image

abc, Erektionsprobleme: Ohne starke Stimulation hält meine Erektion nur ein paar Sekunden

Erektionsprobleme Ohne starke Stimulation hält meine Erektion nur ein paar Sekunden

Hallo Beatrice,

Ich habe ein Problem und zwar wird mein Penis nicht mehr so wirklich steif. Ich bin noch Jungfrau, hatte eigentlich schon mehrere Knusperstunden mit meiner Ex, aber halt ohne Sex.. nur Fummeln, mehr nicht. Mein Penis ist dann meistens auch erigiert, aber wird nicht wirklich steif. Beim Onanieren ist er meistens hart, wenn ich meine Hand noch dran hab und fester zupacke. Wenn ich loslasse und meine Muskeln (Bauch abwärts) anspanne, bleibt er hart und steif, aber ich kann das nicht lange halten, höchstens für 10 Sekunden. Also wenn ich loslassse, erschlafft er wieder und wird halbsteif. Das ist fast überall so... egal ob mit Fantasien oder mit pornographischen Videos/Bildern. Jedoch bei Frauen ist es anders - da wird er sofort eregiert und hart etc.. Nur konnt ich nie so wirklich testen, ob ich ihn lange zum Stehen bekomme, weil ich meist noch die Hose anhabe. Deshalb habe ich irgendwie Angst, dass wenn es mal hart auf hart kommen sollte, er schlapp macht. Oder nur halbsteif bleibt, sodass man ihn noch - ich nenn´s mal - "biegen" kann. Aber wie gesagt, wenn ich mit der Hand weitermache, bleibt er hart usw.. Ist es dann in der Scheide einer Frau genauso?? Also dass er da dann hart und steif bleibt?

mit freundlichen Grüßen

Till (19)

.............................................

Hi Till,

Rückfrage:

1) Hast du "Morgenlatten"? Also frühmorgens (oder auch nachts) mal einen Ständer, ohne dass du was dazu tust? Und wenn ja, wie lange hält die Erektion dann an?

2) Wie oft onanierst du? (bitte ehrlich antworten)

Bis bald

Beatrice

..............................................

Hey Beatrice,

ja, "Morgenlatten" habe ich, auch ohne was zu tun. Nachts muss ich mir dann auch schon was vorstellen oder halt mit der Hand ran, damit´s klappt. Die Erektion hält nicht lang an, ca 5 -10 min morgens und wenn´s nachts is, dann nur 1-2 Min.

Onaniert habe ich, geb ich zu, wirklich oft. Mehrmals am Tag (1-3 mal pro Tag und manchmal sogar 3-5 Mal) und das ist schon länger so, ca 2 Jahre... Kann es daran liegen?

MFG

Till

.................................................

Hi Till,

klingt nach einer Mischung aus körperlichen und seelischen Faktoren. Seelische allein können´s nicht sein, denke ich, deshalb musst du wegen der körperlichen auf jeden Fall zum Arzt. Denn Erektionsstörungen können Vorboten von ernsten Erkrankungen sein.

Lass dich von deinem Hausarzt zu einem Urologen überweisen. Dazu muss der Hausarzt dich nicht am Penis untersuchen.

Auf jeden Fall musst du für ein paar Wochen das Onanieren komplett sein lassen und dann (im Vergleich zur vorigen Quote) stark reduzieren, auf maximal 2 x pro WOCHE!

Du schriebst auch, du hast »Angst, dass wenn es mal hart auf hart kommen sollte, er schlapp macht. Oder nur halbsteif bleibt, sodass man ihn noch - ich nenn´s mal - "biegen" kann. Aber wie gesagt, wenn ich mit der Hand weitermache, bleibt er hart usw.. Ist es dann in der Scheide einer Frau genauso?? Also dass er da dann hart und steif bleibt?«

Ja, wahrscheinlich wird er hart bleiben.

Herzlichst

Beatrice

.............................................

Hey Beatrice,

seit ich dir die 1. Mail geschickt hab, ist ja schon ne weile vergangen .. und seit dem Tag hab

ich auch aufgehört mit dem Onaniern ... es sind jetzt ca 3 Wochen und ich muss sagen, es hat sich verbessert .. also die Dauer und "Härte" einer Erektion.

Nach 2 Wochen hab ich einmal unterbrochen, also onaniert, und es war ganz anders als zuvor. Und ja, jetzt mach ich immer Pausen von 3 - 4 Tagen oder so und es hat sich schon gebessert alles.

Danke!

Till



Want to learn a language?


Learn from this text and thousands like it on LingQ.

  • A vast library of audio lessons, all with matching text
  • Revolutionary learning tools
  • A global, interactive learning community.

Sprachen lernen online @ LingQ

Erektionsprobleme Ohne starke Stimulation hält meine Erektion nur ein paar Sekunden

Hallo Beatrice,

Ich habe ein Problem und zwar wird mein Penis nicht mehr so wirklich steif. Ich bin noch Jungfrau, hatte eigentlich schon mehrere Knusperstunden mit meiner Ex, aber halt ohne Sex.. nur Fummeln, mehr nicht. Mein Penis ist dann meistens auch erigiert, aber wird nicht wirklich steif. Beim Onanieren ist er meistens hart, wenn ich meine Hand noch dran hab und fester zupacke. Wenn ich loslasse und meine Muskeln (Bauch abwärts) anspanne, bleibt er hart und steif, aber ich kann das nicht lange halten, höchstens für 10 Sekunden. Also wenn ich loslassse, erschlafft er wieder und wird halbsteif. Das ist fast überall so... egal ob mit Fantasien oder mit pornographischen Videos/Bildern. Jedoch bei Frauen ist es anders - da wird er sofort eregiert und hart etc.. Nur konnt ich nie so wirklich testen, ob ich ihn lange zum Stehen bekomme, weil ich meist noch die Hose anhabe. Deshalb habe ich irgendwie Angst, dass wenn es mal hart auf hart kommen sollte, er schlapp macht. Oder nur halbsteif bleibt, sodass man ihn noch - ich nenn´s mal - "biegen" kann. Aber wie gesagt, wenn ich mit der Hand weitermache, bleibt er hart usw.. Ist es dann in der Scheide einer Frau genauso?? Also dass er da dann hart und steif bleibt?

mit freundlichen Grüßen

Till (19)

.............................................

Hi Till,

Rückfrage:

1) Hast du "Morgenlatten"? Also frühmorgens (oder auch nachts) mal einen Ständer, ohne dass du was dazu tust? Und wenn ja, wie lange hält die Erektion dann an?

2) Wie oft onanierst du? (bitte ehrlich antworten)

Bis bald

Beatrice

..............................................

Hey Beatrice,

ja, "Morgenlatten" habe ich, auch ohne was zu tun. Nachts muss ich mir dann auch schon was vorstellen oder halt mit der Hand ran, damit´s klappt. Die Erektion hält nicht lang an, ca 5 -10 min morgens und wenn´s nachts is, dann nur 1-2 Min.

Onaniert habe ich, geb ich zu, wirklich oft. Mehrmals am Tag (1-3 mal pro Tag und manchmal sogar 3-5 Mal) und das ist schon länger so, ca 2 Jahre... Kann es daran liegen?

MFG

Till

.................................................

Hi Till,

klingt nach einer Mischung aus körperlichen und seelischen Faktoren. Seelische allein können´s nicht sein, denke ich, deshalb musst du wegen der körperlichen auf jeden Fall zum Arzt. Denn Erektionsstörungen können Vorboten von ernsten Erkrankungen sein.

Lass dich von deinem Hausarzt zu einem Urologen überweisen. Dazu muss der Hausarzt dich nicht am Penis untersuchen.

Auf jeden Fall musst du für ein paar Wochen das Onanieren komplett sein lassen und dann (im Vergleich zur vorigen Quote) stark reduzieren, auf maximal 2 x pro WOCHE!

Du schriebst auch, du hast »Angst, dass wenn es mal hart auf hart kommen sollte, er schlapp macht. Oder nur halbsteif bleibt, sodass man ihn noch - ich nenn´s mal - "biegen" kann. Aber wie gesagt, wenn ich mit der Hand weitermache, bleibt er hart usw.. Ist es dann in der Scheide einer Frau genauso?? Also dass er da dann hart und steif bleibt?«

Ja, wahrscheinlich wird er hart bleiben.

Herzlichst

Beatrice

.............................................

Hey Beatrice,

seit ich dir die 1. Mail geschickt hab, ist ja schon ne weile vergangen .. und seit dem Tag hab

ich auch aufgehört mit dem Onaniern ... es sind jetzt ca 3 Wochen und ich muss sagen, es hat sich verbessert .. also die Dauer und "Härte" einer Erektion.

Nach 2 Wochen hab ich einmal unterbrochen, also onaniert, und es war ganz anders als zuvor. Und ja, jetzt mach ich immer Pausen von 3 - 4 Tagen oder so und es hat sich schon gebessert alles.

Danke!

Till

×

Wir verwenden Cookies, um LingQ zu verbessern. Mit dem Besuch der Seite erklärst du dich einverstanden mit unseren Cookie-Richtlinien.