger tschernjakow

wiederum war sogar nur ein jahr

präsident also 185 hat dann schließlich

michael gorbatschow das amt übernommen

muss man sagen beständigkeit sieht

definitiv anders aus

das heißt gorbatschow hatte jede menge

baustellen um die er sich kümmern musste

allerdings in einem umfeld alter männer

die wenig interesse daran hatten etwas

zu ändern das waren vor allem alte

kommunisten soweit die realität das

alles ist historisch tatsächlich

passiert und wie es dann weitergeht das

wisst ihr wahrscheinlich auch

gorbatschow hat versucht unter den

schlagwörtern glasnost und perestroika

reformen durchzuführen und die

sowjetunion zu öffnen

das ergebnis war allerdings ein großes

chaos nach und nach haben sich die

sowjet republiken für unabhängig erklärt

und am ende war von den großen reich

nichts mehr übrig ende 1991 hatte sich

selbst aufgelöst

was aber wäre gewesen wenn gorbatschow

erst sehr viel später auf die politische

bildfläche gekommen wäre wenn es einen

ganz anderen verlauf gegeben hätte

schauen wir uns mal ein bisschen genauer

an und springen dabei in das jahr 1982

neuer präsident der sowjetunion wird

julian trab anders als in der realität

ist er aber nicht schwer krank sondern

komplett fit und bereit seine idee zügig

umzusetzen

und dann tropft hat einiges vor anders

als viele andere kommunistische partei

kader ist antrieb auf ziemlich

realistisch was die lage der union

angeht dabei ist so wie es jetzt ist

kann es einfach nicht weitergehen

was das land braucht das sind reformen

eine neue ausrichtung der wirtschaft und

ein bisschen mehr demokratie innerhalb

weniger jahre baut er die sowjetunion

komplett um und sein vorbild dabei ist

china ein land das sich unter deng

xiaoping schon 1978 geöffnet hat weg von

sozialistischer planwirtschaft hin zur

marktwirtschaft investitionen aus dem

ausland wurden erlaubt wird

welche zusammenarbeit mit westlichen

ländern und in bereichen die nicht der

daseinsvorsorge gelten tatsächlich auch

privat wirtschaftliche tätigkeiten passt

ansonsten gar nicht so sozialismus und

kommunismus

innerhalb kürzester zeit hat der

wohlstand in china massiv zugenommen es

ist eine moderne mittelschicht

entstanden

china wurde vom entwicklungsland zu

einer festen wirtschaftlichen größe und

rogoff ist von dieser entwicklung

ziemlich beeindruckt einer rede ende

märz 1982 die china zu politischer

zusammenarbeit aufruf folgen weitere

annäherungen sowjetische funktionäre

reisen in die volksrepublik um dort zu

lernen

in eine vorher unvorstellbaren tempo

wird die sowjetunion zu einer art da

kann man schon sagen kann allein schon

nach fünf jahren hat sich das

bruttoinlandsprodukt der sowjetunion

verdoppelt anstatt auch veraltete

wirtschaftsgüter und marode technik zu

setzen auf das man exportiert steigen

die soll wie zb früh in die

computertechnik 1

geld das vorher vor allem in die

militärische aufrüstung geflossen ist

geht jetzt in den aufbau der wirtschaft

auch das eines der vorhaben von androsch

der westen vor allem die usa sieht das

als positives zeichen

bis 1990 werden verschiedene verträge

zur abrüstung abgeschlossen

der vertrag diesen realität tatsächlich

auch gab 987 unterzeichnet wird in einer

deutlich erweiterten form vereinbart das

ziel ist bis zum jahr 2000 soll die welt

komplett atomwaffenfrei sein und auch

innenpolitisch country board punkten

er startet maßnahmen gegen korruption

und gibt minderheiten mehr rechte in den

betrieben herrscht mehr mitspracherecht

für die angestellten und eine offenere

atmosphäre

außerdem führt er ein alkoholverbot bis

14 uhr ein

allerdings trotz aller lockerungen muss

man sagen an drop off ist kein demokrat

er hat zwar erkannt dass es wichtig ist

den menschen mehr freiheitsrechte zu

geben aber war nach westlichem vorbild

die wird es auch weiterhin in der

sowjetunion erst einmal nicht

den meisten menschen in der sowjetunion

ist das aber auch nicht so wichtig für

sie ist entscheidend dass sich an ihrer

persönlichen situation etwas ändert dass

sich was tut ist marode system wird

reformiert und auf kurs gebracht

die wirtschaft brummt es entstehen

arbeitsplätze die gut bezahlt sind und

genauso wie auch in china wächst der

wohlstand innerhalb der gesellschaft

kann man sagen werden die 1980 er jahre

von einer zeit der sorge zu einer phase

der hoffnung für die sowjetunion ja auch

nicht nur für die menschen dort denn was

heute wenig bekannt ist am tropf hoff

war in der realität tatsächlich so was

wie kann man schon sagen der ziehvater

von michael gorbatschow

viele der dinge die er durchgeführt hat

also die gorbatschow durchgeführt hat

basierten ursprünglich auf ideen von

antriebs- und eine zentrale sache dabei

ist reform durch mehr autonomie in allen

bereichen und genau unter diesem motto

stehen die frühen 1990 er jahre nach

verhandlungen mit bundeskanzler helmut

kohl und in anderen siegermächten des

zweiten weltkriegs wird deutschland zwar

nicht wiedervereinigt aber immerhin

kommt die mauer in berlin weg und die

grenze ist nicht mehr so hart wie sie

die jahrzehnte davor war die ddr bleibt

zwar weiterhin bestehen aber es gibt

eine annäherung zwischen beiden

deutschen staaten mehr zu einem solchen

szenario habe ich übrigens schon mal in

diesem video hier erzählt kommt euch

angucken wenn hier oben auf das sie

klickt und ähnlich sieht es mit ländern

wie polen und der tschechoslowakei aus

sie werden eigenständiger und

reformieren sich bürgerrechtsbewegungen

setzen eine neue form des demokratischen

sozialismus durch indem der staat zwar

weiterhin großen einfluss auf die

wirtschaft hat politische entscheidungen

aber auf freien und demokratischen

wahlen basieren

zumindest in den satelliten staaten der

sowjetunion selbst ist es noch mal ein

bisschen anders nach und nach wird das

zwar auch zum vorbild für die

sowjetischen republiken aber erst 1998

drei jahre nach antrieb offs tod lässt

dessen nachfolger michael gorbatschow

unions weit die ersten nicht

manipulierten wahlen durchführen gibt

aber ein großes problem dabei sondern

richtige opposition zur kommunistischen

partei die existiert nach wie vor nicht

es gibt andere parteien aber die haben

deutlich weniger rechte

zum beispiel dürfen deren kandidaten

nicht im staatsfernsehen auftreten

dürfen keinen straßenwahlkampf machen

und auch andere dinge sind diesen

parteien verboten und insofern haben sie

kaum eine chance bei wahrheit trotzdem

natürlich eine änderung im vergleich zur

vorher wo es nur eine einzige partei gab

dass sich etwas ändert dafür sorgt unter

anderem auch der mächtige

inlandsgeheimdienst kgb der inzwischen

ein chef hat das nahmen ihr

wahrscheinlich alle kennt es geht um

einen mann der sich von sankt petersburg

aus nach oben gearbeitet hat und nach

und nach alle anderen konkurrenten

ausschalten konnte nämlich lade mir

wladimirowitsch putin mutet ist zwar

kein großer fan der politik gorbatschows

auch von ihm als person ist er kein

großer fan aber in einer wesentlichen

sache stimmt er mit ihm überein die

sowjetunion muss unbedingt erhalten

bleiben um jeden preis und wenn man

dafür die zügel so ein bisschen lockern

muss dann ist das eben so da geht das

nicht anders und dann ist das eine kröte

die man schlucken muss und auch hier

profitiert wieder vor allem einer der

westen weil die sowjets seit jahren vor

allem mit sich selbst beschäftigt sind

hat sich der kalte krieg deutlich

abgekühlt und zwar so sehr dass ist seit

1997 ein mal im jahr gespräche zwischen

der nato und den staaten des warschauer

vertrags gibt das ist eine sache die ein

paar jahre zuvor noch undenkbar gewesen

ist allerdings muss man sagen das ziel

der atomaren abrüstung bis zum jahr 2000

wird nicht erreicht im gegenteil die

alten vorbehalte können nicht abgebaut