steve-kaufmann-10-secrets

I speak 20 languages

was successfully added to your cart.

Cart

Chinesisch lernen – wie lange braucht man?

Hallo liebe LingQ-Community und Sprachenlernende auf der ganzen Welt! Ich heiße Kiandro Scavella und bin ein begeisterter Sprachen- und Kulturliebhaber. Ich komme ursprünglich von den Bahamas, das Land der Sonne, des Meeres und Stolzes. Meine Muttersprache ist Englisch, aber nachdem ich in der Schule sang- und klanglos daran gescheitert bin, Spanisch zu lernen, wurde mein Interesse für Fremdsprachen geweckt. Ich dachte: Was wäre, wenn ich wirklich gut in Sprachen sein würde? Zurzeit lerne ich Japanisch, Esperanto, Spanisch und Chinesisch. In diesem Artikel werde ich versuchen, zu beantworten, wie lange man braucht, um Chinesisch zu lernen, über die verschiedenen Lernphasen sowie über den kompletten Zeitraum des Erlernens sprechen.

Zeitrahmen

Ich habe in meinem letzten Jahr meines Bachelorstudiums angefangen, Chinesisch zu lernen, zur gleichen Zeit wie Japanisch. Wenn ihr euch fragt, ob es eine gute Idee ist, beides gleichzeitig zu lernen…nun, ihr werdet überrascht sein.
Mein Lernplan besteht derzeit hauptsächlich darin, wann immer ich kann, Chinesisch zu hören. Ich wohne momentan außerdem in Japan, sodass ich mich, wann immer es möglich ist (was im Grunde genommen die ganze Zeit ist), bemühe, die traditionellen Langzeichen in chinesische Kurzzeichen zu übersetzen. Ich würde sagen, dass ich pro Woche insgesamt etwa 5-6 Stunden Chinesisch lerne. Natürlich spreche ich mit diesem Zeitaufwand bei weitem noch nicht fließend, aber ich arbeite daran.

Tagesablauf

6:00 Uhr: Aufstehen (Ja, ich weiß, das ist verrückt)

6:30 Uhr: Kaffee und ein paar chinesische Streams mit den Morgennachrichten auf YouTube. An anderen Tagen gucke ich mir Vorträge von chinesischen Gedichten an.

7:00 Uhr: Ich lese für etwa 30 Minuten ein paar einfache Artikel oder Geschichten. Diese Artikel habe ich meistens aus meinen Textbüchern oder dem Internet.

7:30 – 8:00 Uhr: Ich widme mich meinem Karteikartenstapel und füge einige neue Wörter von den Artikeln/Geschichten hinzu.

Ich wiederhole dieses Programm jeden Morgen, mit ein paar Variationen. Das Wichtigste hierbei ist, dass ich versuche, nicht die Produktivitätskette zu unterbrechen. Ich spreche ab und zu ein bisschen Chinesisch mit den chinesischen Studenten an meiner Universität in Japan. Sie sind sehr hilfsbereit und genießen die Gesellschaft. Nutzt also die Chance, mit einem Muttersprachler zu sprechen. Ihr werdet nicht verspottet, weil ihr ihre Sprache sprecht. Sie wissen es normalerweise sehr zu schätzen, wenn jemand ihre Sprache lernen möchte.

Bevor wir über die verschiedenen Niveaus der Sprachbeherrschung sprechen, möchte ich gerne hervorheben, dass ich noch nicht die Stufe der fortgeschrittenen Sprachverwendung erreicht habe, und zwar aus folgenden Gründen:
Ich habe nach zwei Universitätssemestern, in denen ich Chinesischunterricht hatte, Grundkenntnisse erlangt – nach amerikanischen Universitätsstandards entspricht dies etwa sechs Monate einschließlich zusätzlicher Stunden für Hausaufgaben und selbstständiges Lernen. Allerdings würde ich sagen, dass ich bezüglich des Schreibens einen gewissen Startvorteil hatte, da ich aufgrund meiner vorherigen Erfahrung mit Japanisch zu der Zeit so gut wie alle chinesischen Zeichen, auf die ich stieß, verstand.

Es gibt eine riesengroße Vokabelsammlung, die der Speicherbank eines Lernenden hinzugefügt werden muss, um das das Niveau der fortgeschrittenen Sprachverwendung zu erreichen. Die Vokabeln müssen außerdem aktiviert werden, was bedeutet, dass man sie auf Anhieb anwenden kann, ohne sich vorher zu viel Gedanken über die Bedeutung zu machen. Abgesehen von diesen Aspekten muss man auch über ein besseres Verständnis verfügen, um diesem Niveau gerecht zu werden.

Ich habe in Chinesisch noch nicht das Niveau der fortgeschrittenen Sprachverwendung, weil ich nicht mehr in dieser immersiven Umgebung bin, die meine Klasse an der Universität darstellte. Beim Sprachenlernen gibt es einen Zeitpunkt, an dem ein persönlicher Umgang absolut notwendig ist, um zum nächsten Niveau zu gelangen. Die fortgeschrittene Sprachverwendung befindet sich irgendwo in der Mitte. Wenn ich für dieses Niveau jedoch eine Zeitanforderung bestimmten müsste, würde ich sagen, dass es etwa 12-24 Monate sind, nachdem man die Grundkenntnisse erreicht hat.

 

Wie lange dauert es nun also, Chinesisch zu lernen?

Ich denke, dass ich etwa 3-4 Jahre brauchen werden, um Chinesisch komplett zu beherrschen, vielleicht auch länger, wenn ich weiterhin meinen Besuch in China hinauszögere. Chinesisch ist bekannt dafür, eine der schwierigsten Sprachen zu sein, auch wenn deine Muttersprache damit verwandt ist. Es lohnt sich aber wirklich, am Ball zu bleiben und einen Sinn in der Lernerfahrung zu finden.

 

Erklärung der Stufen der Sprachkenntnisse

Grundlegende Kenntnisse
Die Person ist in der Lage, sich im Urlaub routinemäßig zu verständigen und Höflichkeitsphrasen auszutauschen.

Fortgeschrittene Sprachverwendung
Die Person ist in der Lage, routinemäßige soziale Anforderungen und eingeschränkte Arbeitsanforderungen zu erfüllen.
Die meisten Leute unterschätzen die große Lücke zwischen den grundlegenden Kenntnissen und der fortgeschrittenen Sprachverwendung.

Selbstständige Sprachverwendung
Die Person beherrscht die Sprache mit einer ausreichend strukturellen Exaktheit und einem Vokabular, um sich erfolgreich an den meisten formellen und informellen Gesprächen über praktische, soziale und professionelle Themen zu beteiligen.

Fachkundige Sprachkenntnisse
Die Person verwendet die Sprache auf allen, normalerweise für professionelle Anforderungen relevanten Ebenen fließend und richtig.

Muttersprache oder zweisprachig
Die Sprachbeherrschung der Person entspricht der eines gebildeten Muttersprachlers.

 

Was sind die einfachsten und schwierigsten Aspekte?

Wie ich bereits zuvor erwähnt habe, waren für mich persönlich die Zeichen der einfachste Teil beim Chinesisch lernen. Allerdings lag das an meiner vorherigen Erfahrung mit Japanisch. Ich habe mich bereits mit dem Wortstamm, der Strichreihenfolge usw. auseinandergesetzt, sodass ich nicht lange brauchte, um mich an die vereinfachte Version der chinesischen Zeichen zu gewöhnen.

Viele englische Muttersprachler sagen, dass für sie die Grammatik der einfachste Aspekt ist, wenn sie Chinesisch lernen, aber bei mir war es nicht so. Wenn man Vorkenntnisse einer zweiten Fremdsprache hat, bevor man mit einer dritten oder vierten Sprahe beginnt, kann dies manchmal die Lernergebnisse verzerren. Die englische und chinesische Grammatik ist außer ein paar sehr wenigen Unterschieden im Grunde genommen gleich. Allerdings ist die japanische Wortreihenfolge eine wahre Kunst. Jedes Mal, wenn ich einen Satz bilden wollte, habe ich also letztendlich Subjekt-Objekt-Prädikat verwendet anstatt Subjekt-Prädikat-Objekt. Es war kein riesiges Problem, aber ich habe es unzählige Male gemacht und ich mache auch heute noch (es ist 9 Monate her, dass ich mit Chinesisch begonnen habe).

Tipps

In Anbetracht dessen, dass ich noch nicht fließend in Chinesisch bin, gibt es noch viele Dinge, die ich ausprobieren möchte. Aber eine Sache, die ich wirklich ändern würde, ist mein Ansatz, die Töne zu lernen. Ich bin ganz falsch an Pinyin herangegangen. Und zwar dachte ich aus irgendeinem Grund, dass die Töne und die Betonung das Gleiche sind. Aber wenn ich alles noch einmal von vorne machen müsste, würde ich mehr chinesische Lieder singen, sehr viel mehr. Wenn ihr Chinesisch lernen möchtet und gerade erst am Anfang steht, betrachtet die chinesischen Töne als Musiknoten und ihr werdet so viel mehr Spaß haben. Denkt nur immer daran, wenn euer Gesicht nicht wehtut, dann macht ihr etwas falsch.

 

Lernmaterial, das ich verwendet habe

Bücher
Integrated Chinese 4. Edition Teile 1,2,3
Mulan auf Chinesisch– Bei weitem einer meiner Favoriten (findet ein Buch, das zu eurem Favoriten wird)
Die Lektüre von verschiedenen Märchen auf Chinesisch

Methoden
Verteilte Wiederholungen – Anki, Memrise, LingQ Lektionen und Artikel
Memory Palaces

Wiederholung
Um diese Sprache zu lernen, wirst du schreiben müssen. Daran kommt ihr dieses Mal nicht vorbei ?.

Videos
Chinesische Nachrichten-Streams auf YouTube
Chinesische Poesie mit Text auf YouTube
Disneys Mulan auf Chinesisch (Ich habe es inzwischen etwa 17 Mal geguckt)

Wirkliches Leben
Mit Muttersprachlern sprechen, wenn sich die Möglichkeit ergibt.
Das Übersetzen von traditionellen japanischen Zeichen ins vereinfachte Chinesisch.

 

Auf LingQ schneller Chinesisch lernen

Mit LingQ könnt ihr euren Lieblingsinhalt auf Chinesisch importieren und mit den Annehmlichkeiten von LingQ direkt anfangen, zu lernen. Beispielsweise stellt LingQ mehrere Wörterbücher bereit, die ihr einfach beim Lesen eurer Lektion öffnen könnt, anstatt neue Zeichen nachschlagen zu müssen. So behaltet ihr euren Rhythmus bei und ihr macht schneller Fortschritte.
Ihr könnt von YouTube oder von anderen Seiten mit chinesischem Inhalt Inhalte importieren.

Ich empfehle euch dieses Video, in dem dargestellt wird, wie man Inhalte von YouTube nach LingQ importiert. Nach ein paar Klicks wird LingQ dieses Video mit Transkripten, Audio und Video in eine interaktive Lektion umwandeln.
Learn Chinese on LingQ
Für mehr Informationen über LingQ und darüber, was ihr importieren könnt, lest euch den kompletten Leitfaden zum Importieren auf LingQ durch. Viel Glück!

 

***

Kurzbiografie zum Autor: Kiandro ist ein begeisterter Sprachenlernender. Er hat einen Bachelor of Arts in Asienwissenschaften und lernt zurzeit Japanisch, Chinesisch und Koreanisch. Seine Lieblingsspeisen sind Eis und Hummerschwänze.