<link rel="stylesheet" id="yarppWidgetCss-css" href="https://www.lingq.com/blog/wp-content/plugins/yet-another-related-posts-plugin/style/widget.css?ver=5.3.2" type="text/css" media="all">
steve-kaufmann-10-secrets

I speak 20 languages

was successfully added to your cart.

Cart

5 nützliche Vokabelstrategien, um dein Englisch zu polieren

Wenn du ein begeisterter Lernender der englischen Sprache bist, sollte das Erlernen von neuen englischen Vokabeln ganz oben auf deiner Liste stehen, sogar noch vor der Grammatik. Die Regeln sind einfach: Wenn du wie ein Muttersprachler sprechen möchtest, musst du eine Menge englischer Wörter kennen (und wissen, sie zu verwenden).
In diesem Artikel werden wir uns einige der effektivsten Vokabelstrategien ansehen, die dir helfen werden, schneller fließend Englisch zu sprechen.

 

Die besten Vokabelstrategien für Englischlernende

Die zwei vorherrschenden Methoden in der Schule, um Vokabeln zu lernen, sind häufig das Lernen durch Wiederholen und Vokabelübungen. Im Großen und Ganzen funktionieren sie, aber sie funktionieren hauptsächlich (oder nur) in der Schule.

Die neue Welle der Lernstrategien für die englische Sprache besteht für die Englischlernenden von heute darin, online durch Bildungsmaterial zu browsen, sich Videos anzuschauen und Sprachenapps zu nutzen.

Wenn du beginnen möchtest, neue Vokabelstrategien zu nutzen, um deinen englischen Wortschatz auszubauen, haben wir hier 5 Empfehlungen, die dir ganz bestimmt gefallen werden.

 

Führe ein Wörter-Tagebuch

Hast du als Kind ein Tagebuch geführt? Wenn ja, wird dir diese Vokabelstrategie vertraut vorkommen. Denjenigen, die es nicht gemacht haben, wird sie sicherlich antreiben, tagtäglich (oder sogar stündlich), mehr Zeit damit zu verbringen, auf Englisch zu schreiben.
Schreib einfach jedes neue englische Wort auf, das du lernst.

Schreib das Wort auf, erkläre, was es bedeutet und/oder füge zusätzliche Informationen darüber hinzu (zum Beispiel seine Synonyme oder die verschiedene Formen). Sorge also dafür, dass du zu jeder englischen Vokabel, die dir neu ist, schriftliches Material hast. Dazu können auch ausgefallene Ausdrücke in einem Lied oder noch nie zuvor gehörte Redewendungen in einer Fernsehsendung gehören. Was auch immer es ist, schreib es auf.

Wie man es am einfachsten macht? Besorg dir ein Tagebuch (es genügt irgendein Heft oder Notizbuch) und schreib hin und wieder schnell Sachen auf. Wenn du eher auf dein Handy setzt, kannst du auch alle deine Anmerkungen zu neuen Wörtern in einem Dokument oder in einer Notizen-App festhalten.

Es liegt ganz bei dir. Solange du diese neuen Wörter übst, wirst du Erfolg haben. Das bringt uns auch schon zur nächsten Strategie …

 

Übe vor und nach dem Schlafen


Übe jeden Tag vor dem Schlafengehen und direkt nach dem Wachwerden einen neuen Satz von englischen Wörtern oder Sätzen aus deinem Wörter-Tagebuch. Der Haken: Abends kannst du beim Üben deine Notizen benutzen, morgens kannst du jedoch nur auf dein Gedächtnis zurückgreifen.
Dies ist eine dieser Vokabelstrategien, anhand derer du bemerken wirst, wie viele neue Wörter du jeden Tag auswendig lernen kannst, ohne diese zu vergessen. Im Folgenden werden wir dir sagen, wie du es richtig machst:

Lege eine Anzahl von Wörtern fest, die du täglich lernen möchtest. Versuche vor dem Schlafengehen, diese neuen Wörter und ihre Bedeutung (oder wenn es möglich ist, auch ihre Synonyme) auswendig zu lernen. Beschäftige dich 10-15 Minuten mit ihnen, bis du alles wiederholen kannst, ohne durcheinander zu kommen.

Nimm dir morgens weitere 5 Minuten Zeit, um dich an alles, was du in der Nacht zuvor gelernt hast, zu erinnern und es zu wiederholen. Solltest du ein paar Wörter vergessen, ist das gar kein Problem. Das, was du behalten hast, ist das, was zählt.

Mit dieser Strategie beschleunigst du nicht nur das Tempo des Vokabellernens, sondern du verbesserst auch dein generelles Bewusstsein des Vokabulars, das du kennst, sodass du es in alltäglichen Unterhaltungen benutzen kannst. Wenn du dich also ständig mit diesen neuen Vokabeln beschäftigst, ist es wahrscheinlicher, dass du sie auch benutzt.

 

Bring neue Wörter mit Konzepten in Zusammenhang

Das Auswendiglernen von neuen verbalen Konzepten ist einfacher, wenn du sie mit bestimmten Dingen in deinem Kopf in Zusammenhang bringst. Genau genommen funktioniert so unser Gehirn. Wenn du zum Beispiel das Wort “tranquility” lernen möchtest, kannst du es mit einem Bild vom Horizont über dem Meer assoziieren, da es für Ruhe und Seelenfrieden steht.
Gibt jedem neuen Wort, das du lernen möchtest, eine Bedeutung.

Du kannst bestimmte Wörter auch paarweise, in Gruppen oder als Zusammenstellungen lernen. Zum Beispiel stellen “door”, “handle”, “hinge”, “key” und “doormat” eine Wörtersammlung dar, die in den meisten Situationen Hand in Hand gehen. Solltest du also jemals jemanden von einem Einbruch erzählen (hoffentlich wird es niemals dazu kommen), wirst du in einer Unterhaltung über alle diese Wörter verfügen.

 

Praktiziere das Beschreiben von Vokabeln

Um alle deine neu erlernten englischen Vokabeln in einer Unterhaltung effektiv einsetzen zu können, musst du das Beschreiben perfekt beherrschen. Das bedeutet, dass du dich wohlfühlen (und bereit sein) musst, Gespräche über Dinge zu führen, von denen du noch nie zuvor gehört hast. Und genau diese Vokabelstrategie hilft dir dabei.

Es ist eigentlich ganz einfach. Nimm einfach ein Wort und sprich laut darüber.

Es kann ein ganz beliebiges Wort sein, wie “fork”, “soliloquy” oder “effervescence”. Versuche ein sehr spezifisches Konzept auszuwählen, über das du mindestens ein, zwei Minuten sprichst. Die Dauer hängt davon ab, wie schwierig du diese Übung gestalten möchtest.
Es ist nicht nur eine tolle Strategie zum Vokabelgebrauch, sondern sie hilft dir auch, deine Sprech- und Gesprächsfertigkeiten zu verbessern.

Profi-Tipp: Nimm dich dabei selbst auf, um deine Fortschritte festzuhalten.
P.S. Du kannst es für dich auch wirklich schwierig machen. Nimm zum Beispiel ein neues Wort, das du gerade erst gelernt hast, und verwende, um es zu beschreiben, nur die Vokabeln aus deinem Wörter-Tagebuch. Was hältst du davon?

 

Schreibe über neue Wörter

Um noch einen Schritt weiterzugehen, wie wäre es, wenn du in einer Umgebung, in der du dich am wohlsten fühlst, über diese neuen Wörter sprichst?
Zum Beispiel kann es sein, dass du im Laufe des Tages viel auf den sozialen Medien unterwegs bist. Versuche einen Beitrag über jedes neue Wort, das du lernst, zu verfassen. Natürlich entscheidest du letztendlich, ob du den Beitrag veröffentlichen möchtest oder nicht. Das wird dir nicht nur helfen, deine allgemeine Beherrschung der englischen Vokabeln und Grammatik unter Beweis zu stellen, sondern auch deinen inneren Bestseller-Autor zu entdecken.

Wenn du es vorziehen solltest, mit einem Stift und Blatt Papier zu schreiben, wie wäre es, wenn du neben deinem Wörter-Tagebuch ein weiteres Heft führst? Somit hast du einen Ort, wo du alle neu erlernten englischen Vokabeln aufführst, und einen anderen zum Üben und für (hoffentlich künstlerische) Wendungen.

Zusammengefasst lässt sich also sagen, dass du, wenn du viele neue englische Vokabeln hast, diese auch anwenden musst. Ob dies nun schriftlich oder verbal geschieht, liegt ganz bei dir. Solange du daran arbeitest, der bestmögliche Englischsprachiger zu werden, hast du bereits dein Ziel erreicht!

 

Werde mit LingQ ein Vokabel-Crack!

In der heutigen Zeit kommen einige der besten Vokabelstrategien in der Form von Sprachlern-Apps, wie es deine ist, LingQ.

Lerne mit dem Inhalt, der dir gefällt, Englisch. Mit der mobilen App von LingQ kannst du unterwegs alle neuen Vokabeln zu deinen Englischkursen und -übungen hinzufügen. Du kannst auch alle anderen Online-Inhalte importieren, wie Artikel und Videos.
learn english online


Probier es jetzt aus! Lade die mobile App von LingQ für Android oder iOS herunter. Frohes lernen alle zusammen!

***
Jasmin Alić ist ein preisgekrönter EFL/ESL-Lehrer und ein Schreibliebhaber aus Bosnien und Herzegowina mit einer jahrelangen Erfahrung in multikulturellen Lernumgebungen.