image

LingQ Mini Stories, Story 7

In der folgenden Geschichte geht es um Felix und seinen Alltag im Büro.

A) Felix arbeitet in einem Büro.

Er hat jeden Tag viel zu tun.

Er hat viele Meetings mit seinen Kunden.

Felix mag diese Meetings nicht.

Er findet sie sehr langweilig.

Manche Kunden sind sehr freundlich zu Felix.

Allerdings sind manch andere Kunden gar nicht nett.

Felix macht lange Mittagspausen.

Er kann um fünf nach Hause gehen.

Er wartet jeden Tag darauf, dass es fünf wird.

Wie immer erzähle ich euch die gleiche Geschichte noch einmal, diesmal aber aus der Sicht von Felix.

B) Ich arbeite in einem Büro.

Ich habe jeden Tag viel zu tun.

Ich habe viele Meetings mit meinen Kunden.

Ich mag diese Meetings nicht.

Ich finde sie sehr langweilig.

Manche Kunden sind sehr freundlich zu mir.

Allerdings sind manch andere Kunden gar nicht nett.

Ich mache lange Mittagspausen.

Ich kann um fünf nach Hause gehen.

Ich warte jeden Tag darauf, dass es fünf wird.

Zum Schluss wiederholen wir noch einmal alles, was wir über Felix gehört haben.

1) Felix arbeitet in einem Büro.

Arbeitet Felix in einer Schule?

Nein, Felix arbeitet in einem Büro.

2) Felix hat jeden Tag viel zu tun.

Hat Felix viel zu tun?

Ja, Felix hat jeden Tag viel zu tun.

3) Felix hat viele Meetings mit seinen Kunden.

Hat Felix wenige Meetings?

Nein, Felix hat mit seinen Kunden viele Meetings

4) Felix findet diese Meetings langweilig.

Findet Felix diese Meetings langweilig?

Ja, er findet diese Meetings sehr langweilig.

5) Manche Kunden sind sehr freundlich.

Sind alle Kunden freundlich?

Nein, nur manche Kunden sind freundlich.

6) Felix macht lange Mittagspausen.

Macht Felix kurze Mittagspausen?

Nein, er macht keine kurzen, sondern lange Mittagspausen.

7) Felix kann um fünf nach Hause gehen.

Kann Felix um vier nach Hause gehen?

Nein, er kann um fünf nach Hause gehen.



Want to learn a language?


Learn from this text and thousands like it on LingQ.

  • A vast library of audio lessons, all with matching text
  • Revolutionary learning tools
  • A global, interactive learning community.

Sprachen lernen online @ LingQ

In der folgenden Geschichte geht es um Felix und seinen Alltag im Büro.

A) Felix arbeitet in einem Büro.

Er hat jeden Tag viel zu tun.

Er hat viele Meetings mit seinen Kunden.

Felix mag diese Meetings nicht.

Er findet sie sehr langweilig.

Manche Kunden sind sehr freundlich zu Felix.

Allerdings sind manch andere Kunden gar nicht nett.

Felix macht lange Mittagspausen.

Er kann um fünf nach Hause gehen.

Er wartet jeden Tag darauf, dass es fünf wird.

Wie immer erzähle ich euch die gleiche Geschichte noch einmal, diesmal aber aus der Sicht von Felix.

B) Ich arbeite in einem Büro.

Ich habe jeden Tag viel zu tun.

Ich habe viele Meetings mit meinen Kunden.

Ich mag diese Meetings nicht.

Ich finde sie sehr langweilig.

Manche Kunden sind sehr freundlich zu mir.

Allerdings sind manch andere Kunden gar nicht nett.

Ich mache lange Mittagspausen.

Ich kann um fünf nach Hause gehen.

Ich warte jeden Tag darauf, dass es fünf wird.

Zum Schluss wiederholen wir noch einmal alles, was wir über Felix gehört haben.

1) Felix arbeitet in einem Büro.

Arbeitet Felix in einer Schule?

Nein, Felix arbeitet in einem Büro.

2) Felix hat jeden Tag viel zu tun.

Hat Felix viel zu tun?

Ja, Felix hat jeden Tag viel zu tun.

3) Felix hat viele Meetings mit seinen Kunden.

Hat Felix wenige Meetings?

Nein, Felix hat mit seinen Kunden viele Meetings

4) Felix findet diese Meetings langweilig.

Findet Felix diese Meetings langweilig?

Ja, er findet diese Meetings sehr langweilig.

5) Manche Kunden sind sehr freundlich.

Sind alle Kunden freundlich?

Nein, nur manche Kunden sind freundlich.

6) Felix macht lange Mittagspausen.

Macht Felix kurze Mittagspausen?

Nein, er macht keine kurzen, sondern lange Mittagspausen.

7) Felix kann um fünf nach Hause gehen.

Kann Felix um vier nach Hause gehen?

Nein, er kann um fünf nach Hause gehen.


×

Wir verwenden Cookies, um LingQ besser zu machen. Durch den Besuch der Seite, erklärst du dich einverstanden mit unseren Cookie-Richtlinien.