×

Wir verwenden Cookies, um LingQ zu verbessern. Mit dem Besuch der Seite erklärst du dich einverstanden mit unseren Cookie-Richtlinien.


image

German Conversations with Katharina LMA006, CLIFF w KATHARINA #8.1

CLIFF w KATHARINA #8.1

Wir haben heute zuerst ein bisschen über Alkohol gesprochen.

Und da habe ich dir gesagt, was ein Radler ist.

Das ist ein Mischgetränk aus Bier und Fanta oder Almdudler.

Und dann hast du mir erzählt von einem Getränk, …das ist eine Mischung aus Wodka und Mountain Dew.

Du meinst, es schmeckt abscheulich! Aber weil auch Wodka abscheulich ist, ist es dann schon wieder okay.

Aber wir haben beide gesagt, dass wir nicht wirklich Alkohol trinken, nur ganz wenig.

Und du zum Beispiel nur an Feiertagen.

Du hast dann erzählt, es gibt jüdischen Wein, der an bestimmten Feiertagen getrunken wird und der sehr süß ist.

Aber das Gute ist, weil du nicht viel trinkst, hast du auch am nächsten Morgen keine Probleme und keine Kopfschmerzen.

Das ist praktisch.

Dann war ich ein bisschen neugierig und habe gefragt, was du mit Fabian gesprochen hast.

Und du hast mir ein bisschen davon erzählt, dass er auch gelacht hat, als du ihn nach Sächsisch gefragt hast.

Und dann hast du mir erzählt, dass Fabian dich zu einem Botschafter machen wollte.

Und das machst du eh schon.

Also du sprichst schon viel mit Leuten und erzählst, warum du Deutsch lernst.

Das ist super.

Und dann habe ich dich gefragt, wie du das machst, wenn du einen Roman schreibst.

Weil ich das gerne wissen wollte.

Und du hast gesagt, du wünschstest, du könntest einfach drauf los schreiben.

Aber das hast du vorher gemacht und du hast jahrelang gebraucht für einen Roman.

Und jetzt machst du das anders.

Jetzt machst du zuerst viele Notizen und du schreibst ein Grundgerüst.

Und dann musst du viel recherchieren.

Du brauchst Informationen.

Du musst sehr viel lesen, also viel lesen, viel recherchieren und dann kommen immer mehr Details dazu.

Aber jetzt gerade machst du auch Recherchearbeit und schreibst Notizen und du machst aber schon Fortschritte.

Das ist super.

Du hast ein gutes Gefühl.

Und du schreibst gerade sehr gerne.

Und dann habe ich erzählt, dass ich eigentlich…also nicht eigentlich!Ich habe Germanistik studiert und habe dann erklärt, was Germanistik ist.

Es ist eine Kombination aus Literaturwissenschaft und Sprachwissenschaft.

Literaturwissenschaft ist die ganze Literatur der deutschen Sprache und Sprachwissenschaft ist Linguistik.

Dann hast du gemeint: Ah, deshalb hast du das Nibelungenlied gelesen, und ich habe gesagt: Ja, das stimmt.

Aber zur Sprachwissenschaft gehört noch viel, viel, zum Beispiel Sprichwörter oder die Geschichte der deutschen Sprache oder auch Deutsch als Fremdsprache.

Und das habe ich gemacht, das war mein Schwerpunkt im Studium.

Genau.

Super.


CLIFF w KATHARINA #8.1 CLIFF w KATHARINA #8.1

Wir haben heute zuerst ein bisschen über Alkohol gesprochen. We talked a little bit about alcohol first thing today.

Und da habe ich dir gesagt, was ein Radler ist. And then I told you what a cyclist is.

Das ist ein Mischgetränk aus Bier und Fanta oder Almdudler. This is a mixed drink made from beer and Fanta or Almdudler.

Und dann hast du mir erzählt von einem Getränk, …das ist eine Mischung aus Wodka und Mountain Dew.

Du meinst, es schmeckt abscheulich! You mean it tastes disgusting! Aber weil auch Wodka abscheulich ist, ist es dann schon wieder okay. But since vodka is disgusting, too, it's okay.

Aber wir haben beide gesagt, dass wir nicht wirklich Alkohol trinken, nur ganz wenig. But we both said we don't really drink alcohol, just a little bit.

Und du zum Beispiel nur an Feiertagen. And you, for example, only on public holidays.

Du hast dann erzählt, es gibt jüdischen Wein, der an bestimmten Feiertagen getrunken wird und der sehr süß ist. You then said that there is Jewish wine that is drunk on certain holidays and that it is very sweet.

Aber das Gute ist, weil du nicht viel trinkst, hast du auch am nächsten Morgen keine Probleme und keine Kopfschmerzen. But the good thing is that because you don't drink much, you don't have any problems or headaches the next morning either.

Das ist praktisch.

Dann war ich ein bisschen neugierig und habe gefragt, was du mit Fabian gesprochen hast. Then I was a bit curious and asked what you talked to Fabian.

Und du hast mir ein bisschen davon erzählt, dass er auch gelacht hat, als du ihn nach Sächsisch gefragt hast. And you told me a bit about the fact that he laughed too when you asked him about Saxon.

Und dann hast du mir erzählt, dass Fabian dich zu einem Botschafter machen wollte. And then you told me that Fabian wanted to make you an ambassador.

Und das machst du eh schon. And you're already doing that.

Also du sprichst schon viel mit Leuten und erzählst, warum du Deutsch lernst. So you already talk to people a lot and tell them why you're learning German.

Das ist super.

Und dann habe ich dich gefragt, wie du das machst, wenn du einen Roman schreibst. And then I asked you how you do it when you write a novel.

Weil ich das gerne wissen wollte.

Und du hast gesagt, du wünschstest, du könntest einfach drauf los schreiben. And you said you wished you could just start writing.

Aber das hast du vorher gemacht und du hast jahrelang gebraucht für einen Roman. But you've done that before and it took you years to write a novel.

Und jetzt machst du das anders. And now you do it differently.

Jetzt machst du zuerst viele Notizen und du schreibst ein Grundgerüst. Now you first make a lot of notes and you write a basic framework.

Und dann musst du viel recherchieren. And then you have to do a lot of research.

Du brauchst Informationen.

Du musst sehr viel lesen, also viel lesen, viel recherchieren und dann kommen immer mehr Details dazu. You have to read a lot, i.e. read a lot, do a lot of research and then more and more details are added.

Aber jetzt gerade machst du auch Recherchearbeit und schreibst Notizen und du machst aber schon Fortschritte. But right now you're also doing research and writing notes and you're making progress.

Das ist super.

Du hast ein gutes Gefühl.

Und du schreibst gerade sehr gerne.

Und dann habe ich erzählt, dass ich eigentlich…also nicht eigentlich!Ich habe Germanistik studiert und habe dann erklärt, was Germanistik ist. And then I said that I actually… well, not actually! I studied German and then explained what German is.

Es ist eine Kombination aus Literaturwissenschaft und Sprachwissenschaft. It is a combination of literary studies and linguistics.

Literaturwissenschaft ist die ganze Literatur der deutschen Sprache und Sprachwissenschaft ist Linguistik. Literary studies is the entire literature of the German language and linguistics is linguistics.

Dann hast du gemeint: Ah, deshalb hast du das Nibelungenlied gelesen, und ich habe gesagt: Ja, das stimmt. Then you said: Ah, that's why you read the Nibelungenlied, and I said: Yes, that's right.

Aber zur Sprachwissenschaft gehört noch viel, viel, zum Beispiel Sprichwörter oder die Geschichte der deutschen Sprache oder auch Deutsch als Fremdsprache. But there is still a lot, a lot, to linguistics, for example proverbs or the history of the German language or German as a foreign language.

Und das habe ich gemacht, das war mein Schwerpunkt im Studium. And that's what I did, that was the focus of my studies.

Genau.

Super.